Weitere Spyshots & Infos zum BMW 3er Touring F31

BMW 3er | 7.06.2010 von 15

Vor dem neuen BMW 3er Touring F31 wird natürlich die neue BMW 3er Limousine F30 auf den Markt kommen, anhand der aktuell zu sehenden Prototypen …

Vor dem neuen BMW 3er Touring F31 wird natürlich die neue BMW 3er Limousine F30 auf den Markt kommen, anhand der aktuell zu sehenden Prototypen könnte man aber durchaus einen anderen Eindruck gewinnen. Erlkönigfotos von der Limousine sind rar gesät, dagegen gibt es schon eine ganze Reihe von Bildern zum neuen Touring.

Bei MotorAuthority.com finden sich nun besonders interessante Spyshots, denn neben dem stark getarnten Exterieur ist auch erstmals der Innenraum zu sehen – natürlich wurde auch hier versucht, mit Hilfe von Stoffbahnen und dergleichen so viel wie möglich zu verdecken, aber trotzdem lässt sich scheinbar manches Detail erkennen. Allerdings ist klar, dass ein Prototyp in einem so frühen Stadium der Entwicklung noch nicht das endgültige Interieur-Design trägt und die Bilder folglich nicht überbewertet werden sollten.

bmw-3er-f31-interieur-spyshot

Erkennbar ist ein mechanischer Handbremshebel, eine iDrive-Kontrolleinheit, der Schalthebel eines manuellen Getriebes sowie ein Wippschalter, der vermutlich zum aktivierenverschiedener Fahrwerks-, Getriebe- und Motoreinstellungen dient. Wir gehen davon aus, dass die relevanten Informationen dieser Interieur-Bilder damit schon genannt sind – es wird entsprechende adaptive Fahrwerke geben, es wird Modelle mit Schaltgetriebe geben und natürlich wird es auch im nächsten 3er wieder iDrive geben. Ob die Handbremse tatsächlich mit einem mechanischen Hebel bedient wird, bezweifeln wir allerdings – eine moderne elektronische Handbremse erscheint uns weitaus wahrscheinlicher.

Gut erkennbar ist außerdem, dass auch der neue 3er Touring Optik vor Nutzwert stellen wird, denn auch der F31 verfügt über eine schräg abfallende Heckscheibe. Ein derartiges Design sieht zwar dynamischer aus, schränkt aber logischerweise den Stauraum ein. Auch der neue 3er Touring wird also kein Lademeister, sondern eher eine sportliche Alternative für Menschen mit etwas erhöhtem Platzbedarf.

Die Motorenpalette wird auch beim 3er F30 genügend Spielraum bieten, um beinahe alle Leistungswünsche zu erfüllen. Am unteren Ende der Motorenpalette wird es aufgeladene Motoren mit vier Zylindern geben, die im Herbst 2011 im neuen BMW 1er F20 ihre Premiere erleben dürften. Die neuen Turbo-Triebwerke werden ein Leistungsspektrum bis mindestens 250 PS abdecken können und machen die famosen Reihensechszylinder zur Randgruppe, die nur noch am obersten Ende der PS-Skala anzutreffen sein wird.

bmw-3er-f31-spyshot-motorauthority

Als gesetzt können wir den mit einem TwinScroll-Lader bestückten 335i betrachten, der bis zum Jahr 2012 noch ein paar mehr als die aktuellen 306 PS antrainiert haben sollte. Unterhalb des 335i ist eine leistungsschwächere Variante des N55 denkbar, eventuell wird es auch noch einen Saugmotor mit sechs Zylindern in Reihe geben.

Bei den Dieseln erwarten wir ebenfalls ein breites Angebot, das von einem 316d mit knapp über 100 PS bis zum 335d mit über 300 PS reichen wird. Hier werden wir mit hoher Wahrscheinlichkeit weiterentwickelte Varianten der bekannten Vier- und Sechszylinder zu sehen bekommen, die auch im Jahr 2012 noch auf der Höhe der Zeit sein sollten. Eine Fortsetzung des BMW 320d EfficientDynamics Edition ist wahrscheinlich, denn dank seines hervorragenden Verhältnisses von Leistung und Verbrauch fasziniert dieses Modell nicht nur Effizienzfanatiker.

Das Thema EfficientDynamics wird bei allen Varianten der 3er-Reihe F30 eine Schlüsselrolle spielen und wir können uns schon jetzt auf noch niedrigere Verbrauchswerte freuen – bei weiter gesteigerter Leistung und noch besseren Fahrleistungen. Eine Rolle könnte dabei auch das System Air Curtain spielen, bei dem die Räder mit gezielten Verwirbelungen “abgedeckt” werden, um den dort entstehenden Luftwiderstand zu reduzieren.

Noch mehr Bilder gibt es direkt bei MotorAuthority.com.

  • Thomas

    Lasst euch von den Interieurfotos nicht täuschen, dort hat man sich ausschließlich aus dem e87 Regal bedient. Armaturenbrett und Mittelkonsole wurden 1:1 übernommen.
    Wo etwas gefehlt hat, hat man etwas draufgepappt 😉

    Gruß Thomas

  • Wirklich schade das die Reihensechser immer mehr den Vierzylindern weichen müssen.

  • timbo

    Hier und bei den letzten x3 spyshots ist immer der noch aktuelle sitz verbaut. Ich hoffe mal die haben da noch was in reserve…

  • mav

    BMW macht nen riesen Fehler wenn Sie meinen, die 6-Zylinder Motoren mit 4-Zylindern abzulönsen. Die Motoren (insbesondere die 6-Zylinder Sauger) sind das Kaufargument für einen BMW. Es ist auch wenig überzeugend, wenn eine Marke 30-Jahre lang predigt sie baue die besten Motoren und der 6-ZYlinder sei der beste Motor, dann aber nahezu alle 6-Zylinder langsam aber sicher mit kleineren Motoren ersetzt. Zumindest die Stammkunden werden da vor den Kopf gestoßen, abgesehen davon das sie für einen 4-Zylinder bald genauso viel bezahlen müssen wie für einen 6-Zylinder.

    • Thomas1

      VOLLE ZUSTIMMUNG!!!

      • Matt

        Jo

    • Lennardt

      :-/ Ich denke genauso, aber diese Verbrauchsenkungsschlacht fordert eben Tribut und ich bin dann doch eher froh, dass BMW auch unbequeme Trends wahrnimmt und nicht mit wehenden Fahnen untergeht wie in der Vergangenheit andere Hersteller, die sich in Prinzipien ergangen haben.

  • _.M@xi.KinQ’

    Die Heckkante sieht schon fast so aus, wie beim aktuellen Audi A4 Avant ..

  • Mitsu

    Die Grabgesänge bzgl. des 6-Zylinders sind verfrüht. Analog zum 5er wird es mehr 6-Zylindermotoren geben als uns die Presse und auch Internetforen wie diese hier vermitteln wollen. Die Macher bei BMW wissen, dass die 6-Zylinder DER Kaufanreiz schlechthin sind. Keine Sorge, es wird wesentlich mehr als nur das Topmodell mit 6-Zylindern geben. Allerdings verfolgt BMW konsequent die Weiterentwicklung der 4-Zylindermotoren und das ist auch sehr gut so. Bislang waren die 4-Zylinder Benzinmotoren von BMW auch eher schlecht. Vor allem im Vergelich zu Mitbewerbern.

    Hier wurde übrigens “vergessen”, dass die kleinen 4-Zylinder nicht 2,0l haben werden, denn sie sind baugleich mit den neuen aus dem Mini. Es wird Ausführungen in 1,4 und 1,6l geben. BMW überlegt übrigens ernsthaft, ob der kleine 3-Zylinder-Diesel (u. a. neuer 1er, Concept Vison Dynamics, etc.) den Basisdiesel im 3er darstellen soll. Immerhin kam er in der Studie auf 163 PS.

    • jr

      “Die Macher bei BMW wissen, dass die 6-Zylinder DER Kaufanreiz schlechthin sind” – da sprechen die Verkaufszahlen aber eine andere Sprache.

      • Steve8178

        Ich denke auch das die R6 der Kaufanreiz ist bei BMW, nur leisten kann es sich nicht jeder. Da man BMW kennt als einer der besten Motorenbauer der Welt gönnt man sich eben auch nen R4, da man eben weiß was BMW motorentechnisch zu leisten im stande ist. Bin ja auch schon auf die neuen R4 Turbobenziner gespannt, BMW hatte ja ne Menge Zeit dafür…

    • Matthias

      dass die kleinen 4-Zylinder nicht 2,0l haben werden,,,,

      und die großen 4-Zylinder haben doch 2,0 Liter oder nicht ?

    • peter

      Seit beim E90 der 320i nur noch 4 Zylinder hat, ist klar, daß der R6 nur noch den teuersten Modelle vorbehalten bleibt. Durch den Turbotrend und die Energiesparpriorität verschiebt sich das noch weiter.

  • peter

    Mach uns doch die Freude über die Handbremse nicht gleich wieder kaputt 😉

  • JJ

    wenn es die Sechszylinder nicht mehr gibt, kann ich mir gleich VW Golf kaufen

    R6 + Handschaltgetriebe = Freude am Fahren = BMW!

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden