Fahrwerksspezialist H&R wird Partner von BMW Motorsport

Motorsport | 16.03.2010 von 2

Mit dem Fahrwerksspezialisten H&R konnte BMW Motorsport rechtzeitig vor den Auftritten des BMW M3 GT2 bei den europäischen Langstreckenklassikern einen weiteren namhaften Partner für sich …

Mit dem Fahrwerksspezialisten H&R konnte BMW Motorsport rechtzeitig vor den Auftritten des BMW M3 GT2 bei den europäischen Langstreckenklassikern einen weiteren namhaften Partner für sich gewinnen. Der beim 24 Stunden Rennen am Nürburgring für BMW an den Start gehende Uew Alzen genießt schon länger die Unterstützung von H&R und wird auch am Steuer des BMW M3 GT2 das H&R-Logo auf seinem Helm tragen.

Neben Uwe Alzen werden aber auch alle anderen Teammitglieder das Logo des über 100 Mitarbeiter großen Unternehmens aus Lennestadt auf ihren Helmen, Rennoveralls und Fahrzeugen tragen, selbst die Trucks von BMW Motorsport werden das Logo tragen.

hr-bmwMario Theissen (BMW Motorsport Direktor): “Der Transfer von Spitzentechnologie aus dem Rennsport in die Serienproduktion ist sowohl für BMW als auch für H&R die Triebfeder, sich im Motorsport zu engagieren. 24-Stunden-Rennen sind aufgrund der extremen Anforderungen an das Auto und seine Komponenten das ideale Versuchsfeld für technische Innovationen und Neuentwicklungen. Wir freuen uns, in diesem Bereich mit H&R zusammenzuarbeiten.”

hrBMW

  • Maddy

    Ob das die richtige Entscheidung war? Immerhin baut KW ja das Fahrwerk für den GTS und u.a. Manthey hat seit etlichen Jahren, sehr erfolgreich, KW als Partner in der VLN.

    • BMWfan

      ich hab auch sofort an KW gedacht… liegt wohl echt am Uwe, dass H&R uns unterstützt

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden