BMW Motorrad Motorsport in der Superbike WM 2010

Motorsport | 10.02.2010 von 1

Mit hohen Erwartungen geht BMW Motorrad Motorsport in die Superbike Weltmeisterschaft 2010. Mit den beiden Piloten Ruben Xaus und Troy Corser möchte man ein eventuell …

Mit hohen Erwartungen geht BMW Motorrad Motorsport in die Superbike Weltmeisterschaft 2010. Mit den beiden Piloten Ruben Xaus und Troy Corser möchte man ein eventuell sogar Wörtchen um die Titel mitreden und strebt an, auf jeden Fall die erste Podiumsplatzierung und zahlreiche Top 5-Resultate zu erreichen.

Es ist eine Binsenweisheit, dass man im Motorsport keine Resultate planen kann und dessen ist sich natürlich auch das Team BMW Motorrad Motorsport bewusst. Man ist aber davon überzeugt, mit der BMW S1000 RR die richtige Basis für gute Resultate zu haben und hat sich außerdem im Management und der operativen Führung verstärkt, indem man Davide Tardozzi verpflichtet hat – allen Fans der Superbike WM ist der Italiener bestens bekannt.

BMW-Superbike-WM-2010-02

Hendrik von Kuenheim (Leiter BMW Motorrad): “Bereits zum Entwicklungsstart der BMW S 1000 RR war uns klar, dass wir ein Supersport-Motorrad mit Genen von der Rennstrecke für die Straße bauen wollen. Unser Ziel lautete, auf Anhieb um die Poleposition im Supersport-Segment mitkämpfen zu können. Das ist uns eindrucksvoll gelungen. Noch nie hat eines unserer neuen Motorräder derart gute Pressekritiken erhalten. Das Potenzial dieses Bikes auch auf der Rennstrecke zu demonstrieren, ist für BMW Motorrad ein logischer Schritt. Wir stellen uns in der Superbike-WM unseren direkten Konkurrenten und möchten zeigen, dass wir mithalten und sie sogar hinter uns lassen können.”

Berthold Hauser (BMW Motorrad Motorsport Direktor): “Unser Ziel ist es, die Lücke zur Spitze zu schließen. Wir wollen möglichst regelmäßig Top-Fünf-Platzierungen erreichen und unseren ersten Podestplatz einfahren. Das ist unsere ambitionierte Vorgabe für das zweite Jahr in einer extrem herausfordernden Weltmeisterschaft. Aber für uns ist klar: Der Wettbewerb schläft nicht. Wir messen uns in der Superbike-WM mit sechs im Rennsport etablierten Motorrad-Herstellern. Im Sport kann man zwar die Ziele vorgeben und planen, nicht jedoch die Resultate. Diese müssen auf der Strecke erkämpft werden. Dafür arbeitet das Team BMW Motorrad Motorsport mit Vollgas.”

Troy Corser: “Ich möchte vor meinem Karriereende in jedem Fall noch eine Weltmeisterschaft gewinnen. Auf dem Weg dahin geht es in dieser Saison um Top-Fünf-Plätze. Man spürt, mit welcher Entschlossenheit BMW Motorrad nach oben will.”

Ruben Xaus: “Ich bin sehr froh, in einem so starken Werksteam zu fahren und von Grund auf an diesem Projekt mitwirken zu können. 2010 wollen wir den nächsten Schritt machen, damit unsere Ziele in nicht allzu ferner Zukunft Realität werden.”

Das erste Rennwochenende beginnt am 26. Februar, vorher stehen noch drei Tests in Portimão, Valencia und auf dem “Phillip Island Circuit” statt, wo auch das erste Rennen stattfinden wird.

  • wow, das motorrad sieht wirklich cool aus. vielen dank für die bilder.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden