Kurzfahrbericht: Der neue BMW 530d F10 in Portugals Sonne

  • Abgelegt: 26.01.2010
  • Autor:
  • Kommentare: 4

Am heutigen Morgen hatten wir Gelegenheit, mit dem BMW 530d F10 zu fahren und haben die Limousine ausführlich auf portugiesischen Küstenstraßen getestet. Zunächst fällt auf, dass der BMW 530d beim normalen Fahren kaum als Diesel erkennbar ist. Während man den Motor durchaus als Diesel wahrnimmt, wenn man neben dem Fahrzeug steht, ist er im Innenraum bei niedrigen Drehzahlen praktisch nicht zu hören.

Erst bei hoher Last und hohen Drehzahlen wird der Diesel auch akustisch als Diesel erkennbar, im normalen Stadtverkehr oder beim gemütlichen Dahinrollen hält sich der Reihensechszylinder-Diesel aber erfreulich gut im Hintegrund. Beim Gleiten durch Ortschaften mit rund 50 km/h hört man praktisch nur die Abrollgeräusche der Reifen, vom Selbstzünder unter der Haube kündet nur der Drehzahlmesser. Das Triebwerk verrichtet seine Arbeit ansonsten unspektakulär, aber keineswegs langweilig: Praktisch jederzeit liegt ausreichend Leistung für spontane Überholmanöver an, die neue Achtgang-Automatik harmoniert prächtig mit dem Triebwerk und im Grunde ist es bei einer Leistung von 245 PS ja auch nicht überraschend, dass die Fahrleistungen kaum Wünsche übrig lassen.

530d-F10-Portugal-01

Da das Gewicht von BMW 530d und dem gestern gefahrenen BMW 535i F10 beinahe identisch ist und bei beiden Fahrzeugen das adaptive Fahrwerk verbaut ist, verwundert es nicht, dass auch im Fahrverhalten keine gravierenden Unterschiede feststellbar waren. Auch der BMW 530d liegt hervorragend neutral auf dem Asphalt und vermittelt zu jeder Zeit ein hohes Maß an Sicherheit und Kontrolle. Schon nach wenigen Metern hat man volles Vertrauen in die Limousine und staunt dann doch wieder, wie neutral der 5er seine Bahnen zieht.

Wir werden in unserem Interview mit dem für die Abstimmung verantwortlichen Jos van As noch etwas detaillierter auf die Fahrwerkstechnik eingehen, schon jetzt sei aber folgendes gesagt: Auch im heute bewusst zur Kurvenfahrt herangezogenen Comfort-Modus überzeugt der F10 mit seiner Querdynamik, er schaukelt sich also nicht auf oder zeigt irgendwelche anderen unangenehmen Verhaltensweisen, die komfortabel ausgelegte Fahrzeuge normalerweise an den Tag legen. Warum das so ist, erfahrt ihr vermutlich morgen, wenn wir unser Interview mit Jos digitalisiert haben werden.

530d-F10-Portugal-18

Im Innenraum überzeugt auch der ebenfalls gut ausgestattete 530d mit einem Komfort- und Wohlfühllevel auf 7er-Niveau. Dank der elektronischen Hilfsmittel wie Speed-Limit-Erkennung, Spurverlassenswarnung und Spurwechselassistent weiß das Fahrzeug jederzeit über seine Umgebung bescheid und informiert den Fahrer, wenn dieser im Begriff ist, einen Fehler zu begehen. Verlässt man die markierte Fahrspur ohne zu blinken, sorgt ein leichter ‘Vibrationsalarm’ des Lenkrads dafür, dass man sich wieder auf die Straße konzentriert und gegebenenfalls gegenlenkt. Übersieht man ein anderes Auto im toten Winkel und setzt den Blinker, informiert ein blinkendes Dreieck am Außenspiegel über die Gefahr. Sollte man dennoch den Spurwechsel einleiten, vibriert das Lenkrad beinahe panisch und trägt so aktiv dazu bei, Unfälle aus Unachtsamkeit zu vermeiden.

Einen Komfort, den man nach einmaliger Gewöhnung nie mehr missen möchte, bietet auch weiterhin das optionale Head Up Display. Leider hat man dadurch praktisch nie einen Grund, auf die ebenfalls schön gezeichneten und somit sehenswerten Rundinstrumente zu blicken. Das HUD ist nun einfach per iDrive in der Höhe verstellbar und somit noch komfortabler an verschiedene Fahrer anzupassen.

530d-F10-Portugal-29

Über unsere Eindrücke auf der Rennstrecke von Estoril werden wir noch in einem eigenen Artikel berichten, aber schon jetzt sei versichert, dass der F10 mit adaptivem Fahrwerk auch hier nicht enttäuscht hat. Bevor wir Zeit für weitere ausführliche Berichte haben, wünschen wir erst einmal viel Spaß mit unserer Bildergalerie, das eine oder andere Bild ist doch ganz brauchbar geworden. Höhere Auflösungen sind auf Anfrage ebenfalls vorhanden.

Do you like this article ?