BMW verschiebt Verkaufsstart des X3 F25 auf Ende 2010

BMW X3 | 17.11.2009 von 5

Obwohl es vor einigen Monaten noch anderslautende Statements hochrangiger BMW-Mitarbeiter gab, die von einem US-Marktstart des BMW X3 (F25) im Januar 2010 sprachen, scheint sich …

Obwohl es vor einigen Monaten noch anderslautende Statements hochrangiger BMW-Mitarbeiter gab, die von einem US-Marktstart des BMW X3 (F25) im Januar 2010 sprachen, scheint sich dies nun ganz anders zu entwickeln. Denn in den neuesten Verlautbarungen zu diesem Thema ist nicht mehr vom Anfang 2010 die Rede, in den USA soll der X3 stattdessen erst Anfang 2011 verkauft werden.

Zumindest in Europa soll der BMW X3 aber noch im Lauf des Jahres 2010 auf den Markt kommen und damit nicht viel später als ursprünglich erwartet. Grund für die Verzögerung sind die Verträge mit Magna, die dem Vernehmen nach auf zwei Generationen des X3 ausgelegt waren. Da der neue X3 aber im US-Werk Spartanburg gebaut werden soll, musste man für Magna eine andere Lösung finden.

x3-f25

Diese wird, wie schon vor längerer Zeit angekündigt, der MINI Countryman sein. Dieser SUV wird nämlich exklusiv bei Magna gefertigt werden. Bis es so weit ist, müssen aber die dortigen Anlagen auf die Produktion des neuen Crossovers umgestellt werden, was offenbar noch nicht geschehen ist. Auch in Spartanburg muss natürlich zunächst einiges für die Produktion des neuen X3 eingerichtet werden, sodass auch hier noch Zeit benötigt wird.

In der Zwischenzeit erhofft man sich offenbar, mit dem BMW X1 einige Kunden von einem Wechsel zur Konkurrenz in Form von Audi Q5 und Mercedes GLK abhalten und so die Ablösung des nicht mehr taufrischen BMW X3 E83 ohne zu große Verluste warten lassen zu können.

Aktuelle Vergleichstests belegen ohnehin, dass sich der X3 vor allem in den Disziplinen Fahrdynamik und Verbrauch nicht vor seinen deutlich jüngeren Konkurrenten verstecken muss. Nachholbedarf besteht aber unstrittig beim Komfort sowie bei neuerer Technik wie Spurverlassenswarnung und dergleichen.

Vor allem diese Schwächen soll der F25 mit einem adaptiven Fahrwerk, das auf Knopfdruck komfortabel oder sportlich sein kann, sowie jeder Menge Features aus der Oberklasse wie Night Vision und aktiver Geschwindigkeitsregelung ausgleichen. Natürlich bemüht sich aber auch, die schon vorhandenen Vorteile in Sachen Effizienz weiter auszubauen und so den Vorsprung auf die Konkurrenz zu vergrößern.

  • Schorse

    macht ja nix ;)
    ist vllt gar nicht so gut so kurz nach dem x1 den neuen x3 auf den markt zu werfen

  • andreas krieger

    ich finds auch nicht so schlimm. da hat BMW noch 1 jahr mehr, um sich mit dem X3 um den verstand zu testen

  • Uwe

    …ich fahre den aktuellen X3 2,0d und LIEBE dieses Auto. So ein wenig G-Mercedes Feeling (den gibt es ja 30 Jahre!), verglichen zu den anderen Weichspülern am Markt. Also: gut so! Bewährte Technik – und der Verkauf is ja auch noch OK.

  • Schorse

    der x3 ist ein tolles auto aber der x1 bin den letztens gefahren richtig geil

  • Pingback: Neuen X3 bestellt : Seite 2 : BMW X3()

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden