Ankündigungen für Rolls Royce Ghost Hybrid immer konkreter

Rolls-Royce | 9.11.2009 von 0

Schon im Sommer berichteten wir darüber, dass es auch auf Basis des neuen Rolls Royce Ghost einen Hybrid geben wird, nun ziehen auch große Medien …

Schon im Sommer berichteten wir darüber, dass es auch auf Basis des neuen Rolls Royce Ghost einen Hybrid geben wird, nun ziehen auch große Medien wie die für gewöhnlich sehr gut informierte britische AutoCar nach und schreiben ebenfalls über einen Ghost, der sich technisch recht eng an den schon heute erhältlichen BMW ActiveHybrid 7 anlehnen soll.

Im Gegensatz zum BMW werden im Rolls Royce aber nicht “nur” acht Zylinder arbeiten, stattdessen erhält der ohnehin nicht unbedingt leistungsschwache V12-Biturbo noch weitere Unterstützung durch einen Elektromotor. Genau wie der 7er soll auch der Ghost als MildHybrid ausgeführt sein, es wird also nicht möglich sein, völlig ohne den Verbrennungsmotor zu fahren.

rr-ghost-07

Neben einem um rund 15 Prozent niedrigeren Verbrauch dürfte sich der Luxus-Hybrid auch durch noch einmal verbesserte Fahrleistungen auszeichnen.

Wie beim 7er soll die Lithium-Ionen-Batterie im Heck des Fahrzeugs montiert sein und laut AutoCar einen rund 20 kW starken Elektromotor befeuern, der im Gehäuse des Achtgang-Automatikgetriebes untergebracht ist und dem Ghost ein zusätzliches Drehmoment von 210 Newtonmeter bereitstellen wird.

Wann genau die sparsame Luxus-Limousine auf den Markt kommen wird, ist derzeit noch völlig unklar. Da die Technik aber im ActiveHybrid 7 bereits auf den Straßen unterwegs ist, könnte es hier recht schnell zu einer Serienfertigung kommen. Um das grüne Gewissen der Superreichen anzusprechen, die dennoch keine Lust auf Verzicht haben, dürfte der Ghost Hybrid ideal sein und damit die ohnehin guten Verkaufszahlen des “kleinen” Rolls Royce noch weiter in die Höhe treiben.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden