Markentreue mal anders – der etwas andere “BMW 850i”

Sonstiges | 22.08.2009 von 1

Es ist doch eher ungewöhnlich, dass sich die Besitzer exklusiver und hochpreisiger Fahrzeuge nicht mit dem Hersteller desselben identifizieren können oder wollen. Was auch immer …

Es ist doch eher ungewöhnlich, dass sich die Besitzer exklusiver und hochpreisiger Fahrzeuge nicht mit dem Hersteller desselben identifizieren können oder wollen. Was auch immer die Ursache im konkreten Fall gewesen sein mag, in jedem Fall scheint der Besitzer des hier zu sehenden Audi R8 nicht wirklich zufrieden mit seinem Kauf zu sein.

Wie sonst könnte man erklären, dass alle sichtbaren Hinweise auf den eigentlichen Hersteller entfernt wurden und durch BMW-Logos ersetzt wurden? So richtig Sinn macht das Ganze unserer Meinung nach eher nicht, denn durch das bloße Anbringen anderer Logos wird aus einem Audi kein BMW – aber vielleicht ging der Besitzer mit derselben Logik heran, derzufolge durch ganz ähnliche Handlungen aus einem VW Golf ein Audi A3 wird?

(Bilder: BMWblog.com)

  • Olli

    Das Auto ist übrigens in Russland, genauer gesagt in St. Peterburg, zugelassen.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden