BMW wirbt nun auch in Ingolstadt

Sonstiges | 27.07.2009 von 12

Zwischen BMW und Audi hat sich in den vergangenen Jahren ein zunehmender Konkurrenzkampf entwickelt, der vor allem darauf beruht, dass Audi mit Macht versucht, sich …

Zwischen BMW und Audi hat sich in den vergangenen Jahren ein zunehmender Konkurrenzkampf entwickelt, der vor allem darauf beruht, dass Audi mit Macht versucht, sich selbst als sportlichsten Fahrzeughersteller darzustellen.

Auch wenn man das, von wenigen Ausnahmen wie dem Audi TT oder dem Lamborghini-basierten Audi R8 abgesehen, kaum als gelungen bezeichnen kann, hat Audi in der Massenwahrnehmung schon heute viel erreicht.

Nachdem sich beide Konzerne schon in den USA einen Werbe-Wettkampf geliefert haben, den ihr im Folgenden noch einmal sehen könnt, hat BMW nun auch in Ingolstadt selbst eine provokante Werbung installiert:

bmw-ingolstadt

Dieser Schritt in die Höhle des Löwen, nämlich in die direkte Nähe des Ingolstädter Audi-Zentrums, wird sicherlich nicht unbeantwortet bleiben. Ob Audi aber in Ingolstadt oder in München antwortet, bleibt abzuwarten.

In den USA gab es vor kurzem einen ähnlichen Schlagabtausch. Dort hatte zunächst Audi großflächig den neuen A4 beworben und mit der Unterschrift “Your move, BMW” (in etwa “Du bist am Zug, BMW”) versehen.

bmw-audi-usa-1

Die Antwort von BMW ließ nicht lange auf sich warten, denn nur wenige Tage später fand sich auf der anderen Straßenseite ein überdimensionaler BMW M3 mit der Bildunterschrift “Checkmate” (“Schachmatt”).

bmw-audi-usa-2

Wir können also schon heute gespannt sein, welche Antwort sich Audi einfallen lässt. Vielleicht erwartet uns ja auch in Deutschland ein ähnlicher Wettkampf der Marketing-Experten, unterhaltsam wäre es auf jeden Fall.

(Bilder: Panoramia.com bzw. Juggernaut Advertising)

12 responses to “BMW wirbt nun auch in Ingolstadt”

  1. andreas krieger says:

    ouh man die von BMW sind echte witzbolde. noch treffender wäre eigentlich wenn man den slogan ,,vorsprung durch technik,, komplett übernimmt , und dies in übergross unter einem BMW fahrzeug drunterschreibt. ist doch auch mehr oder weniger ein fakt, ach was rede ich da…. ES IST EIN FAKT das BMW mehr mit ,,vorsprung durch technik,, am hut hat, als audi es jemals haben wird.

    so, bmw brille wieder unten.

    an benny, bitte in zukunft mehr über solche geschichten schreiben. sehr unterhaltsam.

    gruß

  2. Thomas says:

    @andreas krieger: Ich bin mir garnicht mal so sicher ob BMW den Slogan kopieren dürfte…
    Der ist sicher geschützt und mal will in München sicher keinen Ärger herbeibeschwören, soll schliesslich auf der Spaßebene bleiben und mit einem Augenzwinkern aufgenommen werden.

    Gruß Thomas

  3. andreas krieger says:

    natürlich weiss ich das bmw nicht einfach so den slogan kopieren darf. es war auch ironisch gemeint. aber seien wir doch mal ganz ehrlich, bei bmw hätte dieser slogan (vorsprung durch technik) wie die faust aufs auge gepasst.

    gruß zurück

  4. Thomas says:

    hehehe sehr gut, ist es Absicht das unter dem Plakat gerade ein VWTT fährt….? Find ich auf jeden Fall sehr gelungen, und wenns Audi so sportlich nimmt wie sie mit ihren Autos gerne wären, kontern sie mit einem Plakat auf dem Münchner Marienplatz. Schau´ ma mal.

  5. andreas krieger says:

    ja, würde mich auch interessieren was audi so bringt. doch wie kann man da noch kontern. etwa mit freude am (durch) quattro. oder auf die antwort von checkmate = gut, neues spiel, aber diesmal kommen wir mit verstärkung (nähmlich VW)

  6. Benny says:

    @Andreas: Ich würde gerne mehr über sowas berichten – aber dafür muss es eben auch passieren 😉
    Es ist ja nicht so, dass ich an manchen Tagen nicht schreiben will oder so, manchmal passiert eben auch nicht wirklich was 😉

    Auf die Antwort von Audi bin ich ebenfalls gespannt. Vielleicht wird ja das “Freude am Fahren” irgendwie umgewandelt?! Schaumerma 🙂

  7. RaRa says:

    “Your Move, BMW” war von Audi aber auch eine sowas von gute Steilvorlage zum Gegenschlag für BMW

  8. Nic says:

    “Audi gewinnt zum sechsten Mal den ADAC-Markenindex”

    Mit dem Index bewertet der ADAC seit 2001 Ansehen und Marktstärke von 33 in Deutschland agierenden Fahrzeugherstellern. Elf Mal lag Mercedes ganz vorne, sechs Mal Audi und drei Mal BMW. Die ausführlichen Ergebnisse sind in der Juni-Ausgabe der “ADACmotorwelt” nachzulesen.

    …. da helfen auch keine großen Plakate ;o)

  9. […] man sich in den USA fleißig mit sogenannten Billboard Wars beschäftigt, bei denen sich verschiedene Hersteller gegenseitig mit Sprüchen auf Plakatwänden zu […]

  10. Matt says:

    Checkmate…Audi übelst gedisst xD

  11. Chris says:

    Da sieht man mal, wie man mit einfachen Mittel weltweiten Erfolg genießen kann…

  12. Anonymous says:

    hab grad das hier gefunden:
    http://9gag.com/gag/1617088
    😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden