Technische Details zum Rolls Royce Ghost bestätigt

Rolls-Royce | 21.07.2009 von 0

Schon seit einiger Zeit war uns bekannt, dass der Rolls Royce Ghost mehr als die proklamierten 507 PS haben wird, denn es wäre nichts anderes …

Schon seit einiger Zeit war uns bekannt, dass der Rolls Royce Ghost mehr als die proklamierten 507 PS haben wird, denn es wäre nichts anderes als überraschend gewesen, wenn man die im Hubraum deutlich erweiterte Variante des V12-Motors aus dem BMW 760i mit deutlich weniger Leistung als dort ausgeliefert hätte.

Wie autocar.co.uk nun bestätigt – und wie wir auch selbst bestätigen können – wird der Ghost mit 420 kW, also rund 570 PS, ausgeliefert werden. Mit dieser Leistung wird der Ghost in 4,7 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen können, falls der Fahrer es jemals darauf anlegen sollte. Das Drehmoment des 6,6 Liter großen V12-Biturbo-Motors beträgt maximal rund 780 Newtonmeter.

rr4-20

Die Höchstgeschwindigkeit wird auch beim Ghost elektronisch auf 250 km/h beschränkt sein, was angesichts des beträchtlichen Fahrzeuggewichts aber durchaus Sinn macht, schließlich werden die Bremswege mit höherem Fahrzeuggewicht nicht unbedingt kürzer.

Die Kraft wird wie beim BMW 760i sowie beim BMW 5er GT von der neuen Achtgang-Automatik von ZF an die Räder übertragen, zu der ihr hier einige Details finden könnt.

Trotz der enormen Kraftreserven wurde der Motor im Ghost so ausgelegt, dass die Leistungsentfaltung möglichst unauffällig und unspektakulär stattfindet. Hierzu wurden vor allem für hohe Drehmoment-Werte im unteren Drehzahlbereich gesorgt, die ein Ausdrehen des Motors im Grunde überflüssig machen, so lange man nicht auf die letzten Pferdchen angewiesen ist.

Mit Hilfe modernster Fahrwerkstechnik wird ein weiterer Schritt getan, um die Passagiere weitestgehend von den physikalischen Einflüssen zu entkoppeln. Sowohl Beschleunigungs- und Bremsvorgänge als auch Kurvenfahrt sollen an die Passagiere nur so weit, wie es unumgänglich ist, weitergegeben werden.

(Quelle: Autocar.co.uk / Bild: Autoblog.nl)

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden