Gutes Ergebnis auf dem russischen Markt im Geschäftsjahr 2008

News | 6.02.2009 von 0

Zumindest vom russischen Automobilmarkt gibt es noch positive Nachrichten zu vermelden. Im Jahr 2008 erzielte die BMW Group dort mit 19.236 Einheiten einen Absatzrekord. Gegenüber …

Zumindest vom russischen Automobilmarkt gibt es noch positive Nachrichten zu vermelden. Im Jahr 2008 erzielte die BMW Group dort mit 19.236 Einheiten einen Absatzrekord. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dieser Wert einer Steigerung um 31%.

Neben China und Indien ist Russland einer der wichtigsten Wachstumsmärkte für BMW, seit 1999 wurde der Absatz verachtzehnfacht! Für das Jahr 2009 wird trotz der aktuellen Lage der erstmalige Verkauf von mehr als 20.000 Einheiten angestrebt.

Dabei bezieht sich dieser Wert nur auf die Marken MINI und BMW, Rolls-Royce sind hier nicht mitgezählt. BMW ist der erfolgreichste Premiumhersteller in Russland und will dies selbstverständlich auch über 2008 hinaus bleiben.

Dabei ist vor allem erwähnenswert, dass über zwei Drittel der abgesetzten Fahrzeuge im Oberklasse- und Luxussegment beheimatet sind. Der Kompakt- und Mittelklassemarkt wächst aber ebenfalls kontinuierlich – so steigerte sich der 1er im Jahr 2008 gegenüber dem Vorjahr um beachtliche 150%.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden