BMW X6 in Vantablack: G06 im schwärzesten Schwarz der Welt

BMW X6 | 28.08.2019 von 0

Schwarz übt auf viele Menschen eine besondere Faszination aus. Wenn es gar nicht schwarz genug sein kann, ist Vantablack der nächste Schritt auf dem Weg …

Schwarz übt auf viele Menschen eine besondere Faszination aus. Wenn es gar nicht schwarz genug sein kann, ist Vantablack der nächste Schritt auf dem Weg zur dunkelsten aller Farben: Die Nanostruktur-Beschichtung reflektiert nur ein Minimum an Licht und gilt als Super-Schwarz, weil sie Objekten für das menschliche Auge ihre dreidimensionale Struktur nimmt. Wie dieser Effekt auf einem Auto wirkt, können die Besucher der IAA 2019 nun auf einem BMW X6 G06 sehen – als erstes Auto überhaupt erhält das SUV-Coupé aus München eine Lackierung in der Vantablack-Variante VBx2.

Mit einer totalen hemisphärischen Reflexion von einem Prozent ist VBx2 zwar nicht ganz so schwarz wie reines Vantablack, im Gegenzug sind aber zumindest einige wenige Details des tiefschwarzen Fahrzeugs erkennbar. Weiterer Vorteil: Die Farbe kann aufgesprüht werden und ließ sich dadurch deutlich einfacher auf dem BMW X6 Showcar applizieren. In der reinsten Fassung gelingt es Vantablack, bis zu 99,965 Prozent des einfallenden Lichts zu absorbieren und damit sowohl Reflexionen als auch Streulicht extrem effizient zu verhindern.

Wie es zu der ungewöhnlichen Zusammenarbeit zwischen Vantablack-Erfinder Ben Jensen und der BMW Group kam, erklärt der Gründer von Surrey Nano Systems am besten selbst:

Wie war Ihre erste Reaktion, als Sie mit der Idee konfrontiert wurden, den BMW X6 mit Vantablack VBx2 zu lackieren?
Jensen: Um ehrlich zu sein, sind wir in der Vergangenheit – praktisch gleich nach der Vorstellung des Originalmaterials im Jahr 2014 – schon von fast jedem namhaften Automobilhersteller gefragt worden, haben aber immer abgelehnt. Das lag auch daran, dass wir erst mit VBx2 ein geeignetes Material zur Verfügung hatten. Als uns dann BMW ansprach, waren wir zunächst immer noch zurückhaltend. Aber weil der neue X6 so anders aussieht, waren wir uns sicher, dass es perfekt passt.

Und, wurden Ihre Erwartungen erfüllt?
Jensen: Ich denke, es hat unser aller Erwartungen sogar übertroffen. Der BMW X6 in Vantablack sieht einfach fantastisch aus. Uns wurde aber gleichzeitig auch klar, dass es mit der ursprünglichen Technologie nicht geklappt hätte, weil der Betrachter jedes Gefühl für die Dreidimensionalität verloren hätte. VBx2 mit der einprozentigen Reflexion gibt dem Auge gerade eben genug, um die Form zu erkennen. Dazu noch der Kontrast zu Details wie der „Iconic Glow“-Niere, den Scheinwerfern oder den Fenstern – einfach umwerfend.

Rein hypothetisch: Können Sie sich vorstellen, dass Vantablack VBx2 eine ganz normale Lackoption beim Autokauf sein wird?
Jensen: Ich glaube, Vantablack funktioniert auf dem BMW X6 mit seiner Größe, seiner markanten Form und seinem gesamten Auftreten sehr gut. Auf einem „normalen“ Auto ohne derart prägnantes Design würde sich ein vergleichbarer Effekt nicht einstellen. Hinzu kommt die enorme technologische Herausforderung, Vantablack VBx2 für den Einsatz im automobilen Alltag haltbar zu machen.

Dennoch: Vantablack spielt in der Zukunft des Automobils eine wichtige Rolle …
Jensen: Ja, das Material kommt mehr und mehr in den verschiedenen, zum Beispiel laserbasierten Sensorsystemen für Fahrassistenzsysteme und Technologien rund um das autonome Fahren zum Einsatz. Denn auch in diesem Bereich kann einfallendes Sonnenlicht die Leistungsfähigkeit der Systeme negativ beeinflussen. Eine Vantablack-Beschichtung eliminiert derartige Probleme und steigert so die Sicherheit.

Hussein Al Attar, Creative Director Automotive Design bei Designworks und verantwortlicher Designer des neuen BMW X6, beantwortet ebenfalls einige Fragen zum tiefschwarzen Showcar:

Was bedeutet es Ihnen, das „Ihr“ BMW X6 als weltweit erstes Fahrzeug von den Vantablack-Verantwortlichen für ein solches Projekt ausgewählt wurde?
Al Attar: Ich habe vor ein paar Jahren zum ersten Mal von Vantablack gehört – und bin seitdem absolut fasziniert von dieser Technologie. Für mich persönlich ist es daher eine große Sache. Als mir meine Kollegen vor einigen Monaten von einer möglichen Kooperation erzählten, war ich sehr aufgeregt.

Warum ist der BMW X6 das perfekte Auto für dieses Projekt?
Al Attar: Intern bezeichnen wir den BMW X6 auch gern als „The Beast“. Ich glaube, das sagt schon alles. Die Vantablack VBx2 Beschichtung unterstreicht diesen Charakter und verleiht dem BMW X6 ein besonders dominantes Aussehen. Zudem ist der BMW X6 seit jeher das expressivste und provokativste Modell in unserem Portfolio. Warum sollten wir da nicht noch ein wenig mehr provozieren mit einem Aussehen, das das menschliche Auge einfach fesselt. Letztlich ging es beim BMW X6 seit jeher genau darum.

Aber eine Vantablack-Beschichtung lässt Objekte zweidimensional wirken. Damit ist es als Lackierung für ein Auto, umso mehr ein so expressiv gezeichnetes wie den BMW X6 doch eigentlich denkbar ungeeignet, oder?
Al Attar: Ja, es ist in gewisser Weise widersprüchlich. Aber genau darin liegt der Reiz und der Grund, warum der BMW X6 das perfekte Auto für dieses Projekt ist. Außerdem eröffnet Vantablack VBx2 uns Designern neue Möglichkeiten. Wir sprechen eigentlich oft lieber über Silhouetten und Proportionen als über Oberflächen und Linien. Die Vantablack VBx2 Beschichtung rückt diese fundamentalen Säulen des Automobildesigns in den Vordergrund, ohne die Ablenkung durch Licht und Reflexionen. Ich bin sehr stolz darauf, wie gut uns der neue BMW X6 gelungen ist, auch in Bezug auf die mutigen und expressiven Oberflächen. Den größten Schritt im Vergleich zum Vorgänger haben wir jedoch bei den Proportionen gemacht. Und Vantablack unterstreicht genau das auf eine eher unerwartete Art.

Rein hypothetisch: Können Sie sich vorstellen, dass Vantablack VBx2 eine ganz normale Lackoption beim Autokauf sein wird?
Al Attar: Absolut. BMW X6 Fahrer zählen zu den extrovertiertesten und expressivsten unserer Kunden. Wenn sich jemand für Vantablack als Farboption entscheiden würde, dann mit Sicherheit ein BMW X6 Fahrer.

Wie das Einzelstück entstanden ist, zeigen die Fotos vom Making Of:

Find us on Facebook

Tipp senden