März 2019: Elektrifizierte BMW mit deutlich höheren Anteilen

BMW i | 15.04.2019 von 1

Die Nachfrage nach BMW mit Elektro- und Plug-in-Hybrid-Antrieb bewegt sich weiterhin auf hohem Niveau. Auch im März 2019 lagen die BMW-Marktanteile im EV-Segment deutlich über …

Die Nachfrage nach BMW mit Elektro- und Plug-in-Hybrid-Antrieb bewegt sich weiterhin auf hohem Niveau. Auch im März 2019 lagen die BMW-Marktanteile im EV-Segment deutlich über den Anteilen im Gesamtmarkt, was die frühe Entscheidung für ein breites Engagement im Bereich elektrifizierter Antriebe unübersehbar belohnt.

Mit 27.044 Elektroautos und Plug-in-Hybriden seit Jahresbeginn bewegt sich der EV-Absatz auf dem hohen Niveau des Vorjahres, obwohl die wichtigsten Neuheiten noch nicht zum Absatz beitragen konnten. An die Seite des neuen 745e rücken demnächst die Neuauflagen von 330e und X5 xDrive45e sowie die mit leistungsfähigeren Akkus grundlegend überarbeiteten 530e, 530e xDrive und 225xe.

Weiterhin positiv entwickelt sich auch die Nachfrage nach dem BMW i3. Das Elektroauto für die Stadt wurde in den letzten Jahren mehrfach mit neuen Akkus und entsprechend mehr Reichweite aufgewertet, was die Kunden offenbar zu schätzen wissen: Im ersten Quartal 2019 wurden weltweit 9.227 i3 verkauft – 16,2 Prozent mehr als im Vorjahr und auch mehr als in jedem anderen ersten Quartal seit Marktstart 2013.

Resultat des breiten Angebots von Plug-in-Hybriden sind die hohen Marktanteile von BMW i im Vergleich zu den Anteilen der konventionell angetriebenen Fahrzeuge von BMW. In Deutschland kommen die Münchner insgesamt auf einen Marktanteil von 8,2 Prozent, bei den Elektroautos und Plug-in-Hybriden kommt BMW i aber auf fast den dreifachen Wert und erreicht 23 Prozent Marktanteil. Ganz ähnlich sieht es auf vielen anderen Märkten aus, wie die unten stehenden Tabellen zeigen.

Noch beeindruckender als der interne Vergleich ist der Blick auf den Gesamtmarkt: Sowohl in Deutschland als auch in Europa war die BMW Group auch im März 2019 der wichtigste Anbieter von Elektromobilität. Die Münchner lassen dabei auch günstigere Volumen-Marken wie Volkswagen, Renault oder Kia deutlich hinter sich, die eigentlichen Wettbewerber aus dem Premium-Segment sind weit vom Elektro-Absatz der BMW Group entfernt. Auch weltweit betrachtet verkaufen lediglich Tesla und die chinesischen Hersteller BYD und Beijing Auto mehr elektrifizierte Fahrzeuge als BMW.

One response to “März 2019: Elektrifizierte BMW mit deutlich höheren Anteilen”

  1. […] This Article is originally crawled from a non-English publicly available blog site article and then it translates into English language and automatically adds [source_link] right below this message to protect and give credits to its copyright owner. however, If the copyright owner believes MechCrunch has taken credit or violated his/her copyrights please follow this procedure. Source link […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden