BMW X5 xDrive45e: Plug-in-Hybrid mit 394 PS schafft 80 km

BMW X5 | 7.09.2018 von 31

Der neue X5 G05 erhält seine erste elektrifizierte Variante: Der Plug-in-Hybrid BMW X5 xDrive45e iPerformance kommt mit Reihensechszylinder-Benziner und Elektromotor und kombiniert zwei Antriebe, auf …

Der neue X5 G05 erhält seine erste elektrifizierte Variante: Der Plug-in-Hybrid BMW X5 xDrive45e iPerformance kommt mit Reihensechszylinder-Benziner und Elektromotor und kombiniert zwei Antriebe, auf die man in München besonders stolz ist. Wichtiger als die Systemleistung von 394 PS ist die im Vergleich zum Vorgänger nahezu verdreifachte Elektro-Reichweite, die gemäß des alten NEFZ bei rund 80 Kilometern liegen würde. Damit wird der Plug-in-Hybrid für noch mehr Menschen zu einer Alternative, die sich mehrere Tage am Stück ohne lokale Emissionen fahren lässt.

Der insgesamt deutlich stärkere Antrieb sorgt auch für bessere Fahrleistungen: Beim Sprint von 0 auf 100 km/h nimmt der neue BMW X5 xDrive45e seinem Vorgänger über eine Sekunde ab, denn Landstraßentempo ist bereits nach 5,6 Sekunden erreicht. Rein elektrisch fährt der Plug-in-Hybrid bis zu 140 km/h schnell, mit beiden Antrieben sind bis zu 235 km/h möglich. Gleichzeitig sinken der Normverbrauch auf 100 Kilometer und die CO2-Emissionen pro Kilometer gemäß NEFZ auf 2,1 Liter beziehungsweise 49 Gramm.

Hinter der blauen Doppelniere des BMW X5 xDrive45e iPerformance arbeitet ein 3,0 Liter Reihensechszylinder mit 286 PS, dieser wird von einem 82 kW / 112 PS starken E-Motor unterstützt. Gemeinsam sorgen die beiden Antriebe für 394 PS und 600 Newtonmeter Drehmoment, wobei sich die Kraftentfaltung dank des spontan ansprechenden Elektromotors meist noch souveräner anfühlt als bei vergleichbar starken Verbrennern. Die Kraft wird unabhängig davon, welche Motoren gerade in Betrieb sind, stets an alle vier Räder geschickt.

Der im Fahrzeug-Boden platzierte Lithium-Ionen-Akku reduziert das Kofferraum-Volumen des BMW X5 xDrive45e im Vergleich zu den konventionell angetriebenen Varianten um bis zu 150 Liter. Mit 500 bis 1.716 Liter steht allerdings weiterhin ein großer Gepäckraum zur Verfügung, der im Alltag nur selten voll ausgeschöpft werden dürfte.

Zweiachs-Luftfederung und geregelte Dämpfer sind ebenso serienmäßig an Bord wie der Allradantrieb xDrive, optional sind von der Integral-Aktivlenkung bis hin zu den Fahrerassistenzsystemen alle Sonderausstattungen der gewöhnlichen G05-Varianten erhältlich. Trotz der nun erfolgten Kommunikation ist der Marktstart des nächsten Plug-in-Hybriden von BMW iPerformance erst für 2019 geplant. Zum Preis gibt es derzeit noch keine Angabe.

    Find us on Facebook

    Tipp senden