Das Ende naht: Erste BMW 1er F20-Motoren entfallen bald

BMW 1er | 11.02.2019 von 12

Das Ende des BMW 1er F20 zeichnet sich langsam aber sicher ab, denn nach unseren Informationen entfallen schon bald die ersten Motor-Varianten des kompakten Hecktrieblers. …

Das Ende des BMW 1er F20 zeichnet sich langsam aber sicher ab, denn nach unseren Informationen entfallen schon bald die ersten Motor-Varianten des kompakten Hecktrieblers. Zuerst betroffen sind jene Modelle, deren Motoren nicht alle Anforderungen der Abgasnorm Euro 6d-TEMP erfüllen können. Mit Blick auf die überschaubare Rest-Laufzeit des BMW 1er F20 verzichten die Münchner offenbar darauf, neue Motoren zu integrieren und lassen die Modelle stattdessen auslaufen.

Wirft man einen Blick in die aktuelle Preisliste, sind mehrere Diesel-1er mit verschiedenen Varianten des Vierzylinder-Motors B47 betroffen: Anders als die Benziner erfüllen 116d, 118d, 120d und 125d in den meisten Fällen “nur” die Abgasnorm Euro 6c. Ausnahmen hiervon stellen nur die Modelle 118d, 120d und 120d xDrive mit Achtgang-Automatik dar, mit Bestellungen aller anderen Diesel-Varianten der aktuellen 1er-Reihe sollten Interessenten also lieber nicht mehr lange warten.

Im gleichen Umfang wie der BMW 1er Fünftürer F20 ist auch der Dreitürer F21 von der schrittweisen Reduzierung des Motoren-Angebots betroffen. Bereits vor einigen Monaten hat BMW mit Blick auf die WLTP-Umstellung das Angebot verschiedener Modelle mit manuellem Getriebe reduziert, wovon unter anderem der seitdem nur noch mit Achtgang-Automatik bestellbare BMW M140i betroffen war.

Gegen Ende des Jahres wird der neue BMW 1er F40 in die Fußstapfen des F20 treten. Die dritte Generation wird ausschließlich als Fünftürer erhältlich sein und als erster 1er die UKL-Architektur für Fahrzeuge mit Frontantrieb nutzen. Das für den 1er neue Technik-Konzept und die damit verbundene Abkehr vom Hinterradantrieb wird so manchen BMW-Liebhaber verärgern, aber in München ist man von der Leistungsfähigkeit der Architektur überzeugt und glaubt, auch mit Frontantrieb viel Fahrspaß vermitteln zu können. Unbestritten sind die Vorzüge des Frontantriebs mit Quermotor bezüglich des Platzangebot im Innenraum, das für fast alle Kunden in der Kompaktklasse eine erheblich wichtigere Rolle spielt als leicht provozierbares Übersteuern.

Find us on Facebook

Tipp senden