BMW X5 2018: Video zeigt G05 bei Winter-Tests in Schweden

BMW X5, Erlkönige | 4.04.2017 von 2

Wenn der BMW X5 2018 in seine vierte Generation startet, dürfte so mancher Kenner der Marke zwei Mal in den Kalender schauen. Ja, es wird …

Wenn der BMW X5 2018 in seine vierte Generation startet, dürfte so mancher Kenner der Marke zwei Mal in den Kalender schauen. Ja, es wird noch 2018 sein und der dritte X5 wird noch immer kein Facelift erhalten haben, dennoch steht die vierte Generation bereits bei den Händlern! Der BMW X5 G05 wird damit für einen verkürzten Lebenszyklus des aktuellen F15 sorgen, der dann lediglich für fünf Jahre auf dem Markt war. Immerhin war die dritte Generation dabei stets “der Boss” unter den X-Modellen – dieser Status wird dem Nachfolger verwehrt bleiben.

Denn der Grund für den “Frühstart” des BMW X5 2018 ist noch ein paar Zentimeter länger, noch luxuriöser und technisch extrem eng verwandt: Auch der Marktstart des ersten BMW X7 ist für 2018 geplant, weshalb die Technik der neuen Fahrzeugarchitektur ohnehin zur Serienreife gebracht werden muss. Unabhängig davon, ob man den ersten X7 dann als Langversion des vierten X5 oder doch eher den X5 als verkürzten X7 sieht: Beide Modelle teilen sich unterschiedlichem Radstand und etwas anderen Zielgruppen weit mehr als das X im Namen.

Für den BMW X5, der lange Jahre der unumstrittene Bestseller unter den X-Modellen war und sich auch im vergangenen Jahr nur dem deutlich günstigeren X1 geschlagen geben musste, ist die neue Rolle durchaus als Chance zu verstehen. Da der X7 die Position des Luxus-SUV mit höchstem Anspruch an Komfort übernimmt, kann der BMW X5 2018 wieder größeren Wert auf Fahrspaß und Dynamik legen – und damit auf jene Tugenden, die seinen Urahn 1999 auf Anhieb zum Erfolgsmodell werden ließen.

Ein aktuelles Erlkönig-Video aus Schweden zeigt diverse Prototypen bei Testfahrten auf verschneitem Untergrund. Die Erlkönige sind dabei häufiger in großen Gruppen unterwegs und nutzen die Infrastruktur rund um das BMW Testzentrum in Arjeplog. Der skandinavische Winter bietet optimale Voraussetzungen für Kältetests, aber auch für die Abstimmung des Allradantriebs xDrive und der elektronischen Regel- und Assistenzsysteme.

Deutsche Kunden dürfen für den BMW X5 G05 eine ähnliche, aber natürlich mit den jüngsten Triebwerkern modernisierte Motorenpalette wie bei der aktuellen Generation erwarten. Den Einstieg bildet ein doppelt aufgeladener Vierzylinder-Diesel, darüber rangieren diverse Reihensechszylinder und ein V8-Biturbo als vorläufige Speerspitze. Ausgebaut wird das Angebot im Bereich der Plug-in-Hybride von BMW iPerformance, hier ist neben dem bewährten xDrive40e auch ein stärkerer BMW X5 xDrive50e mit Sechszylinder-Verbrenner und zusätzlichem E-Antrieb angedacht.

(Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden