MINI Countryman: John Cooper Works-Kur bringt F60 auf 231 PS

MINI | 18.01.2017 von 5

Der bisher größte MINI aller Zeiten wird mit dem bisher stärksten Serien-Motor der Marke kombiniert: Der MINI John Cooper Works Countryman 2017 geht genau wie …

Der bisher größte MINI aller Zeiten wird mit dem bisher stärksten Serien-Motor der Marke kombiniert: Der MINI John Cooper Works Countryman 2017 geht genau wie die kleineren JCW-Modelle mit 231 PS an den Start, schickt seine Kraft aber serienmäßig an alle vier Räder. Egal ob mit manuellem Sechsgang-Getriebe oder mit der optionalen Achtgang-Automatik, beide Varianten des neuen F60-Topmodells benötigen nur 6,5 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h.

Dass der MINI John Cooper Works Countryman sein selbstbewusstes Design mit Recht trägt, unterstreicht auch die Höchstgeschwindigkeit von 234 km/h. Die großen Lufteinlässe an der Front bedingen den Entfall der Nebenlscheinwerfer, der Hexagon-Kühlergrill ist genau wie die Side Scuttles an den vorderen Kotflügeln rot eingefasst und auf Wunsch werden auch Außenspiegel und Dach in kräftigem Chili Red lackiert. Die dunkelgrüne Lackierung in Rebel Green bleibt wie bei den kleineren MINI-Modellen exklusiv dem JCW vorbehalten.

Neben der auf 231 PS gesteigerten Motorleistung und dem sportlicheren Look bietet der MINI John Cooper Works Countryman auch ein optimiertes Fahrwerk. Die Eingelenk-Federbeinachse vorn und die Mehrlenker-Hinterachse kommen in einer modellspezifischen Ausführung zum Einsatz und werden mit einer straffen Abstimmung von Federn und Dämpfern kombiniert. Hinter den 18 Zoll großen Felgen arbeitet eine Bremsanlage von Brembo, die an der Vorderachse mit 4-Kolben-Festsattel-Technik punktet und auch ausdauernde Beanspruchung wegstecken soll.

Auch im Innenraum strahlt der Top-Countryman zusätzliche Dynamik aus, stark konturierte Sportsitze mit integrierten Kopfstützen und roten Sitzwangen vermitteln schon vor dem Einsteigen den sportlichen Anspruch. Der Fahrer darf sich zudem am John Cooper Works-Sportlenkrad und einen spezifischen Getriebe-Wahlhebel erfreuen, auch der Dachhimmel ist serienmäßig in Anthrazit gehalten. Zur umfangreichen Serienausstattung des Topmodells gehören außerdem Features wie Voll-LED-Scheinwerfer, das Radio MINI Visual Boost mit Infotainment-Display und der Komfortzugang.

Seine offizielle Weltpremiere feiert der MINI John Cooper Works Countryman im April auf der Auto Shanghai 2017, der Deutschland-Marktstart erfolgt ebenfalls noch im Frühjahr 2017.

 

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden