BMW 6er GT 2017: Motoren und Infos zum Marktstart des G32

BMW 5er GT, BMW 6er | 22.11.2016 von 124

Noch geht die Bezeichnung BMW 6er GT etwas holprig über die Lippen, spätestens 2017 dürften wir uns aber an den neuen Namen gewöhnt haben.

Noch geht die Bezeichnung BMW 6er GT etwas holprig über die Lippen, spätestens 2017 dürften wir uns aber an den neuen Namen gewöhnt haben. Motor.es hat nun einige weitere Details zum luxuriösen Gran Turismo in Erfahrung gebracht und liefert auch eine Prognose zur Motorenpalette des 5er GT-Nachfolgers ab. Die größte Überraschung ist dabei der angeblich geplante BMW 620d GT mit 190 PS starkem Vierzylinder-Diesel, denn an einen solchen Motor war in der 6er-Reihe bisher nicht zu denken – im 5er Gran Turismo war der 520d allerdings eine gerne bestellte Option, weshalb nun auch das Angebot eines 620d GT Sinn ergeben würde.

Auch abgesehen vom Basis-Diesel bleibt die Motoren-Liste von Motor.es nicht völlig frei von Überraschungen, denn neben zu erwartenden Modellen wie 630d und 640i wollen die Spanier auch von einer breiten Palette von iPerformance-Modellen mit Plug-in-Hybrid-Antrieb erfahren haben: Neben dem zu erwartenden 630e GT sind demnach auch ein 640e und 650e geplant, um mehr Kunden mit einem zu ihnen passenden PHEV-Antrieb ansprechen zu können.

BMW-6er-GT-2017-Entwurf-Motor-es-02

Die angekündigten Systemleistungen von 252 PS für den 630e und 326 PS für den 640e sind uns bereits aus anderen Baureihen bekannt, der angeblich zwischen 380 und 400 PS starke BMW 650e GT iPerformance würde allerdings eine neue Ausbaustufe darstellen.

Reichlich Leistung versprechen auch die BMW M Performance-Modelle M650d GT und M650i GT, die mit vertrauten Antrieben an den Start gehen sollen. Im Fall des M650d kommt der Quadturbo-Diesel des 750d zum Einsatz, der M650i GT wird den V8-Biturbo mit 462 PS nutzen. Beide Modelle sind serienmäßig mit dem Allradantrieb xDrive kombiniert, der für die übrigen Varianten optional angeboten wird.

Wie wir bereits vor einigen Tagen geschrieben haben, ist der Marktstart des BMW 6er GT G32 bereits für den Spätsommer 2017 geplant. Das erste Mitglied der vierten 6er-Generation soll dann ein erheblich gefälligeres Design als der bisherige 5er GT bieten, aber dennoch mit einem äußerst geräumigen Fond und einem großen Gepäckraum punkten.

BMW-6er-GT-2017-Entwurf-Motor-es-01

(Photoshop-Entwürfe: Motor.es)

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden