BMW M2 F87: Hockenheim-Rundenzeit von 1:12,5 Minuten

BMW M2 | 11.03.2016 von 13
BMW-M2-Wallpaper-1920x1200-01

Mit einer Hockenheim-Rundenzeit von 1:12,5 Minuten beweist der BMW M2, was wir ihm bereits nach unserer Fahrt über den Laguna Seca Raceway attestierten: Der kleinste …

Mit einer Hockenheim-Rundenzeit von 1:12,5 Minuten beweist der BMW M2, was wir ihm bereits nach unserer Fahrt über den Laguna Seca Raceway attestierten: Der kleinste M bietet nicht nur im unmittelbaren Wettbewerbsumfeld eine Performance, die Eindruck hinterlässt. Wie stark die Rundenzeit wirklich ist, zeigt ein Blick auf den großen Bruder M4 – denn der benötigte im Supertest der sport auto eine Zeit von 1:12,8 und war somit sogar etwas langsamer als der 61 PS schwächere M2.

Ob sich das Kräfteverhältnis bei einem direkten Vergleich unter identischen Bedingungen ein wenig in die eine oder andere Richtung verschiebt, wird dabei zur Nebensache – in jedem Fall hat das BMW M2 Coupé bewiesen, dass es in Sachen Rennstrecken-Performance eher in der sportlichen Mittel- als in der Kompaktklasse beheimatet ist.

BMW-M2-Wallpaper-1920x1200-08

Mit Blick auf die für diese Klasse einzigartige Technik kommt die Hockenheim-Performance des BMW M2 allerdings nicht überraschend, denn der Kompaktsportler bietet in vielerlei Hinsicht die Technik des M4. Genau wie der große Bruder setzt auch der Kompaktsportler auf eine ausgeglichene Gewichtsverteilung, klassischen Hinterradantrieb und einen längs montierten Reihensechszylinder mit Turbo-Aufladung. Weitere Gemeinsamkeiten gibt es beim Fahrwerk, das so gut wie unverändert vom M4 in den BMW M2 übertragen wurde.

Der frisch überarbeitete und neuerdings 381 PS starke Mercedes-AMG A 45 wurde von der sport auto eine volle Sekunde langsamer gemessen, das M235i Coupé war auch mit BMW M Performance-Zubehör knapp drei Sekunden langsamer als der M2 mit der Fahrwerkstechnik des M4. Auch das legendäre BMW 1er M Coupé, das 2011 als geistiger Vorläufer des M2 für Furore sorgte und in Sachen Fahrspaß bis heute keinem Vergleich aus dem Weg gehen muss, war im Kampf gegen die Uhr mit einer Zeit von 1:14,1 spürbar langsamer als der neue Einstieg in die Welt von BMW M.

Find us on Facebook

Tipp senden