BMW M2: Gewindefahrwerk KW CS 3-way für höchste Ansprüche

BMW M2 | 10.03.2016 von 1
BMW-M2-F87-Fahrbericht-13

Mindestens so sehnlich wie die Kunden wartet auch die Tuning-Szene auf den neuen BMW M2, denn der Kompaktsportler aus Garching dürfte genau wie sein Vorgänger …

Mindestens so sehnlich wie die Kunden wartet auch die Tuning-Szene auf den neuen BMW M2, denn der Kompaktsportler aus Garching dürfte genau wie sein Vorgänger von einem großen Teil seiner Besitzer auf die Rennstrecke gebracht und dafür nicht selten immer weiter optimiert werden. Und obwohl das Fahrverhalten im Vergleich mit den üblichen Wettbewerbern der Kompaktklasse keinen Vergleich scheuen muss (zum Fahrbericht), bietet es doch noch Raum für weitere Verbesserungen. Ein weltweit anerkannter Experte auf diesem Gebiet ist KW, weshalb auch das frühzeitige Angebot eines konsequent für die Rennstrecke optimierten Gewindefahrwerks aus Fichtenberg alles andere als überraschend kommt.

Konkret handelt es sich um das KW Clubsport 3-Way, das über eine außergewöhnliche Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten verfügt und in vielen Details eher an professionellen Motorsport als an den öffentlichen Straßenverkehr erinnert. Die stufenlos einstellbare Tieferlegung um bis zu 45 Millimeter ist dabei nur die Spitze des Eisbergs, denn ambitionierte Fahrer können ihren BMW M2 mit dem KW-Clubsport-Fahrwerk fast so vielfältig einstellen wie einen Rennwagen.

BMW-M2-F87-Fahrbericht-20

Das KW CS 3-way für den BMW M2 besteht aus Federn, Dämpfern und einstellbaren Stützlagern und leitet sich direkt von den KW-Fahrwerken für BMW Z4 GT3 oder M235i Racing ab. Das Gewindefahrwerk bietet die beiden grundlegenden Setup-Optionen Track und Straße, aber für ambitionierte Fahrer fängt der Spaß hier erst an.

Die Druck- und Zugstufe der Dämpfer kann separat und unabhängig voneinander eingestellt werden, wobei 16 Klicks für die Zugstufe sowie 14 Klicks für den Lowspeed-Bereich der Druckstufe und weitere 6 Klicks für den Highspeed-Bereich der Druckstufe zur Wahl stehen. Mit den beinahe unzähligen verschiedenen Einstellungen kann das BMW M2 Coupé optimal auf die Besonderheiten der Strecke und die Vorlieben des Fahrers eingestellt werden.

Die Clubsport-Stützlager erlauben es außerdem, den Sturzwinkel der Räder für eine optimale Reifen-Auflagefläche anzupassen. Derart viele Optionen im Bereich straßenzugelassener Fahrzeuge aus München bietet nur der BMW M4 GTS, weshalb auch der hohe Preis keine echte Überraschung ist: 4.199 Euro werden für das KW Clubsport 3-way fällig, im Gegenzug gibt es aber auch erheblich mehr Fahrdynamik und maximale Individualität beim Setup.

Johannes Wacker (KW-Produktmanager) über Einstellmöglichkeiten und Vorteile: “So können beispielsweise die auf der Nürburgring-Nordschleife vorherrschenden Bedingungen optimal berücksichtigt und zusätzlich mit dem Clubsport Fahrwerk der BMW M2 stufenlos bis zu 45 mm tiefergelegt werden. Unsere Clubsport-Technologie bietet zahlreiche Einstellreserven, um beispielsweise auch die Karosseriesteifigkeit durch einen nachgerüsteten Überrollkäfig zu berücksichtigen.
Wir verwenden hierbei unsere patentierte Ventiltechnik mit zwei Drosselventilen. Die Lowspeed-Kennung ist dabei linear ausgelegt, während wir bei der Highspeed-Kennung das federbelastete Ventil degressiv konfigurieren. So öffnet sich erst bei einem gewissen Systemdruck, abhängig vom gewählten Setup, das Highspeed-Ventil früher oder später. Weitere Alleinstellungsmerkmale sind teilweise hartcoatierte Komponenten aus Flugzeugaluminiumlegierungen sowie spezielle Messinglegierungen, die eine ausgezeichnete Langlebigkeit und Wartungsfreiheit garantieren. Zusätzlich sorgen die Legierungen für eine geringere Reibung im Dämpferarbeitsraum, um so Losbrechmomente zu reduzieren.”

  • quickjohn

    Das KW CS 3-way ist sicherlich ein Spitzenprodukt – für den Semi-Rennsport.

    Allerdings sollte Jedem, dem danach gelüstet – auch wenn er keine Erfahrung mit derartigen Komponenten hat – klar sein, daß für die lfd. Einstellarbeiten auch tatsächlich Rennsport-Equipment (kompl. Vermessungsstand) und vor allem Rennsport-knowhow erforderlich ist.

    Von der Fähigkeit das Potential fahrerisch zu nutzen einmal ganz abgesehen …..

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden