Bild-Vergleich: BMW M2 trifft Vorgänger BMW 1er M Coupé

Bild-Vergleich-BMW-M2-F87-Coupe-BMW-1er-M-E82-2015-01

Wenn das neue BMW M2 Coupé im April 2016 seinen Marktstart feiert, tritt es in riesige Fußstapfen: Das BMW 1er M Coupé genießt bei seinen Fahrern und …

Wenn das neue BMW M2 Coupé im April 2016 seinen Marktstart feiert, tritt es in riesige Fußstapfen: Das BMW 1er M Coupé genießt bei seinen Fahrern und Fans einen beinahe legendären Ruf und steht für puren Fahrspaß in der Kompaktklasse. Dem neuen Namen zum Trotz ist der M2 der unstrittige Nachfolger des 1er M Coupé und verfolgt einen ganz ähnlichen Ansatz wie der schnelle Vorfahre, der im Mai 2011 in den Handel kam.

Wie unser Bild-Vergleich mit den kleinen Sportcoupés aus Garching deutlich zeigt, verfügen beide Fahrzeuge über einen selbstbewusst-stämmigen Auftritt und markant verbreiterte Kotflügel an Vorder- und Hinterachse. Letztere sind notwendig, um Platz für die entliehene Fahrwerkstechnik zu schaffen: Durfte das BMW 1er M Coupé auf die Technik des damals aktuellen M3 E92 zurückgreifen, werden im M2 zahlreiche Fahrwerks-Komponenten aus M3 und M4 verbaut.

Bild-Vergleich-BMW-M2-F87-Coupe-BMW-1er-M-E82-2015-01

Im direkten Vergleich ist der BMW M2 bis zu 5,1 Zentimeter breiter als der für sich genommen bereits ziemlich brachial wirkende 1er M, außerdem ist der F87 einen Zentimeter flache und rund neun Zentimeter länger als sein Vorgänger. Dennoch herrscht beim Gewicht Einigkeit, beide bringen laut DIN-Norm 1.495 Kilogramm auf die Waage.

Das bessere Leistungsgewicht bietet folglich der BMW M2, denn sein per TwinScroll-Turbolader unter Druck gesetzter Reihensechszylinder der Generation N55 leistet 370 PS und lässt den 340 PS starken Biturbo-Motor der Vorgänger-Generation N54 damit knapp hinter sich. Auch die Fahrleistungen des neuen M2 fallen erwartungsgemäß etwas besser aus, BMW nennt eine Zeit von 4,3 Sekunden für den F87 mit DKG und 4,5 Sekunden mit manuellem Getriebe. Der nicht mit DKG erhältliche BMW 1er M wurde seinerzeit mit 4,9 Sekunden angegeben.

Noch größer fallen die versprochenen Unterschiede auf der Nürburgring Nordschleife aus, denn für den BMW M2 haben die Münchner eine Rundenzeit von 7:58 Minuten angekündigt. Das BMW 1er M Coupé erreichte im Supertest eine Zeit von 8:15 Minuten und auch wenn der M2 die offiziell genannte Zeit erst in unabhängigen Tests bestätigen muss, dürfte er seinem Vorgänger in jedem Fall einige Sekunden abnehmen.

Find us on Facebook

Tipp senden