BMW 5er 2016: G30-Produktion auch bei Magna in Graz

BMW 5er | 8.07.2015 von 32
2017-BMW-5er-G30-TopSpeed-01

Der neue BMW 5er G30 wird ab Ende 2016 auch bei Magna in Graz gebaut. Wie die Automobil Produktion erfahren hat, soll die Oberklasse-Limousine in …

Der neue BMW 5er G30 wird ab Ende 2016 auch bei Magna in Graz gebaut. Wie die Automobil Produktion erfahren hat, soll die Oberklasse-Limousine in Stückzahlen von 50.000 bis 70.000 Einheiten jährlich in Österreich gebaut werden, die restliche Produktion wird wie bisher im BMW Werk Dingolfing realisiert. Die exklusiv in China verkaufte BMW 5er Langversion dürfte auch künftig in Shenyang vom Band laufen.

Mit der Produktion der 5er-Reihe in Graz ersetzt BMW freiwerdende Kapazitäten, die sich aus dem Produktionsende für den MINI Countryman R60 und dessen Coupé-Ableger Paceman ergeben. Der nächste MINI Countryman (F60) wird genau wie die meisten anderen MINI-Modelle im Werk Oxford gebaut.

2017-BMW-5er-G30-TopSpeed-02

Das kompakte Premium-SUV hat sich längst als wichtige Säule des MINI-Erfolgs etabliert, in den letzten Jahren verließen jeweils über 100.000 Einheiten das Magna-Werk in Graz. Einen Nachfolger für den mit rund 15.000 Einheiten pro Jahr deutlich weniger erfolgreichen Paceman soll es nach aktuellem Stand nicht geben.

Der neue BMW 5er G30 basiert auf der 35up-Architektur und wird genau wie der neue 7er von der Carbon Core-Technologie profitieren. Durch den Einsatz von kohlefaserverstärktem Kunststoff an zahlreichen Stellen müssen weniger Stahl und Aluminium verbaut werden, was zu einer deutlichen Gewichtsreduktion führt. So wird das Fahrzeug je nach Motorisierung mindestens 100 Kilogramm leichter als die aktuelle Generation – mit entsprechend positiven Auswirkungen auf Fahrdynamik und Verbrauch.

Zu einem spürbar niedrigeren Verbrauch tragen außerdem eine optimierte Aerodynamik – voraussichtlich mit elektrisch verschließbaren Nieren-Streben – sparsamere Motoren und Verbesserungen an der Achtgang-Automatik von ZF bei. Speziell der neue Sechszylinder-Diesel B57 im BMW 530d dürfte neue Effizienz-Maßstäbe setzen, selbst der 7er bleibt mit diesem Motor unter der 5-Liter-Marke. Deutlich weniger durstig als bisher werden sich auch der Vierzylinder-Benziner des BMW 530i sowie der Reihensechszylinder des BMW 540i präsentieren.

(Photoshop-Entwürfe: David Kiss / TopSpeed.com)

Find us on Facebook

Tipp senden