Erlkönig-Video: BMW M2 Coupé F87 im Doppelpack am Ring

BMW M2, Erlkönige, Videos | 26.05.2015 von 27
BMW-M2-Erlkoenig-Video-Nuerburgring-cvdzijden

Bis zu 70 Fahrzeuge werden im BMW M Testcenter Nürburgring zeitgleich betreut – schließlich durchläuft jedes Auto der BMW Group vor seinem Marktstart den Härtetest auf der …

Bis zu 70 Fahrzeuge werden im BMW M Testcenter Nürburgring zeitgleich betreut – schließlich durchläuft jedes Auto der BMW Group vor seinem Marktstart den Härtetest auf der Nürburgring Nordschleife und muss beweisen, dass sich das Fahrwerk auch auf der härtesten Rennstrecke der Welt keine Blöße gibt.

In besonderem Maße gilt dieses Anforderungsprofil für neue Modelle der BMW M GmbH, denn natürlich soll keines dieser Fahrzeuge im Vergleich mit seinem Vorgänger oder einem direkten Konkurrenten schlecht abschneiden. Obwohl das BMW M2 Coupé F87 formal betrachtet der erste M2 sein wird, hat es doch einen gleichermaßen bekannten wie erfolgreichen Vorgänger: Das BMW 1er M Coupé galt zu seiner Zeit – und gilt bei vielen auch heute noch – als unterhaltsamstes und dynamischstes Fahrzeug der Kompaktklasse.

BMW-M2-Erlkoenig-Video-Nuerburgring-cvdzijden

Wenn der neue BMW M2 2016 in den Handel kommt, sind entsprechend große Fußstapfen auszufüllen. Die aufwändige Entwicklungsarbeit auf der Nürburgring Nordschleife ist folglich absolutes Pflichtprogramm: Ein Auto, das hier schnell und sicher am Limit zu bewegen ist, ist praktisch überall schnell.

Das jüngste Erlkönig-Video zeigt nun gleich zwei Exemplare des BMW M2 F87 bei Testfahrten in der Grünen Hölle, trotz Tarnung lassen sich die großen Öffnungen in der Frontschürze, die weit ausgestellten Radhäuser und die vier Endrohre am Heck bestens erkennen. Außerdem liefert das Video eine kleine Kostprobe vom Sound des Reihensechszylinders unter der Haube.

Nach unseren neuesten Informationen wird das Triebwerk 370 PS an die Hinterräder schicken und den 367 PS starken Audi RS 3 Sportback damit haarscharf übertreffen, deutlich größer soll der Vorsprung gegenüber dem Ingolstädter MQB-Derivat in Sachen Fahrspaß ausfallen.

Unter den breiten Backen des BMW M2 F87 steckt die weitgehend unverändert übernommene Fahrwerkstechnik des aktuellen M3 und M4, hinzu kommt die in seiner Klasse einzigartige Gewichtsverteilung von 50 zu 50 zwischen beiden Achsen. Das zu erwartende Fahrverhalten des Hecktrieblers, der sich in kundiger Hand natürlich auch bestens zum Driften eignet, liefert auf jeden Fall schon heute viel Grund zur Vorfreude.

(Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

Find us on Facebook

Tipp senden