BMW 340i Touring: F31 LCI mit M Sport-Paket in Melbourne Rot

BMW 3er | 7.05.2015 von 28
BMW-340i-Touring-F31-LCI-3er-M-Sport-Paket-2015-04

Der neue BMW 3er F31 LCI wird in München gleich in seiner schärfsten Form präsentiert – als BMW 340i Touring mit M Sportpaket! Die Lackierung …

Der neue BMW 3er F31 LCI wird in München gleich in seiner schärfsten Form präsentiert – als BMW 340i Touring mit M Sportpaket! Die Lackierung in Melbourne Rot unterstreicht den sportlichen Auftritt perfekt und betont den dynamischen Anspruch des Power-Kombis.

Genau wie die BMW 340i Limousine (F30 LCI) wird auch der Touring vom brandneuen BMW B58-Motor angetrieben. Der neue Reihensechszylinder leistet 326 PS und entstammt der Baukasten-Familie, die auf Benziner-Seite auch den Dreizylinder B38 und den Vierzylinder B48 beinhaltet.

BMW-340i-Touring-F31-LCI-3er-M-Sport-Paket-2015-05

Seine Spitzenleistung von 326 PS liegt zwischen 5.500 und 6.500 U/min an, das maximale Drehmoment von 450 Newtonmeter steht in einem breiten Fenster von 1.380 bis 5.000 U/min zur Verfügung. Trotz der um 20 PS gesteigerten Leistung konnte der Normverbrauch des 340i Touring auf 6,8 bis 7,0 Liter reduziert werden.

Das völlig neu entwickelte Vollaluminium-Aggregat beschleunigt den BMW 340i Touring F31 LCI mühelos in 5,1 Sekunden auf 100 km/h, die ebenfalls erhältliche Allrad-Variante 340i xDrive schafft die gleiche Übung in 5,0 Sekunden. Während 340i-Kunden bei der Limousine zwischen manuellem Sechsgang-Getriebe und Achtgang-Automatik wählen dürfen, ist beim Touring stets das Automatikgetriebe verbaut.

  • Adrian

    Warum wird er nicht M340i genannt? Kommt da noch was auf Basis des 3ers für relativ grosse Lücke zwischen M3 und 340i?

  • Pro_Four

    …dunkle Farben passen einfach besser zum aktuellen 3er.

    • 135iCoupe_N55

      jo den meisten BMW stehen dunkle Farben eher besser als helle imho….
      Beim F30 gefällt mir Estoril-Blau jedoch auch recht gut…

      PS: schönes Profilbild 🙂

      • Pro_Four

        …Danke, trotzdem finde ich bei Disqus die Profilbilder fürn Hintern. Einfach zu klein, nur eins und schlecht erkennbar, da Qualität dürftig.

        Ich habs an anderer Stelle heut schon mal gepostet, Bild/er und ein Bericht zum X1 sdrive 20d werden mal folgen, ich fands auch spannend und sehr interessant.

        Ja und dunkel stehen im allgemeinen BMW sehr gut, da agressiv und sportlich vom Haus aus. ^^

        • MFetischist

          Und für den X1 hast du deinen E36 auf den Hof gestellt?

          • der_ardt

            die Diskussion gabs doch schonmal 😉
            Zu seiner Verteidigung: im E36 muss man sich doch heutzutage dauernd das Gequängel der Frau und des Kindes antun, weils so eng ist

            • MFetischist

              Lösungsvorschlag wäre gewesen: 330i E90/91 LCI mit CIC. Für den hätte es sich noch gelohnt einen E36 auf den Hof zu stellen. Einiges gutes am Markt.

              • Pro_Four

                …naja bis auf den Motor, bin ich immer noch froh den x1 genommen zu haben, warum erklär ich in meinen Bericht, muss nur mal sehen in welchem Thema ich das machen werde

                • Ich bin gespannt. 🙂

                • der_ardt

                  Landet der Bericht hier auf BT oder postest du ihn als Kommentar? Würde mich auch interessieren.

              • der_ardt

                ich stimme dir da voll zu, sehr schöne Autos und genauso familientauglich wie der X1. Andererseits denke ich, dass Steph einfach Bock auf Neuwagen hat. Geht mir zwar überhaupt nicht so, ich kann das dennoch nachvollziehen.

                Ansonsten ist ein 323i E36 im Unterhalt nun auch nicht der teuerste, wenn man an dem Wagen also hängt sollte das nicht das Problem sein, den nebenbei zu unterhalten (ist wohl je nach Einkommen eine Frage der Prioritäten). Halbes Jahr noch, dann bin ich mit meinem Master durch und kann meinen E30 endlich so herrichten, wie ich Bock drauf habe 🙂

                • MFetischist

                  Soll er ja machen, wie er mag und es für richtig hält. Ich äußer mich vll. noch einmal dazu, wenn sein Bericht raus ist.

                  Das war ein 325i E30 Touring oder?

                  • der_ardt

                    Richtig, 325i Touring. Momentan habe ich echt Mühe Stoßdämpfer für die Version mit Niveauregulierung zu finden. DER Nachteil bei so alten Autos :-/

                  • MFetischist

                    Wieso bist du eigentlich ausgerechnet beim Touring gelandet? 🙂

                  • der_ardt

                    Ich habe mir nach dem 18. ein paar E30 angeguckt und der hat mir am besten gefallen. Bei Limousine und Coupé waren mir die Kofferräume zu klein. Die, die ich angeguckt habe, hatten obendrein den 20i-Motor und der hat bis 3000 U/min ja noch weniger Durchzug als der 25i. Außerdem unterscheiden die sich ja von den Fahrleistungen praktisch nicht.
                    E36 hatte ich auch überlegt aber der war mir optisch zu langweilig (ich stehe tierisch auf die Doppelscheinwerfer und überhängende Motorhaube der älteren BMW).
                    Dass das Fahrwerk geil ist war in meiner Familie schon bekannt 😉
                    Du immernoch im 530i unterwegs?

                  • MFetischist

                    Nein ich habe den 2,5l R6. Es war einfach kein schöner 30er am Markt. Der E60 wird wohl später auch eingemottet und mir erhalten bleiben. Trotzdem halte ich die Augen nach einem Nachfolger offen. Dann gern auch einen 530i ;). Es eilt nichts, Autokauf war bei mir schon immer Impulsivkauf. Ich werde dich auf dem laufenden halten. 😉

                  • der_ardt

                    Ich kenne die Story aber ich kann sie nicht so recht glauben, hat für meinen Geschmack zu viel von “aus der heimischen Garage in die Produktion” um 100% zu stimmen. Was allerdings dafür spricht ist, dass der E30 Touring für einen Kombi echt sportlich ist und auch das Platzangebot verglichen mit der damaligen Konkurrenz eher spärlich ausfällt (zusätzlich diese echt unpraktische Ladekante). Auf jeden Fall eine nette Anekdote
                    Beim E60 hat(te) man ja wenigstens noch die Wahl zwischen verschiedenen unaufgeladenen Saugervarianten, schade, dass die Motoren von BMW nicht weiter optimiert wurden. Was da inzwischen an realen Fahr- und Verbrauchswerten möglich wäre.. Der 530i wäre auch vom F10 meine Wahl, wenn nicht gerade Geld egal ist und man M5 oder 550i fahren kann. Toller Motor und da praktisch nicht kaputt zu kriegen problemlos noch lange fahrbar, hoffentlich findest du einen guten 🙂

                  • MFetischist

                    Danke mein Guter. =)

                  • der_ardt

                    Danke 😉

  • quickjohn

    Natürlich – sh. C450AMG!

    • Stefan

      M2 Motor?

      • quickjohn

        Vermutlich in dieser Richtung.

  • MFetischist

    Jungs.. Mädels.. Ich stell mir eine Frage und bitte um eure Meinung(en).

    Nach dem Update auf 340i. Erleben wir dann in Bälde einen neuen Motor im Alpina B3? Basierend auf dem neuen B58? Oder meint ihr das sie einen “Liefervertrag” mit BMW geschlossen haben und bis zum großen Modellwechsel das “alte” Aggregat verbauen werden?

    Spekulationen erwünscht.

    • quickjohn

      Da ALPINA-Modelle schon seit mehr als 15 Jahren auf BMW-Bändern gefertigt werden ist ein Weitereinbau des alten Motoren-Modells doch eher unwahrscheinlich – auch wenn der noch eine Weile im Fünfer läuft.

      Ich gehe davon aus, daß mit dem B58 soviele Detailänderungen in der Motorperipherie einhergehen, daß ein Umstieg schon zwangsweise notwendig sein wird.

      Die Thematik auslaufender Reststückzahlen sollte BMW im Griff haben ….

      • MFetischist

        Naja das die Alpinas auf den BMW Bändern gefertigt werden, ist mir auch klar. Trotzdem ist es ja “nur” eine Frage der Einsteuerung der Motoren, weswegen ja theoretisch eben weiter beide Varianten möglich blieben.

        Die Frage ist also weniger, wo die Fahrzeuge montiert werden, sondern wer den Motor montiert und zuliefert.

        Das irgendwann ein Umstieg auf den neuen B58 erfolgen wird müssen, ist ebenso klar. Die Frage ist halt wann. Bauen sie dann eine Zeit lang den B3 mit neuem und den B4 mit dem “alten” Motor? Das wäre doch so ziemlich ein Novum in Alpinas Geschichte oder?

        • quickjohn

          Ich hatte mich insbesondere ja auf das Motorumfeld – die Peripherie – bezogen und da kommen mit dem B58 doch einige Änderungen die für die Bandfertigung Konsequenzen haben.

          Deswegen glaube ich an einen zeitnahen Umstieg bei ALPINA. Nennenswerte Auswirkungen auf die Leistung erwarte ich nicht – da wird ALPINA den Abstand zum M3 halten (müssen).

          Die Situation für den 4er sehe ich analog und erwarte daß BMW hier kurzfristig (MJ 2016) umstellt.

          • MFetischist

            Ein paar PS werden sie trotzdem sicher draufsatteln. Vll. auf 425 PS oder dergleichen? Der neue M4 GTS bekommt 500 PS, von daher wäre da noch ein Respektabstand gewahrt. Beim neuen B6 GC liegt Alpina auch bei 600 PS. Das ist also wohl weniger eine Frage des Respektabstandes, als vielmehr der Marktlücke.

            Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und Danke abermals für deine Meinung.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden