BMW 3er Facelift 2015: Voll-LED sorgt für neues Licht-Design

BMW 3er | 9.04.2015 von 28
BMW-3er-Facelift-2015-Licht-Design-F30-LCI-F31

BMW 3er Facelift 2015: Voll-LED-Scheinwerfer bescheren der aufgefrischten Mittelklasse ein völlig neues Licht-Design. Neue Entwürfe zeigen, was uns erwartet

Das BMW 3er Facelift 2015 soll auf den ersten Blick keine größeren Veränderungen in Sachen Design mit sich bringen, für das Innenleben der Scheinwerfer und Rückleuchten gilt dieser Umstand aber kaum. Obwohl man sich in München – anders als beim 1er Facelift – wieder auf die gängige Praxis besinnt, möglichst keine neue Werkzeuge für Kotflügel oder Heckklappe notwendig werden zu lassen, wird der BMW 3er 2015 eine verschärfte Optik erhalten.

Speziell bei Nacht soll das neue Licht-Design den BMW 3er F30 LCI noch hochwertiger und moderner wirken lassen. Wie die neuen Front-Scheinwerfer und Heckleuchten bei Tag und Nacht aussehen könnten, zeigt uns unser Leser Marcel:

BMW-3er-Facelift-2015-Licht-Design-F31-LCI-01

Als Vorlage für seine Entwürfe dienten die aktuelle 3er Limousine F30 und der BMW 3er Touring F31, bei der Gestaltung des Scheinwerfer-Innenlebens ließ sich Marcel an der Front vom BMW 4er Concept und am Heck vom BMW 1er Facelift inspirieren. Aktuelle Erlkönig-Bilder lassen vermuten, dass seine Zeichnungen der in wenigen Wochen offiziell vorgestellten Realität ziemlich nahe kommen dürften.

Ähnlich wie bei anderen Modellen der BMW Group werden auch beim BMW 3er Facelift 2015 die bisher häufig verbauten Xenon-Scheinwerfer in den Ruhestand geschickt, als Alternative zu den serienmäßigen Halogen-Leuchten werden künftig Voll-LED-Scheinwerfer angeboten. Der Aufpreis für die gleichermaßen effiziente wie helle Lichttechnik wird sich unterhalb der 1.000 Euro-Marke bewegen.

Noch wichtiger als die Veränderungen beim Tag- und Nachtdesign ist den Entwicklern in München allerdings ein anderer Aspekt, denn mit der Modellpflege besinnt sich BMW auf eine der traditionell wichtigsten Stärken der 3er-Reihe: Die Fahrdynamik soll von überarbeiteten Fahrwerken profitieren und den Vorsprung beim Fahrerlebenis weiter ausbauen. Trotzdem sollen auch jene Kunden nicht verärgert werden, die den aktuellen F30 wegen seinem – im Vergleich zu früheren 3er-Generationen – komfortablen Grund-Setup schätzen.

BMW-3er-Facelift-2015-Licht-Design-F30-LCI-02

Weitere Veränderungen betreffen die Motorenpalette, die auf den neuesten Stand gebracht und mit dem neuen BMW 340i gekrönt wird. Letzterer dürfte allerdings für Diskussionen sorgen, denn nach unseren jüngsten Informationen wird der 335i-Nachfolger kaum mehr Leistung als das aktuelle Topmodell erhalten.

Weniger als 330 PS dürften bei vielen Beobachtern die Frage aufwerfen, wieso der BMW 340i nicht länger 335i heißen darf. Die Antwort darauf findet sich bei der Anzahl der Zylinder, denn dem Vernehmen nach werden künftig alle Sechszylinder-Benziner mindestens als x40i an den Start gehen. Früher mit Sechszylindern assoziierte Modellnamen wie 330i werden auf diesem Weg frei für besonders starke Vierzylinder.

Dreizylinder-Motoren wird es 2015 – anders als ursprünglich geplant – noch nicht in der 3er-Reihe geben, bis auf weiteres bleibt es bei Vier- und Sechszylinder-Motoren. Als neues Effizienz-Aushängeschild geht stattdessen der 328e oder BMW 330e genannte Plug-in-Hybrid (zum Fahrbericht) an den Start, den wir bereits kurz fahren durften.

(Photoshop-Entwürfe: Marcel für BimmerToday.de)

Find us on Facebook

Tipp senden