Fahrbericht BMW M135i Facelift: Rollende Verführung

BMW 1er, Fahrberichte | 20.03.2015 von 16
Fahrbericht-BMW-M135i-Facelift-2015-F21-LCI-25

Fahrbericht BMW M135i Facelift 2015: Kann der überarbeitete BMW 1er mit Reihensechszylinder und Hinterradantrieb sein Fahrspaß-Versprechen halten?

Für Anhänger der klassischen BMW-Markenwerte und der reinen Fahrspaß-Lehre gehört der von uns gefahrene BMW M135i 2015 nicht nur zu den attraktivsten Angeboten der Kompaktklasse, sondern auch zu den verlockendsten Paketen des aktuellen BMW-Portfolios. 326 PS starker Reihensechszylinder, Hinterradantrieb, manuelles Getriebe, ein gleichmäßig auf beide Achsen verteiltes Leergewicht von rund 1,5 Tonnen – in Sachen Fahrspaß muss sich ein Fahrzeug mit diesen Zutaten vor kaum einem Konkurrenten fürchten.

In der Praxis liefert das in Garching für unseren ersten Fahrbericht geschnürte Paket sogar noch mehr als die Eckdaten versprechen, denn die nüchternen Fakten lassen das breite Grinsen beim Fahren mit dem BMW M135i Facelift lediglich erahnen.

Fahrbericht-BMW-M135i-Facelift-2015-F21-LCI-25

Auf den kurvigen Landstraßen an der portugiesischen Atlantikküste befindet sich der dynamischste 1er voll in seinem Element und teilt ambitionierten Fahrern jederzeit deutlich mit, in welchem Bereich des Kammschen Kreises sich die Vorderräder gerade befinden. Die ohne den beim Wettbewerb üblichen Ballast zum Antrieb konzipierte Vorderachse beschert dem M135i ein von enormer Agilität geprägtes Einlenkverhalten, die mitteilsame Lenkung macht ein punktgenaues Dirigieren selbst im Grenzbereich zu einer einfachen Übung.

Fahrbericht BMW M135i Facelift: Verführung mit 326 PS

Bei entsprechendem Leistungseinsatz lassen sich auch Drifts mit dem M135i herrlich kontrollieren, wenn die elektronischen Sicherungen zuvor durch einen langen Druck auf die DSC-Taste komplett deaktiviert wurden. Die im Sport+-Modus aktivierte Dynamic Traction Control dürfte den meisten Fahrern im Alltag allerdings genügen, denn die Eingriffe in Motor- und Bremsmanagement erfolgen relativ dezent und erlauben auch kleinere Drifts, ohne die Sicherheit eines hochmodernen ESP gleich ganz aufgeben zu müssen.

Ein Fest für Puristen ist das vom BMW M3 F80 entliehene Sechsgang-Schaltgetriebe, das mit knackig-kurzen Wegen und exakter Führung begeistert. Zwar dürfte kaum ein Fahrer mit dem manuellen Getriebe an die Schalt-Perfektion der enger abgestuften Achtgang-Sportautomatik heranreichen, in Sachen Fahrspaß sind drei Pedale im Fußraum und der regelmäßige Griff zum Schalthebel aber kaum zu überbieten.

Fahrbericht-BMW-M135i-Facelift-2015-F21-LCI-27

Wer es ruhiger angehen lassen will, kann den BMW M135i auch schaltfaul fahren, denn sein Reihensechszylinder benötigt nicht zwingend hohe Drehzahlen um zu beeindrucken. Gönnt man sie ihm dennoch, belohnt der Motor seinen Fahrer mit rasantem Hochdrehen und einem immer aggressiver werdenden Sound. Es ist nicht zuletzt dieses Klangerlebnis, das maßgeblich zur Faszination des BMW M135i beiträgt und Menschen mit Benzin im Blut geradezu süchtig machen kann.

Bei einer intensiven Ausfahrt mit dem ständig zu noch etwas höheren Kurvengeschwindigkeiten und einem noch früheren Tritt aufs Gaspedal am Kurvenausgang animierenden BMW M135i Facelift kommen nicht nur Reifen und Bremsen ins Schwitzen, auch der Fahrer darf hier noch richtig arbeiten und sich gemeinsam mit der fein austarierten Maschine auf dem Asphalt austoben.
Keineswegs gemindert wird das Begeisterungspotenzial durch den Umstand, dass die gefahrene Konfiguration mit manuellem Getriebe und Hinterradantrieb auch die günstigste M135i-Variante ist: Los geht es bei 41.900 Euro, alle für den Fahrspaß relevanten Zutaten sind zu diesem Preis bereits an Bord.

16 responses to “Fahrbericht BMW M135i Facelift: Rollende Verführung”

  1. Chris35i says:

    Sehr schöner Bericht. Da ließt man wirklich raus, dass ihr mit dem Wagen euren Spaß hattet.

    • a7_FWD says:

      wo sind die ganzen bmw-haters, die sich hier bei bimmertoday mit klangvollen nicknamen bmw-fans schimpfen und sogar fetischistoide moderatoren nennen dürfen, um ihre freude über den sagenhaft-konkurrenzlos-perfekten m135i kund zu tun?

      • Leser says:

        Kann es sein, dass du unter Verfolgungswahn leidest ?
        Sachliche Kritik muss sein, Meinungsverschiedenheiten, wohl bemerkt fair geführt, gehören zu jedem Forum dazu!

        Mir sind als “Gast” hier nur zwei echte Trolls aufgefallen.
        Der eine mit dem “Rüssel”_digger oder wie hieß sein Nick noch? Und noch bedauernswerter, der User mit den unendlich vielen Deutschfehlern im Text, unvollständigen Halbsätzen, ein echter Härtefall !

        Der Typ war allerdings schon tragisch, in anderen Foren mit vorhergehender Text Prüfung durch die Moderation, wäre vermutlich kein einziger Kommentar von ihm freigeschaltet worden !
        Beide sind seit rund drei Wochen (zum Glück) verschwunden.

        Ein Wort noch zum Artikel, auch wenn mir persönlich der 1er ohnehin zu klein ist, scheint das Facelift geglückt.
        Ein Top Motor im C-Segment sollte generell schon zur Auswahl stehen, also hat der Hersteller hier seine Hausaufgaben gemacht; obgleich die Mehrzahl der Kunden wie bislang wohl eher den “braven” 118d, vermutlich die noch schwächeren Motoren überwiegend ordern wird.

        Denn zumeist steigen mit Auswahl der höheren Segmente nicht nur die tatsächlich georderten Optionen der Ausstattung, sondern auch die Leistungsstärke bei der Kaufentscheidung.

        Dieses “Phänomen”, was eigentlich gar keines ist, sondern gängige Praxis wurde erst kürzlich in einem Interview (ich meine mich zu erinnern, im Manager Magazin stand es) von einer Führungskraft der BMW Group bestätigt; mit der Aussage dahingehend, selbst X6 Kunden investieren gegenüber dem technisch fast identischen X5 gut und gerne rund 15k€ mehr.

  2. Fagballs says:

    Ah, Neid, ich will meinen endlich bekommen, der wird aber erst nach Ostern ausgeliefert 🙁
    (Kein M135i, aber egal)

  3. NachbarsLumpi says:

    grandioser, lupenreiner, waschechter bmw… thanks:
    leckerster kompakter ohne konkurrenz!

    und jetzt bitte weitertrollen wg. 2er at und weltuntergang und bmw-allesscheisse und audi-fetischist-allessuperdolliastrein…

  4. MINI_cockman says:

    gibt es auffällige Unterschiede zum vor LCI? Klangtechnisch?

  5. BMW_550i says:

    Nie war das Angebot so extrem breit gefächert bei BMW.

    Auf der einen Seite echte Sportler – auf der anderen Seite langweilige Frontantriebsmodelle.

    • flo says:

      und andere sagen: auf der eine Seite echte Sportler, auf der anderen Seite endlich chice familientaugliche Großraumlimousinen mit stimmiger Optik… wo genau ist Dein Problem?

      • BMW_550i says:

        Mein Problem ist, dass ich mit BMW aufgewachsen bin und seitdem ich Denken kann, in BMWs gefahren bin und später auch nur BMWs besaß – all diese BMWs waren keine VANs und Limousinen mit Frontantrieb. Das ist mein verdammtes PROBLEM!

        • flo says:

          nun, wer keine Probleme hat, der macht sich eben welche, denn: der m135i ist kein VAN und keine Limousine mit Frontantrieb, er hat nen geilen Motor und ein BMW-würdiges Fahrwerk und den Antrieb HINTEN, nen geile Reihensechser etc. pp , also noch einmal, wo genau ist jetzt Dein PROBLEM?

  6. Sorin Caius Haller says:

    Meiner kommt Ende Juni :-)))))… Yamyamm:-))))

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden