VLN 2015: BMW benennt Fahrer und Teams für den Nürburgring

Motorsport | 16.03.2015 von 9

Knapp zwei Wochen vor dem Auftakt der VLN 2015 hat BMW Motorsport seine Fahrer für die neue Saison auf der Nürburgring Nordschleife benannt. Wie schon …

Knapp zwei Wochen vor dem Auftakt der VLN 2015 hat BMW Motorsport seine Fahrer für die neue Saison auf der Nürburgring Nordschleife benannt. Wie schon im Vorjahr werden insgesamt vier werksunterstützte BMW Z4 GT3 in der Grünen Hölle an den Start gehen, die Teams Schubert und Marc VDS bringen jeweils zwei Fahrzeuge an den Ring und wollen sowohl in der VLN als auch beim 24 Stunden-Rennen um den Gesamtsieg kämpfen.

Für den VLN-Auftakt und das Qualifikationsrennen zum 24h-Klassiker hat BMW Motorsport insgesamt 16 Fahrer benannt, die gemeinsam tausende Runden Nordschleifen-Erfahrung und zahlreiche Erfolge auf der härtesten Rennstrecke der Welt mitbringen. Neu in der BMW-Familie ist der Engländer Richard Westbrook, der in der Vergangenheit vor allem mit Porsche Erfolge gefeiert hat und in den letzten Jahren für Chevrolet mit der Corvette unterwegs war.

BMW-Z4-GT3-2014-24h-Nuerburgring-N24-24-Stunden-Rennen-12

Zu den bekannten Gesichtern in den BMW Motorhomes gehören Lucas Luhr, Jörg Müller, Dirk Müller, Dirk Werner, Dirk Adorf, Claudia Hürtgen, Jens Klingmann, Markus Palttala, Dominik Baumann und Nick Catsburg sowie die DTM-Fahrer Marco Wittmann, Augusto Farfus, Maxime Martin und Martin Tomczyk.

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): “Wir sind überzeugt, dass wir mit dem BMW Sports Trophy Team Schubert und dem BMW Sports Trophy Team Marc VDS sowie unserem hervorragenden Fahreraufgebot bestens für die Langstreckensaison auf der Nürburgring-Nordschleife aufgestellt sind.
Unsere Mannschaft setzt sich aus Routiniers und jungen Talenten zusammen, die alle über Nordschleifen-Erfahrung verfügen, sich bestens im GT-Sport auskennen und auch bei schwierigen Bedingungen schnell unterwegs sind. Mit dieser Kombination sind wir bereit, uns den besonderen Herausforderungen der Nordschleife auch 2015 erfolgreich zu stellen.”

9 responses to “VLN 2015: BMW benennt Fahrer und Teams für den Nürburgring”

  1. PHoel says:

    Viel Glück allen Teams 🙂 Was ist eigentlich mit dem M6 GT3? Kommt der diese Saison noch nicht zum Einsatz? Wobei ich den Z4 GT3 optisch von allen Autos der VLN immoment mit Abstand am schönsten finde.

    • L34D says:

      Nein erst 2016. Find den Z4 GT3 aber besser als den M6 GT3, der sieht mir zu sehr angelehnt an den Bently und Nissan aus. Scheinen jetzt irgendwie alle auf große Autos in der GT3 Szene zu setzen… Zumal der Sound des Z4 GT3 in der GT-Szene eine Klasse für sich ist. Naja mal gucken was BMW dieses Jahr mit dem Z4 nur reißen kann. Ich hoffe die fahren noch den ein oder anderen Sieg ein.

      Mir fehlt irgendwie Vita4One mit dem Z4. :/

      • PHoel says:

        Hoffe auch, dass sie gute Plätze fahren, auch die nicht-Werksunterstützten Teams (wie Walkenhorst, oder Scheid mit dem Eifelblitz). Ich finde den M6 auch zu grüß, denke der warscheinlich kommende M2 oder ein M4 wäre sinnvoller gewesen, schon wegen des Gewichts und eben der Größe. Naja wir werden ja sehen ob der M6 gute Platzierungen einbringt. Ist der dann eigentlich nur für BMW Motorsport oder auch für andere wie Schubert oder Marc VDS?

        • L34D says:

          Generell kann den jeder Rennstall erwerben zum Start. Kommt eben auf die finanziellen Mittel drauf an, ich denke wir werden noch einige Teams mit dem Z4 GT3 fahren sehen, sofern der noch den Regeln entspricht. Dann kommt natürlich auch die Frage auf ob man nicht sogar die Marke wechselt, wenn es “billigere/bessere” Alternativen gibt.

          Mit dem M6 GT3 könnten Marc VDS auch wieder, die in meinen Augen, bessere Lackierung wieder rausholen und zwar die mit der schwarzen Motorhaube.

      • Hank Moody says:

        nimm den doppelherz z3!

  2. Thomas says:

    Ernsthaft?
    Wo ist Uwe “King of the Ring” Alzen?
    Ersetzt man den jetzt mit Tomczyk?
    Tauscht man neuerdings Steine gegen Gold bei BMW?

    • Hank Moody says:

      y not?
      unternehmen macht rendite,
      spocht macht wer zahlt so what?

    • timbo76 says:

      Nachdem er im letzten Jahr seinen Z4 “unsanft abseits des Rings geparkt hat”, habe ich ihn in keinem BMW mehr fahren sehen. Ich habe vor ein paar Tagen gehört das er im “Haribo-Team” fährt die sich jetzt allerdings einen MB SLS zugelegt haben.
      Insgesamt seltsam, nachdem doch im letzten Jahr noch gesagt wurde, dass BMW und Alzen den Vertrag als Werksfahrer verlängert haben. War das also nur für die Saison 2014?
      Ich glaube eher das da irgendwas passiert ist und man beschlossen hat getrennte Wege zu gehen.

    • Pro_Four says:

      …oh danke, genau, sehr ich 100% genauso. Tomczyk wird nie ein knallharter Racer, das zeigt er eindrucksvoll in der DTM.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden