Genfer Autosalon 2015: BMW Alpina B5 Edition 50 – Live-Fotos

BMW 5er | 3.03.2015 von 8

Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon 2015: Die BMW Alpina B5 Edition 50, mit 600 PS bis dato stärkster Alpina aller Zeiten, stellt sich erstmals der Öffentlichkeit

Die Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag von Alpina haben auf dem Genfer Autosalon 2015 offiziell begonnen: Mit der Weltpremiere des BMW Alpina B5 Edition 50 starten die Buchloer fulminant in ihr Jubiläumsjahr, 600 PS und 800 Newtonmeter maximales Drehmoment lassen keinerlei Zweifel am souveränen Charakter der streng limitierten Power-Limousine aufkommen. Ganze 50 Exemplare von B5 Limousine und Touring sollen gebaut werden, dazu kommen 50 technisch eng verwandte BMW Alpina B6 Coupé und Cabrio der Edition 50.

Herzstück der Sonderedition ist eine weiterentwickelte Variante des 4,4 Liter großen V8-Biturbo, der auch im BMW Alpina B6 Gran Coupé Facelift zum Einsatz kommt.

BMW-Alpina-B5-Edition-50-Autosalon-Genf-2015-LIVE-02

Alle vier Varianten der Edition 50 beschleunigen laut Werksangabe in 4,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt je nach Modell zwischen 323 und 330 km/h, wobei sich das BMW Alpina B6 Edition 50 Coupé die Krone des Spitzenreiters aufsetzt. Mit einer Vmax von 328 km/h ist die in Genf präsentierte BMW Alpina B5 Edition 50 Limousine allerdings kaum langsamer.

Neben der Leistungssteigerung verfügt die Edition 50 auch über gewichtsoptimierte Schmiederäder mit sichtbaren Radschauben, diese fallen spürbare 15,6 Kilogramm leichter als die üblichen 20 Zoll-Felgen aus. Eine optionale Hochleistungs-Bremsanlage mit Vier-Kolben-Festsätteln von Brembo und 395 Millimeter messenden Bremsscheiben vorn garantiert standesgemäße Verzögerung, serienmäßig kommen alle Mitglieder der Edition 50 mit größeren Bremsscheiben an der Hinterachse und einem geringfügig überarbeiteten Brems-Setup.

EXKLUSIV – Der Sitzbezug der Edition 50 und sein historisches Vorbild von 1982:

BMW-Alpina-B5-Edition-50-Interieur-Autosalon-Genf-2015-LIVE-10

An der Hinterachse kommen zudem breitere Reifen zum Einsatz, um gemeinsam mit der mechanischen Differenzialsperre mit erhöhtem Sperrgrad für noch mehr Traktion zu sorgen. Dämpfer und Regelsysteme wurden speziell an die leichteren Räder und die auf einen neuen Höchstwert in der Alpina-Historie gesteigerte Motorleistung angepasst.

Eine Leichtbau-Abgasanlage von Akrapovic spart dank Titan weitere 17 Kilogramm ein und verspricht mit ihrer aktiven Klappensteuerung ein unvergessliches Klangerlebnis. Carbon-Blenden an den vier Endrohren und das exklusiv in Alpina Blau oder Grün matt gehaltene Alpina Deko-Set runden das überarbeitete Exterieur ab.

8 responses to “Genfer Autosalon 2015: BMW Alpina B5 Edition 50 – Live-Fotos”

  1. digger says:

    10x lieber als nen M5.

    • MFetischist says:

      Sagen wir 2x?

      Der M5 hat irgendwie kein Alleinstellungsmerkmal mehr, in “Konkurrenz” zum B5.

      M5 “30 Jahre” Competition:

      – 300 Stück ( meines Wissens nach immer 1 / 300 auf der Plakette x) )
      – V8T 4,4l
      – 600 PS
      – 700 Nm
      – 0-100 = 3,9s
      – Maximal V-Max Anhebung auf 305 km/h

      B5 BT Edition 50:

      – 2x 50 Stück ( durchnummeriert )
      – V8T 4,4l
      – 600 PS
      – 800 Nm
      – 0-100 = 4,2s
      – V-Max offen ( Lim: 328 km/h )

      Die paar Zehntel, die der M5 auf dem Track noch schneller sein wird, wird man im Alltag kaum erfahren können. Somit war der Unterschied zwischen M5 und B5 wohl selten so klein, wie er es heute ist. In der Vorgängergeneration war es auch noch eine Frage des persönlichen Geschmacks. V10 HDZ Sauger vs. V8 Kompressor. SMG vs. Automatik.

      Hinsichtlich der Exklusivität und der zu erwartenden Wertentwicklung, ist wohl der B5 attraktiver. Zumal die Möglichkeiten der Alpinamanufaktur ( Lavalina Interieur ) größer sind, als das was ///M bei dem Sondermodell anbietet. Dieses oldschool Interieur ist meines Wissens nach nicht Pflicht oder weiß da jemand etwas anderes zu berichten?

      Also auch meiner Meinung nach: Pro Alpina.

      Ein seriöser Vergleichstest wäre mal interessant.

      • Kr1s says:

        Ich frage mich wo die 0,3 sec. herkommen – bei gleicher Leistung, etc.
        Chris

      • digger says:

        ein ALPINA wird immer begehrenswerter sein als diese M3-bruno-spengler-ist-ein-mongo-editionen oder irgendwelche M5 competition mit plakette. eine plakette macht noch kein begehrenswertes auto. in der SA wurde eindeutig gezeigt, dass der M5 comp eine mogelpackung ist.

      • 135iCoupe_N55 says:

        “Dieses oldschool Interieur ist meines Wissens nach nicht Pflicht oder weiß da jemand etwas anderes zu berichten?”

        hier steht dass es optional ist…
        http://www.bimmertoday.de/2015/02/12/bmw-alpina-edition-50-600-ps-im-sondermodell-von-b5-b6/

        Zitat: “Ein besonderes Highlight für Alpina-Liebhaber ist das optionale Heritage-Interieur mit schwarzen Sitzen sowie grünen Sitz- und Lehnenmittelbahnen mit Karo-Steppung in Gelb und Schwarz – ein absolut einmaliges Design, das exklusiv für die Edition 50 erhältlich ist und an die Polsterung des Alpina B7S Turbo Coupé von 1982 erinnern soll.”

  2. […] große Nachfrage nach der Edition 50 hat Alpina überrascht, die 50 Exemplare des Sondermodells zum 50. Geburtstag waren innerhalb […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden