BMW i8: 300.000 Euro Werbe-Kosten pro verkauftem Auto?

BMW i, BMW i8 | 14.08.2014 von 19
BMW-i8-Werbung-2014-Launch-Werbe-Kampagne-Erster-einer-neuen-Zeit-03

Es sind stattliche Zahlen, die derzeit durch das Internet geistern: Laut dem Fachblatt Werben & Verkaufen hat BMW im ersten Halbjahr 2014 nicht weniger als …

Es sind stattliche Zahlen, die derzeit durch das Internet geistern: Laut dem Fachblatt Werben & Verkaufen hat BMW im ersten Halbjahr 2014 nicht weniger als 16,6 Millionen Euro in Werbung für den BMW i8 investiert.

Wer diese Ausgaben in Relation zu den verkauften 55 Exemplaren setzt, kommt auf einen beeindruckenden Wert von 301.818 Euro je verkauftem Fahrzeug – doch diese Rechnung ist leider auch völlig sinnfrei, wenn man den Zeitpunkt des i8-Verkaufsstarts im Juni (!) 2014 mit in Betracht zieht. Schließlich ist es völlig normal, dass Werbekampagnen vor dem Verkaufsstart beginnen und zu Beginn keinen hohen Stückzahlen gegenüberstehen können. Hinzu kommt im Fall des i8, dass die Verfügbarkeit durch das überschaubare Produktionsvolumen im BMW Werk Leipzig ein unübersehbar äußerst limitierender Faktor für die Zulassungszahlen ist.

BMW-i8-Werbung-2014-Launch-Werbe-Kampagne-Erster-einer-neuen-Zeit-01

Abgesehen von der weltfremd anmutenden Rechnung gibt es aber noch einige andere interessante Zahlen zur Werbekampagne für den BMW i8, denn auch das Marktforschungsunternehmen puls hat sich detailliert mit der Werbung zum Plug-in Hybrid-Sportwagen BMW i8 (zum Fahrbericht) beschäftigt.

Demnach darf sich BMW in Folge der i8-Kampagne über einen deutlich messbaren Image-Gewinn freuen: Wer die Werbung gesehen hat, hält den Autobauer aus München in 68 Prozent der Fälle für einen Hersteller, der “Fahrzeuge der Zukunft” baut. Menschen, die die i8-Kampagne nicht wahrgenommen haben, stimmen dieser Aussage nur in 50 Prozent der Fälle zu.

Die teure Werbekampagne hat laut der puls-Studie nicht weniger als 44 Prozent der Autokäufer in Deutschland erreicht, überdurchschnittlich stark wahrgenommen wurde die Werbung von Fahrern der direkten Wettbewerber Audi und Mercedes sowie von den häufig stärker am Thema Hybrid- und Elektromobilität interessierten Toyota-Fahrern.

Find us on Facebook

Tipp senden