MINI John Cooper Works F56: JCW-Premiere mit 231 PS B48

MINI | 10.07.2014 von 6
MINI-John-Cooper-Works-Concept-F56-JCW-NAIAS-Detroit-2014-09

Rund ein Jahr nach dem Marktstart des MINI F56 wird auch das Topmodell John Cooper Works in den Handel kommen, laut Autoweek ist die Premiere …

Rund ein Jahr nach dem Marktstart des MINI F56 wird auch das Topmodell John Cooper Works in den Handel kommen, laut Autoweek ist die Premiere derzeit für die Detroit Auto Show 2015 geplant

Unter der Haube des schnellen Kleinwagens arbeitet mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine höchstens marginal an das andere Umfeld angepasste Version des 231 PS starken Turbo-Vierzylinders BMW B48, der auch im BMW 225i Active Tourer zum Einsatz kommt. Der Verbrauch dürfte dabei kaum höher ausfallen als beim MINI Cooper S mit seiner 192 PS starken Variante des gleichen Motors.

MINI-John-Cooper-Works-Concept-F56-JCW-NAIAS-Detroit-2014-02

Der neue MINI JCW 2015 hat mit dem Audi S1 einen starken Gegner, der als einziger Kleinwagen die überlegene Traktion von vier angetriebenen Rädern bietet. Diesen Bonus wird der MINI JCW F56 zumindest zum Marktstart im Frühjahr 2015 nicht genießen, er treibt wie seine Vorgänger ausschließlich die Vorderräder an.

Es ist allerdings keineswegs ausgeschlossen, dass der Top-MINI zu einem späteren Zeitpunkt optional mit Allradantrieb ALL4 bestellt werden kann. Die technische Basis in Form der BMW UKL-Plattform ist dazu in jedem Fall in der Lage, wie die xDrive-Varianten des BMW 2er Active Tourer und auch der nächste BMW X1 F48 zeigen.

Neben dem klassisch-dreitürigen MINI Hatchback F55 wird es den John Cooper Works auch als Fünftürer F55 geben. Dank längerem Radstand, größerem Kofferraum und natürlich den beiden zusätzlichen Türen verspricht diese Variante noch etwas mehr Alltagsnutzen.

Find us on Facebook

Tipp senden