Aufmerksamer Schutzengel: BMW 3er E93 von Leitplanke aufgespießt

BMW 3er | 25.03.2014 von 10

In manchen Situationen entscheiden wenige Zentimeter über Leben und Tod: In Südafrika hatte Rooi Mahamutsa bei einem Unfall mit seinem BMW 3er Cabrio so viel …

In manchen Situationen entscheiden wenige Zentimeter über Leben und Tod: In Südafrika hatte Rooi Mahamutsa bei einem Unfall mit seinem BMW 3er Cabrio so viel Glück im Unglück, dass es beinahe unglaublich ist. Auf nasser Straße hatte er die Kontrolle über sein Auto verloren und war offenbar mit dem Heck voraus auf den Beginn einer längeren Leitplanken-Konstruktion gestoßen.

Wie die Bilder anschaulich zeigen, durchbohrte die Leitplanke den BMW 3er mühelos und rammte sich durch den Kofferraum und den kompletten Innenraum, um schließlich durch die Frontscheibe wieder nach außen zu dringen.

BMW-3er-Coupe-E92-Unfall-Leitplanke-Suedafrika-roadsafety-co-za-01

Letztlich war es wohl pures Glück, dass Rooi Mahamutsa den Unfallwagen praktisch unverletzt verlassen konnte – trotz der dramatischen Bilder kam bei dem offenbar heftigen Unfall niemand zu schaden.

Veröffentlicht wurden die Fotos von RoadSafety.co.za, um auf die Gefahren von rasantem Fahren auf nasser Straße aufmerksam zu machen. Denn auch wenn im konkreten Fall erfreulicherweise nur materielle Werte zerstört wurden, hätte der Unfall bei minimal anderem Verlauf auch Menschenleben fordern können.

In diesem Sinne wünschen auch wir allen Lesern allzeit Gute Fahrt und einen ebenso aufmerksamen Schutzengel, wie ihn der Südafrikaner offenbar an seiner Seite hatte – fahrt vorsichtig!

(Fotos: RoadSafety.co.za via worldcarfans.com)

10 responses to “Aufmerksamer Schutzengel: BMW 3er E93 von Leitplanke aufgespießt”

  1. tobias says:

    Unglaublich. Aber es war ein E93 Cabrio, kein Coupé.

    • Benny says:

      Korrekt, sorry, da haben wohl andere “Details” der Fotos die Aufmerksamkeit auf sich gezogen…

      • tobias says:

        Kann ich verstehen…

        Ich frage mich gerade nur, ob das bei uns überhaupt so passieren könnte – die Leitplanke hat in dem Fall ja mehr Schaden angerichtet als geholfen.

        Normalerweise wird eine Leitplanke bei uns zum Ende hin abgesenkt und flach in den Boden geführt, so dass man sich gar nicht darauf aufspießen kann. Zusätzlich ist eine Leitplanke mit Metallpfosten in kurzen Abständen in der Erde verankert, die in dem Fall das Auto doch gestoppt hätten, bevor das Ende der Leitplanke so tief eingedrungen wäre. Auf den Fotos kann ich gar keine Pfosten mehr erkennen – es waren dort wohl weniger als bei uns und das Auto hat sie wohl direkt abgeknickt.

        • Todd says:

          Das sieht für mich so aus, als wäre die Leitplanke grade im Bau gewesen. Das würde die fehlenden Pfosten erklären.

          • Jan says:

            Ich glaube eher, dass die Wucht so groß war, dass das Auto die Pfosten mitgerissen hat. Auf einem Foto sieht man, dass es keine Metall sonder Holzpfosten sind. Au Foto 5 meine ich erkennen zu können, dass ein solcher Pfosten herausgerissen wurde.

            Wie es mit der abgesenkten Leitplanke dort ist, kann ich nicht erkennen …

      • dicker says:

        hey, wo sind die dicken titten der blonden krankenschwester, die am unfallort zu sehen war?

  2. Artega says:

    Letztes Jahr im September ist mein Vater auf dem Weg in die Arbeit (BMW) mit einem weißen M3 E93 Cabrio auf nasser Fahrbahn verunglückt. Mich machen die Bilder grad echt fertig. Fahrt immer vorsichtig Jungs (und Mädels), es kann so schnell gehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden