BMW 2er Active Tourer: Familien- Van mit Frontantrieb ab Herbst 2014

BMW 2er | 14.02.2014 von 53

Nun also auch BMW: Als einer der letzten Autobauer mit einer breit aufgestellten Modellpalette und gewissen Ambitionen hinsichtlich der Verkaufszahlen steigen die Bayern im Herbst …

Nun also auch BMW: Als einer der letzten Autobauer mit einer breit aufgestellten Modellpalette und gewissen Ambitionen hinsichtlich der Verkaufszahlen steigen die Bayern im Herbst 2014 in den Markt für frontgetriebene Fahrzeuge ein. Was bei Audi, Mercedes und vielen anderen Autobauern seit vielen Jahren erfolgreich als alternativlose Notwendigkeit verkauft wird, spielt auch beim ersten BMW-Van eine tragende Rolle.

Der BMW 2er Active Tourer richtet sich konsequenter als alle bisherigen BMW-Modelle an junge Familien, die neben einem geräumigen Fahrzeug auch Flair und Image einer dynamischen Premium-Marke erwerben wollen.

BMW-2er-Active-Tourer-F45-Van-Frontantrieb-225i-Fronttriebler-32

Wenig überraschend verspricht BMW, dass auch der praktische Familien-2er die besonders hohen Fahrdynamik-Ansprüche von langjährigen BMW-Fahrern erfüllen kann – ob das wirklich gelingen kann, bleibt abzuwarten. Sicher ist: Für viele Kunden wird der 2er Active Tourer ihr erster BMW sein, weil die bisher angebotenen Modelle schlicht und ergreifend nicht ins Raster gepasst haben.

Auch wenn die BMW-Pressemitteilung eine “weitgehend von Antriebseinflüssen befreite Lenkung” ankündigt, dürften sportlich-ambitionierte BMW-Fahrer mit Vorliebe für das typische Fahrverhalten eines Hecktrieblers nicht das bekommen, was sie sich von einem Auto mit Doppelniere an der Front erhoffen.

Dennoch ist unübersehbar, dass die Ingenieure alles getan haben, um das für diese Fahrzeugklasse schon aus Platzgründen ideale Antriebskonzept bestmöglich mit dem Fahrdynamik-Anspruch von BMW zu vereinen. Mit steifem Vorderwagen, Eingelenk-Federbeinachse vorn und Mehrlenkerachse hinten sowie einer elektromechanischen “Single Pinion”-Lenkung für besonders direkte Rückmeldung wurden die Grundlagen für ein agiles Fahrverhalten gelegt, das den 2er Active Tourer zum BMW unter den kompakten Vans machen soll.

BMW-2er-Active-Tourer-F45-Van-Frontantrieb-225i-Fronttriebler-28

Der Innenraum des Active Tourer punktet mit einer von BMW bisher nicht gekannten Variabilität: Die Rückbank ist nicht nur im Verhältnis 40:20:40 teil- und klappbar, sondern auch entlang der Längsachse verschiebbar. So kann man mit wenigen Handgriffen einstellen, ob man gerade Platz im Kofferraum oder Kniefreiheit im Fond benötigt. Das Gepäckabteil fasst je nach Einstellung 468 bis 1.510 Liter, die auf Wunsch elektrisch öffnende und schließende Heckklappe lässt sich auch per Fußbewegung steuern.

Das Armaturenbrett des BMW 2er Active Tourer bietet deutlich weniger Fahrerorientierung als beim Concept Car, soll aber höchste Verarbeitungsqualität und hochwertige Materialien kombinieren. Bereits zum Marktstart stehen die Ausstattungslinien Sport Line und Luxury Line zur Wahl, um Interieur und Exterieur den eigenen Vorlieben anzupassen.

Das Angebot an Assistenzsystemen ist ähnlich vielfältig wie beim neuen MINI F56, der genau wie der intern F45 genannte BMW 2er Active Tourer die BMW UKL-Plattform nutzt. Unter anderem sind für den Kompakt-Van eine kamerabasierte Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go-Funktion, eine Personen- und Auffahrwarnung mit City-Anbremsfunktion, eine Spurverlassenswarnung, ein Parkassistent und ein Head-Up Display mit ausfahrbarer Projektions-Scheibe erhältlich.

BMW-2er-Active-Tourer-F45-Van-Innenraum-02

Wie angekündigt sorgen sowohl Vier- als auch Dreizylindermotoren für den Antrieb, zum Marktstart im Herbst 2014 stehen zunächst drei Varianten zur Wahl: Der BMW 218i Active Tourer mit dem Turbo-Dreizylinder BMW B38 aus dem MINI Cooper F56, der BMW 218d Active Tourer mit dem Turbo-Diesel BMW B47 aus dem X3 sDrive18d und der BMW 225i Active Tourer mit dem brandneuen BMW B48 Turbo-Vierzylinder.

Mit Motorleistungen von 136 (218i) über 150 (218d) bis 231 PS (225i) deckt der Familien-2er direkt ein breites Spektrum ab, weitere Motoren werden aber noch in diesem Jahr folgen. Auch erste Modelle mit Allradantrieb sind noch für das Jahr 2014 angekündigt. Die besten Fahrleistungen bietet der 225i, der in 6,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen kann und mit einem Normverbrauch von 6,0 Liter auf 100 Kilometer angegeben wird. Sparsamer präsentieren sich der 218i (4,9 – 5,1 l/100km) und der 218d (4,1 l/100km).

Während die Dreizylinder-Modelle auf Wunsch mit einer Sechsgang-Automatik kombiniert werden, steht für die Vierzylinder-Modelle eine Achtgang-Automatik zur Wahl. Das Topmodell BMW 225i Active Tourer ist serienmäßig mit Achtgang-Automatik ausgerüstet.

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden