Für viele unserer Leser ist der BMW M3 CSL eine absolute Ikone, die das Potenzial eines Sportwagens auf Basis einer ganz gewöhnlichen Mittelklasse-Baureihe beeindruckend unter Beweis gestellt hat. Dank konsequentem Leichtbau, Sportreifen und motorsportnaher Fahrwerkstechnik drang der M3 CSL in Sphären vor, die dem normalen M3 und sämtlichen Wettbewerbern seinerzeit verschlossen blieben. Mit seiner Nordschleifen-Rundenzeit von 7:50 Minuten setzte er für Jahre den Maßstab seiner Klasse.

Mit Blick auf die neue Nomenklatur und die Bedeutung des Kürzels CSL – Coupé Sport Leichtbau – ist klar, dass es von der neuen Generation keinen M3 CSL geben kann. Um so größer ist allerdings die Hoffnung auf einen BMW M4 CSL, der noch stärker, noch leichter und letztlich noch schneller als das Vorbild aus der dritten Generation sein soll.

2014-BMW-M4-Coupe-F82-Austin-Yellow-F32-09

Derartigen Hoffnungen hat Matt Collins gegenüber TopGear nun allerdings eine ziemlich klare Absage erteilt – was freilich nicht heißen muss, dass im Hintergrund nicht dennoch an einem entsprechenden Fahrzeug gearbeitet wird.

Was Collins allerdings zum Thema Gewicht sagt, hat durchaus Hand und Fuß: “Der CSL war großartig, weil wir den Fokus auf Leichtbau gelegt haben. Bei den neuen Autos haben wir das allerdings schon getan. Wir haben sie so leicht wie möglich gemacht – sie bringen unter 1.500 Kilogramm auf die Waage, was für ein derartiges Auto unglaublich ist.”

Und wirklich: Vergleicht man das DIN-Leergewicht des BMW M4 F82 mit dem des BMW M3 E46, liegt der Unterschied im einstelligen Kilogrammbereich: 1.495 Kilogramm auf der einen, 1.497 Kilogramm auf der anderen Seite – und das trotz 18 Zentimetern mehr Außenlänge, mehr Verwindungssteifigkeit und erheblich mehr Serien- und Sicherheitsausstattung an Bord. Dazu kommen die Auswirkungen des erheblich drehmomentstärkeren Motors auf die Auslegung des gesamten Antriebsstrangs.

Laut Matt Collins führt das ohnehin niedrige Gewicht in logischer Folge dazu, dass es derzeit (!) keine Pläne für einen Hardcore-Ableger der neuen Generation von M3 und M4 gibt. Man habe bereits bei den Serienfahrzeugen alles getan, um das Gewicht so niedrig wie möglich zu halten. Dass es trotzdem Raum für Verbesserungen gibt, ist fast ein halbes Jahr vor dem Marktstart und mit vielen Jahren Lebenszyklus vor uns eigentlich keine Frage – die Chancen auf eine noch schärfere Version des BMW M4 F82 stehen daher aus unserer Sicht weiterhin gut, auch wenn darüber so kurz nach der Vorstellung niemand offiziell sprechen möchte.

Do you like this article ?
  • mb81

    Jetzt wird gleich wieder geschimpft^^ xD

    • http://www.grafix-center.de/ Thomas

      Was soll man da noch schimpfen. Hat zwar lange gedauert, aber ich persönlich habe mich mittlerweile damit abgefunden.
      Es gibt keine Helden mehr, was zählt, ist die Kohle des Anlegers.
      Wenn man Glück hat, geben die Leute vom Marketing vielleicht einem Leichtbau-M2 grünes Licht …

  • Franze

    Es wird einen superkalifragilistischexpialigetischen M4 geben…das ist so sicher wie das Amen in der Kirche ;)

  • BB

    Klimaanlage, Rücksitzbank, Entertainment (Navigation, Audio System) entfernen, Scheiben durch leichtere ersetzen…usw. 100kg sind bestimmt noch machbar.

    • MFetischist

      Richtig. Und keine Ahnung in welchem Zustand die Fahrzeuge unter 1,5 Tonnen auf die Waage bringen, vll. vor der Hochzeit.

      Die sollten sich mal an ihre eigenen Datensätze halten.

      http://www.bmw.de/de/neufahrzeuge/M/m4coupe/2013/technische-daten.html

      • Franze

        Ganz einfach, indem man das Gewicht nach DIN und nicht das EG Norm angibt :D

        • mb81

          Jap, bis vor kurzem eine von Audi erfolgreich angewandte Methode^^ nun von BMW kopiert :-/

      • vonfetischgenervt

        Wenn man keine Ahnung hat einfach mal…
        Der einzige Unterschied zwischen EU und DIN Gewicht sind die 75kg Gewicht für Fahrer und Gepäck.
        Das heißt wiederum für unseren stets quängelnden fetisch-boy, dass das fahrfertige Fahrzeug tatsächlich unter 1,5t wiegt (bei Serienausstattung mit Handschaltung versteht sich).
        Nochmals für die langsameren: 1572kg (EU) – 75kg = 1497kg (DIN)

        • MFetischist

          Es bleiben Taschenspielertricks wenn man sonst die EU und jetzt auf einmal die DIN bemüht. Witzbold.

          Fahrfertig obendrein relativ – Ohne Fahrer.

          Autarkes fahren bei der M GmbH.

          • mb81

            Dennoch – bei fairem Vergleich mit gleicher Gewichtsnorm – ca. 80kg weniger als M3 E92

            • MFetischist

              Hab ich dem nie abgesprochen!

              • BMW_550i

                Anstatt dies positiv zu sehen, dass der Nachfolger 80 kg weniger wiegt, seid ihr alle (oder wenige) wieder negativ eingestellt und schreibt, dass es DIN 1497 kg sind und nich EU.

                Euch kann man es schwer oder gar nicht recht machen :)

                Wenn man ein Produkt schlechtreden möchte, findet man immer, aber wirklich IMMER einen Punkt, wo man dann darauf herum”reiten” kann .. und das bestätigen deine Beiträge immer auf’s Neue.

                Grüße.

                • MFetischist

                  Mal wieder an der Sache vorbei. Wenn man über Jahre ( ich glaub schon beim E60 Pre-LCI war das schon so ) IMMER das Gewicht als EU Gewicht angibt und jetzt durch die Normen flippert, um das Ergebnis imposanter wirken zu lassen, sind das Zahlentricks.

                  Und vergiss nicht das man auch zwei Zylinder als Gewicht rausgeworfen hat.

                  • BMW_550i

                    Unmündigkeit .. :D Lustig! Danke für den Witz, war sehr geeignet an einem Freitag Abend. :-)

                    Egal, denke was du willst ..

                  • MFetischist

                    Du weißt das ich dich als Typ gut leiden kann. Lass uns einfach einig darin sein, das wir uns derzeit nicht einig sind. Dann sehen wir zu das sich unsere Wege nicht unnötig kreuzen und dann bleibt auch das alte Porzellan heile. ;)

                    Trotz allem verbindet uns mehr als uns trennt. Das weißt du auch.

                  • BMW_550i

                    Ist schon in Ordnung, MFetischist! :) Auf dich kann man eh nicht böse sein, nur sind wir in letzter Zeit immer wieder anderer Meinung, was mir nicht gefällt!

                    Schönen Abend!

                  • MFetischist

                    Ja ich halt mich mal wieder zurück. Im Endeffekt drehen wir uns eh im Kreis und da lassen wir alle nur Nerven.

                    Liebe Grüße

                    Feti

                  • M3-Dreamer

                    WIE … ist der S55 mit 205kg etwa wirklich leichter als der S65 ???

                    Und zum Thema ansich ist doch eh klar, dass es keinen neuen CSL mehr geben wird … deshalb ist die o.g. Aussage auch völlig unüberraschend … was es aber in jedem Fall geben wird ist ein M4 GTS als Tracktool für deutlich über 100k€ !!!

                  • Pro_Four

                    Ähh stopp, sollte nicht noch eine M4 PP kommen? So wie beim M5/6 ….

                  • M3-Dreamer

                    Klar … aber das ist ja eher ein PP(CP) für M3/M4 und kein eigenständiges M4 Modell !

                  • Pro_Four

                    …meinte ich doch, competition Paket.

                  • iQP

                    Hast schon recht, aber totzdem, ganz nüchtern und unvoreingenommen betrachtet, wenn man vom Gewicht des Fahrzeugs spricht, geht man nicht davon aus, dass der Fahrer zum Auto gehört …
                    wenn du deiner Oma erzählst, dass der weniger als 1,5t auf die Wage bringt, frägt die dich ja nicht “mit Fahrer?”

                    Und für die, die damit was anfangen können, die schauen doch sowieso genauer hin
                    Es wird sowieso wahrscheinlich keiner ausgeliefert, der wirklich unter 1,5t auf die Wage bringt.
                    Übrigens wurde bei der Ausstattung gegenüber dem F32 auch an Gewicht gespart, so ist z.B. der Gurtbringer nicht drin. ;-)

                  • Pro_Four

                    …richtig,

    • Kr1s

      Karton-Teile á la CRT könnten auch noch was zur Gewichtsreduktion beitragen. Außerdem: Wie wäre es mit einem Coupe Short Light wie seinerzeit beim Sport Quattro? ;-)
      Chris

  • Pingback: BMW M3 and M4 - Upclose and Engine Sound

  • dicker

    der CSL war direkt, laut und damit etwas für männer, nicht jeder war damit schnell. der M4 ist dagegen deutlich einfacher schnell zu fahren. also etwas für die mit iphone aufgewachsene und muskulär degenerierte generation Y. wer das nicht einsieht, dem würde ich gerne einen M4 hinstellen und ihn fragen ob ihm ein CSL mit 0km (so es ihn denn gäbe) nicht lieber wäre. 99% würden den CSL nehmen.

    • mikk

      Noch hatte ich leider keine Gelegenheit den M4 zu fahren, aber der CSL ist und bleibt einfach ein CSL und ist in Wirklichkeit der einzig wahre M3 derzeit.

  • quickjohn

    Ehrlich gesagt kann ich dieses Jammern und Gezetere um DIN und EU-Gewicht nicht mehr ab. Das langweilt doch jetzt wirklich!

    Und wenn der Fetischist meint er müsse sich als Mod. diesbezüglich besonders hervortun, dann ist mir das auch reichlich egal – ob es dieser Seite weiterhilft wird man sehen.

    Der M4 wird erst in einigen Monaten ausgeliefert – dann wird man sehen wie es mit seiner Performance wirklich aussieht. Alle die jetzt schon so intensiv nach einer advanced version rufen wissen doch gar nicht in welchem Detail diese stattfinden soll. Nur Gewicht – das wäre dann doch etwas zu kurz gesprungen.

    Die M-GmbH und BMW können doch jetzt einmal in Ruhe abwarten was da so Alles kommen wird – von AMG weiß man bislang nur dass der 4,0 ltr. V8 in der neuen C-Klasse 460 PS leisten wird und von Audi kennt man nur das Motoren-Layout (V6). So Mitte/Ende 2015 wird man also in Garching wissen wo man im Vergleich steht.

    Und dann hat der M4 noch rd. 3 Jahre Lebenszyklus vor sich – und es bleibt immer noch genug Zeit zum Handeln. Darüber jetzt schon ungelegte Eier zu legen ist doch nur schlecht für’s (M4 u. M3) Geschäft.

    • B3ernd

      “Und wenn der Fetischist meint er müsse sich als Mod. diesbezüglich besonders hervortun, dann ist mir das auch reichlich egal – ob es dieser Seite weiterhilft wird man sehen.”

      Warum so persönlich?

      • quickjohn

        Das ist nicht persönlich (kritisiert) sondern nach meiner Auffassung sachlich (kritisiert)!

        Ich beanstande den Ton und die ‘Sachlichkeit’ mit der hier der Moderator argumentiert.

        z.B.:
        … keine Ahnung in welchem Zustand die Fahrzeuge unter 1,5 Tonnen auf die Waage bringen, vll. vor der Hochzeit …

        … bleiben Taschenspielertricks ….. Witzbold ….

        ….Fahrfertig obendrein relativ – Ohne Fahrer. Autarkes fahren bei der M GmbH …

        Also ich kann darin keine Sachlichkeit des Moderators erkennen und das gefällt mir nicht und deshalb kritisiere ich das auch.

        • B3ernd

          Das sind Taschenspielertricks. Bisher wurde noch kein BMW nach dieser Norm präsentiert – plötzlich macht man dies um einen größtmöglichen “Wow-Effekt” zu erzielen und letztlich stellt man doch das übliche Gewicht auf die Homepage. Ich kann mich nicht erinnern, dass irgendwer – Fetischist eingeschlossen – jemals das Gewicht als solches kritisiert hat – es ging nur um die extra nach unten verschobene Gewichtsnorm – das hat ein “Gschmäckle”

          BMW_550i vs. McFetischist: Da gerade einer der beiden nicht unbedingt für seinen feinen und respektvollen Umgangston bekannt ist, finde ich diese Kritik am Thema vorbei. (BTW: beide haben die Fronten sofort geklärt, da ist kein weiterer Klärungsbedarf)

          Ein besonderes “hervor tun” kann ich ebenfalls nicht erkennen, da wecken ganz andere die Aufmerksamkeit ;)

          • quickjohn

            Das ist Deine Meinung – ich habe eine Andere ….

            • El Barto

              Hauptsächlich geht es doch um die Vergleichbarkeit der Gewichtsangaben der Fahrzeuge untereinander. Sicher kann man darüber streiten, ob ein hypothetischer Fahrer mit einem Idealgewicht von 68 kg samt seines hypothetischen Handgepäcks in die Betrachtung des betriebsbereiten Fahrzeugleergewichts gehört. Aber die EU-Norm ist inzwischen das gängige (oder sogar das gültige) Maß und daran sollte man sich als Hersteller halten.

              Vor einer guten Woche hattest du dich selbst noch verwundert geäußert, weil du bis dato stets von weniger als 1.500 kg Leergewicht gelesen hattest. Jetzt nervt dich das Thema DIN/EU bereits. Aber hätte B3rnd das EU-Gewicht nicht angesprochen, würdest du vermutlich immer noch von einer anderen Gewichtsangabe ausgehen.

              Dieses anfängliche Hervorheben des DIN-Gewichts ist also nicht nur verwirrend, es verzerrt auch die Vergleichbarkeit mit dem Wettbewerb. Stell dir vor, Hersteller A wirbt mit 5 Litern Durchschnittsverbrauch auf 100 km und Hersteller B wirbt mit 2,5 Litern. Im Kleingedruckten steht dann aber: auf einer Strecke von 50 km. Mein Vergleich wird dem eigentlichen Sachverhalt nicht ganz gerecht. Aber der Verbraucher wird trotz oder gerade wegen der heutigen Informationsflut oftmals in die Irre geführt, da müssen solche Gewichtsspielereien nicht unbedingt sein.

              Im Übrigen sehe ich ebenfalls nicht, wo sich MFetischist in seiner Eigenschaft als Mod im Ton vergriffen haben sollte. Dass du diesbezüglich eine andere Meinung hast, sei dir unbenommen, das meine ich jetzt aber nicht sarkastisch oder gönnerhaft.

              • zuschauer

                Es geht doch hierbei rein um Aussagen wie diese:

                “Und keine Ahnung in welchem Zustand die Fahrzeuge unter 1,5 Tonnen auf die Waage bringen, vll. vor der Hochzeit”

                Also entweder hat er wirklich keine Ahnung wovon er spricht oder er tut nur so.
                Beide Fälle sind jedenfalls für einen Moderator unangebracht.

                • 135iCoupe_N55

                  sry, aber aus deinem Argument hier werd ich jetzt auch nicht schlau. Was soll daran falsch sein?

                  “Und keine Ahnung in welchem Zustand die Fahrzeuge unter 1,5 Tonnen auf die Waage bringen, vll. vor der Hochzeit”
                  Hat er doch Recht, find den Witz/Seitenhieb sogar lustig. Die 1,5Tonnen waren ein reiner Marketing-Trick von BMW, man hat Erwartungen geschaffen die nun nicht erfüllt werden…. hätte sich BMW sparen können. Einfache Werbeversprechen wie: der neue M4 wird leichter als sein Vorgänger wären angebrachter gewesen finde ich.

                  PS: Mein 135 wiegt auch weniger als als 1,5Tonnen….. ouh nur per DIn-Norm, interessiert leider Niemanden… schade :-(

              • quickjohn

                Also das soeben erfundene Beispiel mit dem /50 km Durchschnittsverbrauch zeigt schon wie wenig die Diskussion mit der Realität und damit auch mit einer Sachlichkeit zu tun hat.

                Auf der einen Seite stehen zwei offizielle Normierungen (DIN/EU) die in Veröffentlichungen – auch in den sog. Fachmedien – immer wieder wechselweise zitiert werden.

                Und als Vergleich dazu ziehst Du Dir jetzt eine selbstgestrickte Norm heran die schon eine gewisse Albernheit – man könnte auch sagen Unsachlichkeit – zum Kern hat.

                Es ist mir nicht bekannt ob BMW in Zusammenhang mit dem M4 Gewicht (1.479 kg) je den Eindruck erweckt hat daß es sich dabei um das EU-Gewicht handle – wenn ja wäre das zu verurteilen, wenn nein weiß ich wirklich nicht was die Aufregung soll.

                Ach und was den Ton anbetrifft – ich finde daß diese Beispiele doch für sich sprechen ….

                • El Barto

                  “Und als Vergleich dazu ziehst Du Dir jetzt eine selbstgestrickte Norm
                  heran die schon eine gewisse Albernheit – man könnte auch sagen
                  Unsachlichkeit – zum Kern hat.”

                  Es war lediglich ein bildhaftes Beispiel, davor kamen von mir ja auch ein paar weniger alberne Ausführungen. Ein sachliches Beispiel, dass sich an (unterschiedlichen) echten Normen orientiert und bei dem die Autohersteller auch gerne mal einen gewissen Ermessensspielraum nutzen, wäre die Ermittlung des Kofferraumvolumens.

                  http://www.tagesspiegel.de/auto/groessenangaben-zum-kofferraum-koennen-taeuschen-die-volle-packung/8567522.html

                  • quickjohn

                    “…. davor kamen von mir ja auch ein paar weniger alberne Ausführungen …”

                    Mag sein – aber die habe ich auch nicht zitiert! Man kann immer unterschiedlicher Meinung sein und man kann auch emotional diskutieren; davon lebt nicht nur diese Seite. Aber die Sachlichkeit darf deswegen nicht auf der Strecke bleiben.

                • 135iCoupe_N55

                  “wenn nein weiß ich wirklich nicht was die Aufregung soll.”
                  Weil dadurch hohe Erwartungen geschaffen wurden die nun nicht erfüllt werden…. klar dass einige nun doppelt enttäuscht sind ;-) deshalb….
                  Wie schon erwähnt: “Einfache Werbeversprechen wie: Der neue M4 wird leichter als sein Vorgänger wären angebrachter gewesen finde ich.” jup, dann würde nun auch weniger gemotzt werden.

                  • quickjohn

                    Kannst Du mir denn die Frage beantworten: “… ob BMW in Zusammenhang mit dem M4 Gewicht (1.479 kg) je den Eindruck erweckt hat daß es sich dabei um das EU-Gewicht handle …?”

                    Und noch eine Verständnis-Frage hätte ich: Was meinst Du denn mit “doppelt enttäuscht”?

                    Besten Dank im voraus!

                  • 135iCoupe_N55

                    1.) nochmal, diese 1500kg waren ein reiner Werbetrick, die meisten Leute (ua. ich) denken bei der Masse eines PKW an die EU-Norm, weil BMW auch offiziell seine Fahrzeug-Gewichte per EU-Norm angibt…. und jetzt in der Werbung aufeinmal per DIN-Norm, sorry aber das hat schon seltsames Geschmäckle wie ich finde…

                    2.) doppelt Enttäuscht in dem Sinne das so oder so schon genug Leute den HDZ-Saugern nachtrauern ;-) ich finde den Wechsel auf 3Liter-Turbo zwar auch schade aber würde den Motor noch nicht im Voraus verteufeln (habe den S55 hier auch schon mehrfach verteidigt), ich fahre ja selbst mit Begeisterung einen Turbo-R6 :P

                    Fazit: Ich finde BMW hätte besser eine deutliche Gewichtsreduktion seines neuen M3/M4 versprochen, dann würde sich nun auch keiner beschwehren (bzw zumindest über das Gewicht beschwehren).

                  • quickjohn

                    Dann halte ich jetzt fest:

                    1. BMW hat – laut Deiner Antwort – nie behauptet dass es sich bei den 1.497 kg für das M4 Coupe um das EU-Gewicht handelt.

                    2. “doppelt enttäuscht” steht für offenbar zu geringe Gewichtsreduktion (geg. dem V8 M3 Coupe) und per se für den Entfall des HDZ-Konzeptes.

                    Das Fazit könnte damit lauten:
                    Natürlich kann man eine Auffassung gemäß Pkt. 2 haben.
                    Fakt ist jedoch, dass bei größeren Fahrzeugabmessungen (und neutralem Motor-/Motor-Peripherie-Gewicht) das relevante Gewicht des neuen M4 Coupe (nach DIN und EU) um ca. 80 kg im Vergleich zum Vorgänger gesunken und das HDZ-Konzept nicht mehr mit den Umweltbedingungen kompatibel ist (und daran ändert auch die Tatsache nichts daß HDZ-Motoren vereinzelt in Supersportwagen weiterleben).

                    Seit Menschen leben ist sicher daß Nichts so bleibt wie es ist. Und das ist Alternativlos.

                  • 135iCoupe_N55

                    zu Punkt2.) nein, die Gewichtsreduktion ist an sich gut! ich finde sie nicht zu gering, jedoch haben die 1500kg Ankündigungen falsche Erwartungen geweckt! Das diese 1500kg nur per DIN-Norm erreicht werden war dann doch eine kleine Enttäuschung und hat die eigentlich gute Tatsache dass der neue M4 im Vergleich zum M3Coupe deutlich abgespeckt hat entwertet wie ich finde…
                    Es gab Zeiten, da hat BMW Taten sprechen lassen…. und keine großen Sprüche geklopft….

                    Du hast Recht dass die HDZ-Sauger mit den Umweltnormen wohl nicht mehr vereinbar sind, BMW ist nicht der einzige Hersteller der umschwenkt (machen eigentlich ALLE anderen ja auch zB.Porsche).
                    Das was ich bisher über den S55 Gelesen habe finde ich interessant, ich freue mich schon drauf den M4 mal fahren zu dürfen und die Unterschiede zum N55 auszutesten….

                    Nun, das sich BMW verändert ist ja offensichtlich, für die Hardliner unter uns ist das schwer nachvollziehbar…. vorallem in welche Richtung sich die Marke entwickelt und wie schnell…

  • relaxmax

    EURE Probleme möchte ich haben…