Zinoro 1E: China bekommt BMW X1 mit Elektro-Antrieb aus dem ActiveE

BMW X1 | 21.11.2013 von 9

Noch am letzten Wochenende hat unser Leser Bernd einen seltsamen BMW X1 E84 entdeckt: offenbar hing das SUV gerade an einem Stromkabel, aber den X1 …

Noch am letzten Wochenende hat unser Leser Bernd einen seltsamen BMW X1 E84 entdeckt: offenbar hing das SUV gerade an einem Stromkabel, aber den X1 gibt es doch nur mit Verbrennungsmotor? Inzwischen sind die Hüllen auch auf der Guangzhou Motor Show gefallen und der von uns schon vor ein paar Wochen erstmals unverhüllt gezeigte Zinoro 1E wurde offiziell vorgestellt.

Die Nähe zum kompakten BMW X1 ist dabei nach wie vor unübersehbar, speziell im Innenraum finden sich auch bei genauerem Hinsehen keine nennenswerten Unterschiede – nur das Zinoro-Logo auf dem Lenkrad macht klar, dass hier offiziell kein BMW X1 zu sehen ist.

Atrium house --- Image by � Viaframe/Corbis

Die Antriebstechnik des Zinoro 1E entspricht zu großen Teilen der des BMW ActiveE, genaue Angaben zu Leistung oder Reichweite macht BMW aber nicht. Dass überrascht nur bedingt, denn eigentlich will BMW nicht wirklich mit dem Zinoro 1E in Verbindung gebracht werden. Sicher ist inzwischen allerdings, dass der 1E ausschließlich in China angeboten wird und auch nicht in den freien Verkauf geht, sondern lediglich gemietet oder geleast werden kann.

Generell wird Zinoro als Anbieter von Elektroautos positioniert, denn die Vorgaben der chinesischen Regierung verlangen von ausländischen Autobauern und ihren Joint Venture-Partnern die Gründung einer chinesischen Marke zum Bau sogenannter New Energy Vehicles. Nach langwierigen Verhandlungen hatte auch die BMW Group dem Druck der Regierung nachgegeben und im Herbst 2011 entsprechende Pläne bestätigt.

9 responses to “Zinoro 1E: China bekommt BMW X1 mit Elektro-Antrieb aus dem ActiveE”

  1. Der_Namenlose says:

    Ich masse mir nicht an, vorherzusagen, ob das Vorteile oder Nachteile für BMW bringt, speziell im Hinblick auf die Wahrnehmung der Marke, wenn ein X1 einfach unter anderem Namen vermarktet wird (der Innenraum ist ja identisch), aber mein Gefühl glaubt zu wissen, das sei nicht gut für BMW. Hoffentlich täuscht es sich dabei.

  2. der_ardt says:

    “Friendly design for friendly drivers” 😀

  3. Norbert R. says:

    Dieses ganze China-Geschäft ist doch der sprichwörtliche Pakt mit dem Teufel… Irrsinn was da für ein Technologietransfer statt findet! In 5 Jahren hängen die unsere eigene Autoindustrie ab, wenn das so weiter geht. Wer’s nicht glaubt, soll sich mal den Markt für Solartechnik anschauen. Da waren die Deutschen auch einst Technologieführer…

  4. […] vergangenen Jahr die Marke Zinoro ins Leben gerufen, die das auf dem BMW X1 basierende Elektroauto Zinoro 1E anbietet und so einer weiteren Forderung der chinesischen Regierung entspricht. Der von der […]

  5. […] E84 ist in München mit ungewohnter Hülle unterwegs. Unser Leser Tim hat vor wenigen Tagen einen Zinoro 1E erwischt – und damit ein Elektroauto, das es in hiesigen Gefilden eigentlich gar nicht […]

  6. […] das zweite Zinoro-SUV deutlich stärker vom Technik-Spender aus München unterscheiden wird als das Zinoro 1E genannte Erstlingswerk der Chinesen: Schon mit der Studie Zinoro Next hat die junge Marke […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden