Oktober 2013: BMW Group knackt weiteren Rekord, Absatz-Motor läuft

News | 11.11.2013 von 52
BMW-Group-Absatz-Oktober-2013-weltweit-Rekord-Monat

Nach den guten Zahlen von den großen Einzelmärkten USA und Deutschland dürfte es für unsere Leser keine Überraschung sein, dass die BMW Group im Oktober …

Nach den guten Zahlen von den großen Einzelmärkten USA und Deutschland dürfte es für unsere Leser keine Überraschung sein, dass die BMW Group im Oktober 2013 auch weltweit einen starken Monat hingelegt hat. Mit 165.851 Einheiten der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce konnte der Absatz um 5,2 Prozent gesteigert werden und hat den zehnten Monat des laufenden Jahres zum besten Oktober der Unternehmensgeschichte gemacht.

Naturgemäß stützt sich der Erfolg vordergründig auf die Kernmarke BMW, die sich um 5,4 Prozent auf 140.057 Einheiten steigern konnte. Die britischen Marken Rolls-Royce und MINI konnten ebenfalls zulegen und verbesserten sich auf 35.240 respektive 374 verkaufte Fahrzeuge.

BMW-Group-Absatz-Oktober-2013-weltweit-Rekord-Monat

Für die ersten zehn Monate des Jahres 2013 ergibt sich somit eine Steigerung um 7,3 Prozent auf 1.602.018 Fahrzeuge der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce. Während BMW um 8,6 Prozent zulegen konnte, befinden sich die Verkaufszahlen bei MINI (+0,8%) und Rolls-Royce ungefähr auf dem Niveau des Vorjahres.

Beim Blick auf die Baureihen sticht besonders die 3er-Reihe hervor, die seit Januar weltweit 408.217 Kunden fand und somit 26,1 Prozent über dem Vorjahreszeitraum liegt. Die 5er-Reihe steigerte sich um 3,2 Prozent auf 301.164 Einheiten und ist weltweit klarer Marktführer in ihrem Segment. Deutliche Zuwächse konnten auch der X1 (131.343 / +12,6%), der X3 (127.730 / +6,0%) sowie der auf drei Varianten erstarkte BMW 6er (22.764 / +21,6%) erzielen.

Das Wachstum der BMW Group stützt sich auch im Oktober auf fast alle Kontinente. Alle wichtigen Regionen befinden sich auf Kurs zu neuen Rekorden oder trotz eines schwieriges Umfelds auf dem hohen Niveau des Vorjahres. Besonders Asien (469.434 / +17,7%) mit dem großen Einzelmarkt China (317.882 / +20,0%) sowie Amerika (366.661 / +11,1%) mit dem großen Einzelmarkt USA (295.474 / +10,6%) konnten für deutliche Zuwächse sorgen. Auch auf dem europäischen Heimat-Kontinent konnte die BMW Group mit 711.918 Einheiten marginal zulegen (+0,1%).

Ian Robertson (Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing BMW): “Wir sind im Oktober und in den ersten zehn Monaten trotz des Gegenwinds in einigen europäischen Märkten mit einer neuen Bestmarke beim Absatz auf der Erfolgsspur geblieben. Die BMW Group hat damit ihre Position als weltweit führender Hersteller von Premiumfahrzeugen behauptet. Wir gehen bis zum Ende des Jahres weiterhin von einer positiven Absatzentwicklung aus und werden dabei unverändert auf profitables Wachstum achten.”

BMW-Group-Absatz-Oktober-2013-weltweit-Verkaufszahlen

Find us on Facebook

Tipp senden