MINI Cooper S 2014: Neue Erlkönig-Bilder zeigen vorläufigen Top-F56

MINI | 8.09.2013 von 6

Wenige Wochen nach der IAA wird auf der Los Angeles Auto Show 2013 der neue MINI F56 enthüllt, der Marktstart erfolgt im März 2014. Unsere …

Wenige Wochen nach der IAA wird auf der Los Angeles Auto Show 2013 der neue MINI F56 enthüllt, der Marktstart erfolgt im März 2014. Unsere jüngsten Erlkönig-Bilder zeigen den neuen MINI Cooper S F56 weiterhin voll getarnt im Raum München. Im Fall des vorerst stärksten Benziners muss nicht nur das Auto seine Serienreife beweisen, auch der Motor unter der Haube wird an Bord des Cooper S seine Weltpremiere feiern.

Wie wir bereits vor einigen Wochen vermeldet haben, handelt es sich um den BMW B48, einen neuen Turbo-Vierzylinder mit 2,0 Liter Hubraum. Das Kraftpaket tritt in die Fußstapfen des N20 und soll vor allem in der Praxis spürbar sparsamer sein.

2014-MINI-Cooper-S-F56-Hatchback-05

Ein weiterer Vorteil des B48 genannten Triebwerks ist seine technische Nähe zum Dreizylinder B38, was viele Gleichteile und somit eine günstigere Produktion ermöglicht. Außerdem können die Motoren am gleichen Band gebaut werden, was weitere Kosten spart. Die 1,5 Liter großen Turbo-Dreizylinder werden als Benziner und Diesel die schwächeren Cooper- und One-Varianten des MINI 2014 antreiben.

Wichtiger als die Kostenreduzierung dürfte für die Kunden die souveränere Kraftentfaltung sein, die das zunächst 190 PS starke Triebwerk des MINI Cooper S 2014 verspricht. Dank des im Vergleich mit der auslaufenden Generation R56 um 0,4 Liter vergrößerten Hubraums besitzt der Motor deutlich mehr Reserven, die nicht nur beim MINI John Cooper Works F56, sondern auch von so manchem Tuner angezapft werden dürften.

Einen seriennahen Eindruck vom Innenraum des MINI F56 vermittelten bereits ältere Erlkönig-Bilder.

Find us on Facebook

Bei Michelin zählt jeder Handgriff
[Anzeige] Was haben ein Sternekoch und die Entwickler von High-Performance-Reifen gemeinsam? Hier erfahren Sie es!
Tipp senden