LM24 24h Le Mans 2013: Supercar-Schaulaufen bei der Fahrerparade

Motorsport | 22.06.2013 von 24

Neben dem Klassiker auf dem Nürburgring gehört das 24 Stunden-Rennen von Le Mans für Motorsport-Fans auf der ganzen Welt Jahr für Jahr zu den absoluten …

Neben dem Klassiker auf dem Nürburgring gehört das 24 Stunden-Rennen von Le Mans für Motorsport-Fans auf der ganzen Welt Jahr für Jahr zu den absoluten Highlights im Kalender. Auch BimmerToday kann sich der Faszination Le Mans 2013 nicht entziehen und wirft gemeinsam mit Michelin einen Blick hinter die Kulissen des Langstrecken-Klassikers, der in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag feiert.

Schon beim ersten 24 Stunden Rennen von Le Mans im Jahr 1923 fuhr der Sieger auf Reifen von Michelin, in den letzten 15 Jahren verließen die Franzosen ihr Heimspiel stets als Sieger – auch der Sieg des BMW V12 LMR im Jahr 1999 wurde mit Unterstützung von Michelin eingefahren.

24h-Le-Mans-2013-Fahrerparade-Supercars-LM24-34

Bevor es am Samstag um 15 Uhr richtig ernst wird, durften die Fans bei der Fahrerparade in der Innenstadt von Le Mans einen Blick auf die Piloten werfen. Mit am Start war dabei neben klassischen Fahrzeugen auch die aktuelle Supersportwagen-Elite – von der Studie Renault Alpine A110-50 über Koenigsegg Agera, Ferrari F12, Alfa Romeo 8C Competizione und Porsche 918 Spyder bis hin zum Bugatti Veyron waren jede Menge faszinierende Supercars vertreten.

Einen gewissen BMW-Bezug gab es in Form der Wiesmann-Parade, bei der einige der spektakulär designten Zweisitzer mit bayerischer Motorentechnik präsentiert wurden. Als Fahrer ist auch der ehemalige BMW Formel 1-Pilot Nick Heidfeld mit am Start gewesen, der in diesem Jahr für das Team Rebellion in der stärksten Klasse (LMP1) unterwegs ist. Um den Gesamtsieg wird “Quick Nick” unter normalen Umständen nicht kämpfen können, aber ein Podium könnte unter Umständen möglich sein.

  • Checkedrehse

    Schade das kein BMW am Rennen teilnimmt hoffe im nächsten Jahr.

  • v10

    Ich freue mich so! Le Mans ist für mich DAS Rennen.Ich liebe den Look des R18. Auuuuuuuuuuudiiiiiii!

    • Paul

      Audi…ah ja das sind doch diejenigen die im letzen Jahrzehnt mit Millionen-Budget auf Privatrennställe schossen und das als grossen Triumph feierten… ja wirklech eine aussergewöhnliche Truppe

      • v10

        Haha. Der Neid der Nichtbeteiligten. Wundervoll, das tut so gut!

      • vvvv

        Toyota und Peugeot sind ja auch klitzekleine Privatrennställe…

      • v10

        Paul, noch ein wenig Salz in die Wunde streuen;-). In 14 Jahren 13 Le Mans Siege von Audi. (Der Bentley war auch ein Audi:- unter BentleyFlagge).Ach ja, Porsche hat auch noch gewonnen: GTE Pro. Guter Tag für den Konzern.

        • Paul

          erst ab 2007 kann man die siege als wertvoll bewerten… mir 100 milliounen euro budget auf z.b.eine 15 mann starke privattruppe namens pescarolo feueren ist nichts wo man stolz drauf sein kann

          • v10

            Gott, wie kann man nur so kleingeistig und verbittert sein. Brich dir halt einen ab, Mann. Dann sind eben erst die Siege seit 2007 wertvoll. Das sind dann sechs Stück. Reicht auch. Wir Audifahrer sind da großzügig, wir haben ja genug davon:-D.

            Es gab immer schwache Konkurrenzjahre in Le Mans.
            Der Rekordsieger Porsche fuhr mit den 956 und 962 einen Haufen Siege ein – gegen äußerst schwache Konkurrenz. Weisst du natürlich nicht, bist ja viel zu jung dafür. Als dann Jaguar kam und Zunder gemacht hat und dann auch noch Sauber mit dem Mercedes-Motor hat man sich verdünnisiert, weil man die Entwicklungskosten gescheut hat, als kleine Firma die man war.

            • Paul

              hat nix mit verbitterheit zu tun, nur soll man bitte bei objektiven fakten bleiben… würde Bayern München gegen einen Club aus der Regionalliga gewinnen, würde das auch nicht an die grosse glocke gehangen werden

    • Checkedrehse

      Nächstens Jahr wird Audi lernen wie man von einem kleinen Bruder verprügelt wird :)

      • v10

        Haha. Das ist nicht raus. Sie steigen auf jeden Fall zur richtigen Zeit, also zur Reglementänderung ein. Möglich, dass sie nächstes Jahr schon gewinnen, möglich, dass dieses mal Toyota gewinnt. Das ist Le Mans. Am wahrscheinlichsten ist aber, dass Audi in den nächsten Jahren Platzhirsch bleibt. Bruuuuuuuooooooooooooooooooooooooooo! (Platzhirschgebrüll:-))

  • http://www.grafix-center.de/ Thomas

    Allan Simonsen, Fahrer des Aston Martin, der kurz nach dem Start für die lange Safetycar Phase sorgte, ist im Krankenhaus verstorben :(

    • Checkedrehse

      Schwarzer Tag für den Motorsport.

    • Bernd

      Ernsthaft? Oh…das ist mies. Das fängt ja schon super an! :/

    • o0MDriver0o

      Ja habs auch vorhin mitbekommen RIP. Mein Beileid an die Familie :(

  • BMW_550i

    R.I.P an Simonsen :( Echt traurige Nachrichten :( mein Beileid an seine Familie!

  • Pingback: Supercars at the 24 Hours Of Le Mans 2013()

  • Pingback: Supercars at the 24 Hours Of Le Mans 2013 | labmw.com()

  • Pingback: Supercars at the 24 Hours Of Le Mans 2013 | Aftermarket Leads()

  • Pingback: Galerie foto: Supercaruri la Cursa de 24 ore de la Le Mans 2013()

  • Pingback: Mietrechtsreform 2013: Erleichterung für Vermieter bei der energetischen Sanierung | Alster-Blog.de()

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden