Manhart Racing: Tuning-Programm macht BMW M5 zum MH5 S Biturbo

BMW M5 | 21.03.2013 von 27

Mit einer 646 PS starken Variante des BMW M5 F10 sicherte sich Manhart Racing auf der Essen Motor Show 2012 die Aufmerksamkeit aller Fans extrem …

Mit einer 646 PS starken Variante des BMW M5 F10 sicherte sich Manhart Racing auf der Essen Motor Show 2012 die Aufmerksamkeit aller Fans extrem souverän motorisierter Oberklasse-Limousinen, aber rund ein halbes Jahr später ist die Zeit offenbar schon reif für die nächsten Ausbaustufen: Als Dessert für Leistungshungrige bietet der Tuner aus Wuppertal ab sofort die neuen Leistungssteigerungen “Stage 3” und “Stage 4” für den MH5 S Biturbo an.

Das Stage 1 genannte Tuning entlockt dem V8-Biturbo per Softwareoptimierung 620 PS und 720 Newtonmeter Drehmoment, die zweite Stufe verfügt zusätzlich über Downpipes und mobilisiert rund 640 PS sowie 760 Newtonmeter maximales Drehmoment.

Manhart-Racing-BMW-M5-F10-Tuning-MH5-S-Biturbo-1

Durch den Einsatz eines Carbon-Air-Intake-Systems sowie des MHR-Sport-Endschalldämpfers erklimmt der MH5 S Biturbo die dritte Stufe – nun geht es mit 670 PS und 790 Newtonmeter noch etwas schneller vorwärts. Falls selbst das nicht genügt, sorgt eine MHR Performance-Box für die volle Leistung: Stage 4 steigert die Leistung auf über 700 PS, das maximale Drehmoment liegt bei 860 Newtonmetern – was den MH5 S Biturbo von Manhart Racing zum derzeit stärksten BMW M5 F10 der Welt macht.

Die Performance der Power-Limousine fällt angesichts von rund 150 zusätzlichen PS deutlich besser als im Serienstand aus: Den Zwischensprint von 100 auf 200 km/h absolviert der MH5 S Biturbo Stage 4 in 6,3 Sekunden, die Serie braucht spürbare 1,9 Sekunden mehr. Sollte der Fahrer das Bedürfnis haben, dem Freigegeben-Schild an so manchem Baustellen-Ende auch Taten folgen zu lassen, geht auch diese Übung erheblich schneller von der Hand: Von 80 auf 250 benötigt die Serie laut Manhart 19,9 Sekunden, der über 700 PS starke MH5 S Biturbo erledigt die gleiche Übung in nur 14,1 Sekunden.

(Bilder & Infos: Manhart Racing)

27 responses to “Manhart Racing: Tuning-Programm macht BMW M5 zum MH5 S Biturbo”

  1. Chris35i says:

    700PS sind echt eine Ansage, bin gespannt, ob die von Manhart getunten M5s die Leistung auch aufbringen werden. Interessant auch: die 140PS Leistungssteigerung entsprechen genau den 25% Mehrleistung gegenüber der Serie, welche durch Chiptuning i.V.m. Downpipes, Abgasanlage und in diesem Fall (wahrscheinlich eher für das “Soundfeeling”) Carbon-Air-Intake-System erreicht werden können.

    Bei 700PS+ erwarte ich von einem seriösen Tuner dann schon umfangreichere Modifikationen, damit der Motor halbwegs standfest bleibt.

    • MFetischist says:

      Ist da nicht eher das DKG der limitierende Faktor? =)

      • Chris35i says:

        Stimmt, das markiert irgendwo auch das Ende der Fahnenstange. Manhart ist doch eh so ein Bastelladen, dann sollen sie den 4,4l Turbo mit dem alten SMG aus dem M5E60 kombinieren oder die Achtgangautomatik verbauen. 😉 😛

      • der_ardt says:

        Dass ihr alle wegen des DKGs rumheult. Das bisschen Knacken bei Vollgas ist dann wenigstens noch echter Sound 😉

        • Chris35i says:

          Jaja und paar Getriebeteile auf der Autobahn zu verstreuen ist dann wie bei Mario-Kart Bananen, um den Panamera Turbo S loszuwerden. 😛

          • der_ardt says:

            Ist doch praktisch wenn das Getriebe bei höherem Tempo die unteren Gänge zwecks Gewichteinsparung selbst los wird!

    • Bernd says:

      Nicht der Motor stellt hier ein Problem dar, sondern das DSG. Der Motor hat ein großes Potenzial, aber eben nicht das DSG. Das ist wohl auch ein Grund, warum es noch keinen 800PS G Power gibt.

      • BMW_550i says:

        DSG gibt es bei BMW nicht. Es gibt nur ein DKG. Man merkt, dass du vom VW kommst. :-))) Übrigens, kuk dir mal an, VW hat in CHINA einen Rückruf gestartet – DSG-Getriebe, wird dich als eingegleischten VW und VW+ Freund interessieren. .. – merke, BMW verbaut DKG (!) ein K und ein G – kein DSG.

        Gruß, 550i

        • MFetischist says:

          Und schon kippst du wieder Öl in das Feuer.

          Zumal wir BMW Anhänger mittlerweile ganz kleinlaut beim Thema “Rückrufe” sein sollten…

          • BMW_550i says:

            Dir ist es also egal, ob jemand sagt, dass BMW z.b. vier Ringe als Logo hat, oder sogar einen MMI statt einen iDrive, oder einen quattro, anstatt des xDrive etc.? Was ist mit dir los in letzter Zeit? Wirst du nun Freund und Anhänger dieser Pseudo-BMW-Fans? Sorry, aber auch dir sage ich – ein DSG ist NICHT verbaut im BMW!

            -> Das Thema Rückrufe – da habe ich doch gar nicht gesagt, dass BMW nicht auch welche hatte, oder? Darf man hier darüber nicht schreiben? Ich schrieb es nur im Zusammenhang mit dem DSG.

            Versteh dich auch nicht mehr, ehrlich gesagt. Muss ich aber auch nicht.

            • MFetischist says:

              Ich habe keinen Kommentar gelöscht. Gibt es einen bestimmten, den du vermisst? =)

              Und ob er nun DSG und DKG verwechselt ist doch egal. Ob nun DSC oder ESP oder schlag mich tot. Er hat mit der Verwechslung nicht die Grundfesten unserer “BMW Ehre” erschüttert. Lass die Kirche im Dorf.

              Er wollte sagen, das eben das Getriebe die “Schwachstelle” für Leistungsorgien ist und damit hat er ja Recht.

              Lass ihn Leben. 😉

              Und ich versteh halt deinen Wink mit dem Rückruf nicht. 😉 Na dann haben sie halt Getriebe zurückgerufen. Wen juckts? Benz rostet und BMW hat die letzten Jahre Millionen Fahrzeuge zurückgerufen.

              Die Qualitätsicherung bei den “Premium”-Marken ist das eigentliche Ärgernis und die Modelbaukastenweise verstärkt die Probleme zusätzlich.

              Die Rechenteufel im Managment freuen sich über die Kostensparungen durch diese Baukästen. Bis dann mal ein Teil nicht funktioniert, dann kommt der Bumerang.

              Alles gut “550i”.

              • Bernd says:

                “Er hat mit der Verwechslung nicht die Grundfesten unserer “BMW Ehre” erschüttert.” Damit rettest du mir das Wochenende! 🙂

                Du hast den Kern meiner AUssager erkannt – Danke! 🙂

              • BMW_550i says:

                Gut ist es nicht. Es kann nicht immer alles nur positiv gesehen werden – man muss differentieren. Undzwar zwischen Leuten, die hier posten, weil sie sich für BMW interessieren und zwischen jenen, die es nur tun, um hier aufzufallen und gar keinen blassen Schimmer über BMW haben.

                Wenn du mich schon öffentlich hier mit meinem Namen ansprichst, kannst du ja auch deinen schreiben. Es gibt Nicknames.

                Sonst kann ich gleich alles öffentlich schreiben, auch meine Nummer.

                • MFetischist says:

                  Du hast dich hier selbst so genannt – als Nickname – und ich dachte es wäre dann etwas persönlicher. Aber selbstverständlich respektiere ich deinen Wunsch nach Diskretion und habe meinen Beitrag – deinen Wünschen gemäß – geändert.

                  • BMW_550i says:

                    Okay, danke. Bist ein netter Typ! 😉 Finde, dass du respekt verdient hast. Auch mti solchen “anstrengenden” Menschen wie mir, kommst du ohne Probleme aus 😀

                    Respekt, MFetischist! Heute ist wieder einer meiner Tage, wo ich “hinüber” bin – hatte eine extreme Woche wieder mal – danke für das Verständnis.

                    550i

          • BMW_550i says:

            Wieso löscht du meine Kommentare?

  2. Gino says:

    Das 8 Gang ZF Planetengetriebe hält aber auch nicht viel mehr Drehmoment aus als das DKG von Getrag. Wenn ich mich nicht täusche habe ich mal irgendwas von 800+ Nm gelesen.

    • Bernd says:

      Das kann gut sein, da BMW so weit ich weiß, nicht die 1000NM/900NM Variante verbaut. Irgendein BT User hat eine tolle Grafik zu dem 8 Gang Getriebe gepostet. Da wurden die verschiedenen Leistungsstufen gezeigt(300-1000NM). In BMW Modellen ist wohl nur die 8HP70 verbaut (also bis 700NM bei Diesel und Benziner). Allerdings wird in RR auch die HP90 verbaut, die bis zu 900NM bei Benziner und 1000NM bei Dieseln verkraftet. Warum BMW nicht die 1000NM Variante verbaut, weiß ich auch nicht.(Kostengründe?)

      • MFetischist says:

        Interessant. An der Grafik wäre ich nochmal interessiert. Würde gern mein Wissen erweitern. Danke!

        • Bernd says:

          Es war eine andewre als die vonder offiziellen ZF-Homepage. Dort wurde auch nicht neus gezeigt, lediglich die einzlenen Getriebe Varinaten auf einen Blick. Ich weiß nicht wie weit du technisch versiert bist, aber warum wird beim Drehmoment zwischen DIeseln und Benziner unterschieden? 1000NM sind 1000NM?! Doch die Getriebe sind für unterschiedliches Drehmoment bei Dieseln und Benzinern ausgelegt. Bsp. ZF HP90 für 900Benzin PS, aber für 1000 Diesel NM?!

          • MFetischist says:

            Mein Wissen bezüglich Automatikgetriebe ist rudimentär, deswegen freu ich mich über alles was ich hier neues lernen kann.
            Das das DKG aufgrund seiner “doppelten Auslegung” nicht so viel abkann, kann ich mir vorstellen. Zum Rest informier ich mich hier gern. Auch die Kennzahlen bis wie viel NM ein Getriebe ausgelegt ist, finde ich interessant.

          • der_ardt says:

            ich würde mal vermuten die Drehzahlen bei denen das Drehoment anliegt machen den Unterschied in der Auslegung, kann mich aber natürlich irren. Konkret würde mich das aber auch interessieren.

  3. Preisliste says:

    Ist der “Laden” Manhart nicht schon mal bei der Sendung Grip bezüglich der angegebenen Leistung voll auf die Fresse gefallen ?? Im 700 PS club hieß es da. Da wurden aus 707 PS plötzlich auf dem Prüfstand “nur” lumpige 570 PS. Da konnten auch die Manhart “Techniker” nichts dran ändern. Siehe youtube

  4. […] Racing legt nach: Auf den erst vor wenigen Tagen vorgestellten MH5 S Biturbo (F10) folgt nun der zumindest optisch noch schärfere BMW Manhart MH6 S Biturbo, der dank der technischen […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden