BMW M2 2014: Neuer Photoshop-Entwurf auf 2er Coupé F22-Basis

BMW M2 | 18.02.2013 von 22

Aus der Sicht von BMW ist das neue BMW 2er Coupé F22 noch eine ganze Weile Zukunftsmusik, aber in den Köpfen der Fans wird das …

Aus der Sicht von BMW ist das neue BMW 2er Coupé F22 noch eine ganze Weile Zukunftsmusik, aber in den Köpfen der Fans wird das Kompaktcoupé schon lange erwartet und herbeigesehnt: Können die Münchner mit dem 2er einen ähnlichen Volltreffer landen wie mit dem BMW 4er Coupé F32, das im Oktober in den Handel kommen wird und dessen Design bisher praktisch ausschließlich positive Resonanz ausgelöst hat?

Klar ist schon jetzt, dass der neue BMW 2er bereits zum Marktstart Ende 2013 auch als BMW M235i F22 erhältlich sein und sich in dieser Konfiguration den Antriebsstrang mit dem M135i teilen wird – inklusive optionalem Allradantrieb xDrive und auf Wunsch auch mit Achtgang-Sportautomatik.

BMW-M2-2014-F22-2er-Coupe-Photoshop-Entwurf-1

Mit dem M235i könnten die Münchner zwar die Bedürfnisse der meisten Kunden befriedigen, nicht nur Fans warten aber auch auf einen legitimen Nachfolger für das BMW 1er M Coupé. Während das BMW M Performance Automobil M235i den gesunden Mittelweg zwischen Sportlichkeit und Alltagstauglichkeit sucht, dürfte ein potenzieller BMW M2 voll in die Fußstapfen des 1er M Coupé treten.

Im Vergleich zum M235i würde der BMW M2 F22 von einer deutlich breiteren Spur an Vorder- und Hinterachse, einem kompromissloser abgestimmten Fahrwerk mit Komponenten des 2014 kommenden BMW M3 F80 und nicht zuletzt von spürbar mehr Motorleistung profitieren. Ob dabei ein nur moderat erstarkter Sechszylinder zum Einsatz kommt oder sich die anhaltenden Gerüchte um einen leichteren Turbo-Vierzylinder der M GmbH bewahrheiten, bleibt abzuwarten. So oder so dürften rund 350 PS für souveränen Vortrieb und jede Menge Fahrspaß sorgen.

Während sportlich orientierte Allrad-Freunde innerhalb der 2er-Reihe zum BMW M235i xDrive greifen können, würde es den BMW M2 F22 genau wie das 1er M Coupé nur mit klassischem Hinterradantrieb geben. Auch beim Getriebe ist eine puristische Lösung nicht ausgeschlossen: Eventuell bietet BMW das neue M2 Coupé ausschließlich mit manuellem Getriebe an, wenn es 2014 oder spätestens 2015 in den Handel kommt.

Wie das neue Modell aus Garching aussehen könnte, zeigen Photoshop-Entwürfe von JAdesigns75 für BMWblog.com, die auf dem BMW 1er M Coupé E82 basieren und dessen Formensprachen mit jüngeren Design-Merkmalen wie dem direkten Übergang von Scheinwerfern und Niere kombinieren.

BMW-M2-2014-F22-2er-Coupe-Photoshop-Entwurf-2

(Bilder: JAdesigns75 für BMWblog.com)

  • cisi

    wenn man bmw-technisch konsequent weiterdenkt, und somit an jeder ecke spaart, frag ich mich ob es wirklich sinn macht sowohl vom aufwand her , kosten etc so ein triebwerk herzustellen (bzw das chiptunig zu entwerfen und dann halt auf die haltbarkeit prüfen)… warum nicht einfach den S55 in einer low power version “einpflanzen”. Passen (rein platz technisch) tut er eh schon als N55 und viel zu testen sollts nicht geben. Denn wenn er mit mehr ps im M3 läuft dürfte da als test genügen…. das wäre doch mal was.

    • iQP

      das würde dir wohl so passen, dann wäre der M2 mit 450ps+ ein Klaks ;)
      Aber der Abstand zum M3 muss bewahrt werden.

      Niemand wird sich gern seinen eigenen Arbeitsplatz wegrationalisieren ;)
      Trotzdem erspart man sich natürlich nicht die Arbeit das Fahrzeug komplett zu Erproben. Aber die 360PS wären kein Problem und die Konkurrenz hätte es nicht einfacher.
      Die Stückzahl des M2 dürfte zwar nicht so hoch sein, dass es einen großen Einfluss beim Flottenverbrauch hat, trotzdem darf man das auch nicht vergessen. Die Vorgaben sind hart…

      • cisi

        passen auf jedem fall, und kaufen so gut wie definitiv :-D

  • M3-Dreamer

    Nun. da es ja erstaunlicherweise plötzlich wieder relativ starke Gerüchte hinsichtlich eines 3.2ltr.V6 BiTurbo für den F80M3/F82M4 gibt … und zwar aus dem M Forum, wo auch einige Mitarbeiter der M-GmbH oder deren Zulieferer mitposten … könnte es dann doch auf zukünftig zwei Motorenbaukastenreihrn hindeuten, eine basierend auf dem B38 für sämtliche AG Modelle und eine Baureihe auf S63Tü Basis für die Fahrzeuge der M-GmbH – diese Familie würde durch ihr quadratisches Bohrungs-Hub-Verhältnis eine Kombiation von Hochdrehzahlkonzept und Hochdruckturbo ermöglichen.
    Dies würde dann für den kommenden M2 automatisch einen 2.1-2.2ltr.R4 Bi(Tri)Turbo mit ~375PS bedeuten – quasi ein halber S63Tü M5/M6-Motor.
    Außerdem wäre es eine Rückbesinnung auf Zeiten des E30, wo der Spitzen-E30 einen R6 hatte und der M3 einen R4 … und trotzdem der M3 das deutlich sportlicher Fahrzeug war.
    Gruß M3-Dreamer

    • iQP

      träum weiter ;)

    • BMW_550i

      Du labberst echt nur Müll. Ist nicht mehr auszuhalten, echt nicht. Du verbreitest so viel verbale Luftverschmuzung – ich fasse es nicht. B-Motorenbaureihe :-D Ich glaub du brauchst Schlaf. Und nimm endlich diesen V6-Motor aus deinem Hirn raus. M-Mitarbeiter sitzen in einem Forum herum – toll, wer das glaubt, der wird selig.

      Du schreibst immer nur das, was dir jemand herumerzählt. Könnt ihr alle (kannst auch den Spekulanten in diesen Foren, wo du dich rumtreibst erzählen) nicht einfach abwarten? Bevor man solch einen Schwachsinn hoch 10 schreibt, würde ich einfach meien Finger still halten. Bei so was bekomm’ ich die Kriese. Wahnsinn.

      • M3-Dreamer

        Na da hat die Bimmertoday Forums-Flachpfeife ja mal wieder voll zugelangt …daei gilt doch “whenn man keine Ahnung hat einfach mal die Schnauze halten” .. solltes Du Dir mal zu Gemüte ziehn eh Du hier rumpolterst.

        – Das die neue Motorenbaureihe von BMW unter den Bezeichnungen B37/38, B47/48 und B57/58 läuft ist längst offiziell bestätigt und für die Dummen selbst auf wikipedia zu finden … wird modularer Motorenbaukasten genannt mit 70% Gleichteilen !!!
        – Die Existenz eines V6 BiTurbos der M-GmbH ist durch diverse unterschiedliche Quellen auch aus dem M-Forum wo sich die wirklichen Experten und Insider tummeln als bestätigt anzusehen … es ist dieser Motor der Ende 2012 in einer Dauererprobung mit 8.000U/min auf dem Prüfstand gelaufen ist !!! Das einzige was nicht geklärt ist, ist ob es dieser Motor in den F8x schafft oder ob der konventionelle R6 den Vorzug erhält.
        – Das 8.000U/min mit Hochdrehzahl und Hochdruckturbo mit keinem existierenden (incl. B58) R6-Motorblock wirklich realistisch sind, ergibt sich schon aus der Tatsache das alle Langhuber sind, was aufgrund der entstehenden mittleren Kolbengeschwindigkeiten die Kombination von Turbo und HDZ nahezu ausschließt, während der S63Tü aufgrund seines quadratischen Bohrungs-Hub-Verhältnis neben dem S65 der einzig vorhandene Block ist der dies ermöglichen könnte.
        Also Hirn einschalten (auch wenns schwer fällt) lesen … nachlesen/-forschen, verstehen und dann was Vernünftiges posten … mit prolligem Müll ist hier nämlich niemandem gedient.
        Gruß M3-Dreamer

        • BMW_550i

          Ich brauche nix lesen. Ich bin wie gesagt kein Spekulant. Und Spekulanten gehen mir sehr auf den Keks. Und vor allem, wenn es solche Kommentare sind wie “es kommt eni V6 mit 8000 1/min bla bla”. Kommen die Infos von der Putzfrau?

          Es ist vollkommen egal ob ein V6 oder R6 kommt. Beide Motoren werden die Konkurrenz vernichten – also ganz wurscht, was da rein kommt. Es wind M-Motoren, die sicherlich interessant werden und auch super technisch. Aber – du meldest dich immer nur mit der Info, dass ein V6 doch Einzug hält – wen interessiert das zu dem Zeitpunkt? Wenn es soweit ist, wird es soweit sein PUNKT.

          • M3-Dreamer

            Mein Gott wie stumpf bid Du denn? Alles was über deinen beschränkten Tellerrand hinausgeht kann nicht sein. UND lies die Posts erstmal richtig bvor Du hier austickst.

            Ich habe eindeutig von Gerüchten aus dem M-Forum gesprochen, in dem viele wirkliche Insider Mitglied sind und das sich da die Gerüchtelage gerade geändert hat und nicht mehr 100% R6 ist.

            Alles ander sind schlicht Fakten … sowohl die B-Motorenreihe als auch die Existenz eines V6 bei der M-GmbH … ebenso wie bestimmte technische Gegebenheiten.
            Gruß M3-Dreamer

            • BMW_550i

              Okay, okay. Die Putzfrau hat zugeschlagen. Da kann man sich nicht aufregen! Du plapperst einfach den Mist aus den Foren nach. :-)) Das ist es, technisch vermutlich wenig drauf. Den Zusammenhang mit mittlerer Kolbengeschwindigkeit und Langhuber/Kurzhuber etc. verstehst du vermutlich gar nicht, sondern redest nach, was jemand postet. Egal.

              Es ist klar, dass eines Tages der Motorblock, die Motorinnerein, .. gleich sein werden – die einzelnen Sachen wie Fremdzünfung bzw. Glühkerzen oder Abgasanlage werden different sein. Aber, das ist auch in ZUKUNFT – nicht GEGENWÄRTIG, daher UNINTERESSANT. Checkst du?

              Aber egal – jeder hat seine Meinugn :) Sorry, falls ich dich angegriffen habe. Bin heute nicht so gut drauf, habe Stress in der Arbeit .. :-) Sorry nochmals, nur weißt du – es nervt, dass du immer nur mit V6 kommst. Wenn du ejden Tag hier wärst,würde ich eh nichts sagen – aber du kommst, postest was über V6 und gehst für ein paar Monate ..

  • M130i

    Da der M2 wohl erst in 3-4 Jahren auf den Markt kommen wird kann ich mir auch gut vorstellen das BMW die neue R6 Generation (N57?) einsetzen wird. Die Leistung wird wohl kaum unter 360PS liegen allein weil Mercedes im A45 AMG mit einem 4 Zyl. schon 360PS verbaut. Warscheinlich wird der Motor dann S57 genannt, da die Software geändert wird. Einzig der M3 wird einen eigens entwickelten Motor bekommen.
    Ich hoffe nur das BMW den M2 so wie den 1er M Coupe für “relativ” kleines Geld anbietet.
    Wenn er unter 60´000€ kostet und Schick aussieht (Der 1er gefällt mir nur von hinten und vorne nicht!) dann werde ich warscheinlich nicht wiederstehen können solange das Gewicht stimmt.

    • M3-Dreamer

      Wenn dann B58 und S58 … der B57 ist der Diesel der zukünftigen B-Motorenfamilie und N57 gibt es schon ist u.a. im M550xd verbaut.

      • BMW_550i

        B-Motorenfamilie? Wer hat denn den Murks wieder mal erfunden? Die Putzfrau bei ///M, oder?

        • qwer123

          Nein, das mit den B3x B4x B5x stimmt schon :)
          keine Sorge.

          • M130i

            Quelle? Wenn das stimmen sollte würde ich mir das gerne mal durchlesen.

            • qwer123

              ich hätte auch nichts schreiben können, aber habs getan. Die Aussage sollte dir reichen…

      • M130i

        Hab ich halt falsch in errinerung gehabt. Dann war es halt N58. Aber B kann ich mir auch nicht vorstellen. Nach M und N müsste ja O kommen oder stehen M und N für irgendwas spezielles?

        • BMW_550i

          Hallo!

          M steht für Motor – bis 2001 BMW-Motoren mit “M” bezeichnet. Z.b. M54-Motor.

          Ab 2001 ist die logische Folgerung der N-Motor (Nachfolger) – N42 z.b. ab 2001.

          S-Motoren sind Motoren von der M-GmbH. W-Motoren sind MINI-Motoren, die BMW ebenfalls baut.

          Also diesen Unfug mit B-Motoren können nur von der Putzfrau bei der M-GmbH kommen!

          Grüße aus München!!!!

  • AstroidKillsYourAssSoon

    das facelift für den neuen 1er wird sommer 2013 rauskommen, das design der glupschaugen hat sich der 1er so schlecht verkauft, das BMW das erste Mal so schnell ein facelift rausbringt. die Leuchten sehen dann so aus wie auf diesem Rendering.

    • der_ardt

      Wenn du sowas sagst, musst du es schon mit Zahlen belegen. Vor allem im Vergleich zu Mitbewerbern und dem Vorgänger (auch wenn ich bezüglich des Designs mit dir einer Meinung bin)

    • M130i

      Andere behaupten, dass sich der 1er recht gut verkaufen soll. Rein subjektiv empfinde ich das auch so. Kann aber auch daran liegen, dass er durch die auffällige Front extrem heraus sticht.

  • aus der Versenkung

    Meine schon lange bestehende Meinung, wie ein M2 motorenmässig auszusehen hat – die wurde durch den jetzt präsentierten Mercedes A45 AMG nur noch bestätigt:
    > > > wie der Ur-M3 – mit 4 !! Zylindern.
    .
    Gerade auch, da sich der M135i sehr gut am Markt etablieren wird (gleiches gilt auch für den M235i), bleibt nur SO !! – daneben – noch Platz für einen M2
    – wohlgemerkt NEBEN einem M4 als M3-Nachfolger.
    .
    Und ausdrücklich nicht als Konkurrenz zu einem M4 – denn das wäre ja wohl kaum wünschenswert.
    .
    Mercedes hat – nicht nur timingmässig – ganz klar die Nase vorn – mit dem A45 AMG.
    Und WARUM ist der A45 GENAU SO geworden, wie er nun präsentiert wird ??
    > > > weil AMG genau weiss, wie der M2 aussehen wird !!
    Und BMW tut vielleicht nicht schlecht daran, auch dem M2 serienmässig ein xDrive zu verpassen – um sich vom M4 weiter abzugrenzen – und BMW-intern ein Alleinstellungsmerkmal zu schaffen.
    (und um heute schon ! dem in 6 Jahren generell als Fronttriebler kommenden 1er den Gegenwind bereits im Vorfeld aus dem Gesicht zu nehmen)
    .
    Das ändert aber nichts daran, dass der A45 AMG nur sehr sehr schwer zu toppen sein wird – und bestenfalls auch nur in Nuancen.
    AMG nimmt auch hier den Kampf auf – und zwar absolut voll.
    .
    Und der Gegner des A45 heisst vor allem auch Audi.
    Der Zeitpunkt könnte nicht besser sein:
    – zuerst stehlt die Ikone (!) 1er-M-Coupé dem 5-Zyl.-Audi die Show – und geht in Rente
    – dann, als das Interesse am (gealterten) 5-Zyl.-Audi spürbar abgeflaut ist
    >> da kommt Mercedes mit dem A45 AMG !!
    .
    UND der eigentliche Paukenschlag, DER kommt ja noch !!
    .
    > > > der Mercedes CLA45 AMG.
    (darüber lacht dann – auch hier – niemand mehr)
    .
    BMW hat also NICHT gut daran getan, die zusätzlich angedachten Baureihen – also 1er Limousine – oder/bzw. das 2er GranCoupé – so lange aufs Glatteis zu legen.
    DAS rächt sich nun.
    Denn wer die Marktlücke als erster gefüllt hat, der wird (meistens) – sehr sehr – lange deren Marktführer bleiben.
    Das hat sich die letzten Jahre immer wieder gezeigt.
    .
    ALSO:
    > > > der Mythos BMW-02 MUSS wieder aufleben.
    JETZT. Und zwar SCHLEUNIGST.
    Bevor alles zu spät ist.

    Es muss ja beim M2 (auch als M3-E30-Nachfolger) nicht nur bei den knapp 1.700 produzierten Stück des BMW 2002 turbo von 1973/74 (170 PS / nur 14 Monate Produktionszeit) bleiben.
    Immerhin wurden ja auch noch über 850.000 BMW 02 ansonsten produziert (1966 – 1975 bzw. 1977).
    DA müssen sich selbst die diversen 2er-Varianten (selbst incl. 1er GT + evtl. 1er Lim.) zusammen künftig ganz schön anstrengen.

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden