Video: BMW M135i fährt Nürburgring Nordschleife in 8:05 Minuten (BTG)

BMW 1er | 10.12.2012 von 19

Mit dem BMW M135i lässt sich nicht nur auf der Landstraße oder der Autobahn viel Spaß haben, auch auf der Rennstrecke gibt der neue Kompaktsportler …

Mit dem BMW M135i lässt sich nicht nur auf der Landstraße oder der Autobahn viel Spaß haben, auch auf der Rennstrecke gibt der neue Kompaktsportler aus der Reihe der BMW M Performance Automobile eine durchaus gute Figur ab. Zwar ist der M135i nicht so konsequent auf Performance ausgelegt wie das BMW 1er M Coupé der Generation E82, dafür verlangt er aber trotz weiterhin sehr dynamischer Abstimmung im Alltag deutlich weniger Kompromisse.

Auch auf dem Nürburgring wurde der BMW M135i ausführlich getestet und kann offenbar mit einem gutmütigen Fahrverhalten punkten. Wie das folgende Video aus dem Touristenverkehr zeigt, lässt sich selbst auf leicht feuchter Strecke eine BTG-Zeit von 8:05 Minuten realisieren.

Zwar kann man die BTG (Bridge to Gantry)-Zeit nicht direkt mit den Werten aus dem Supertest der sport auto vergleichen, weil lediglich der im Touristenverkehr geöffnete Teil der Strecke berücksichtigt werden kann, für eine generelle Einordnung der Performance ist das Video aber durchaus interessant. Ganz nebenbei erhalten wir auch einen Eindruck vom Sound des 320 PS starken Reihensechszylinders:

19 responses to “Video: BMW M135i fährt Nürburgring Nordschleife in 8:05 Minuten (BTG)”

  1. mb81 says:

    interessant wäre auch ein Vergleich mit dem M135i XDrive

    • Koerni says:

      Der wird eine ganze Ecke langsamer sein, auf der Nordschleife ist Gewicht viel entscheidender als Grip. Nicht umsonst fahren die Werks Audi R8 beim 24 Std. Rennen alle mit Heckantrieb.

      • M130i says:

        Das hat beim R8 aber mit dem Reglement zu tun soviel ich weiss.
        Korrigiert mich falls ich falsch liegen sollte.
        Denke trotzdem das bei trockener strecke der M135i schneller ist. Bei nasser Strecke mag das schon wieder ganz anders aussehen.

  2. iQP says:

    ” dafür verlangt er aber trotz weiterhin sehr dynamischer Abstimmung im Alltag deutlich weniger Kompromisse ”

    das 1er M QP hat DEUTLICH mehr Kompromisse?

  3. Acer Deshojo says:

    8:05….nicht schlecht. er ist so schnell wie der 420PS M3 und das obwohl der 135i gar kein richtger M ist. Da kann man nur erahnen, was da als 1er M auf uns zukommt.

    • cisi says:

      das ist die zeit für die vollständige strecke, nicht BTG…… BTG ist kürzer. der 1erM braucht 8:15 für die ganze strecke. Der 135i wird irgendwann danach ins ziel eintreffen.

      • Acer Deshojo says:

        Vielen Dank, das wusste ich nicht.

      • simons700 says:

        Das würde ich jetzt so nicht unbedingt sagen

        Der M135i ist leichter als der 1M ( ganze 70kg)
        in der Kg/PS Wertung sind sie gleichauf
        M135i hat längeren Radstand
        M135i ist nur unwesentlich schmäler
        Die Abstimmung des M135i ist weicher ausgelegt (auf der Nordschleife im Gegensatz zum fast schon überharten 1M ein Vorteil)

        Optionale 8 gang Automatik (kann man jetzt sehen wie man will)

        Der M135i wird noch für einige Überraschungen sorgen, da bin ich mir sicher.

        Autos wie der neue S3 können ihm in jedem Fall nicht gefährlich werden…

        • cisi says:

          BTG ist etwa 20sek kürzer laut dem was ich gelesen habe, somit deutlich langsamer als der 1erM der 135iM. (um die 10 sekunden).

          • Acer Deshojo says:

            Das ist auch meine Information. Habe gestern mal etwas recherchiert und war erstaunt wie viele Versionen es von der Nordschleife gab. Das mittlerweile gesperrte Stück “Steilstrecke” war mir völlig unbekannt.

            Aber das weichere Fahrwerk auf der NOS ist wirklich ein Vorteil, somit kann der Vorsprung des 1er M auch kleiner ausfallen.

          • simons700 says:

            Es war ja auch nur fast trocken 😉

          • Axel says:

            Die Zeit laut Sportauto Supertest 8:18, also nur 3 Sekunden langsamer als das 1er M Coupe.

  4. BMW_550i says:

    Bin schon sehr gespannt, was daraus wird 🙂

    Der M135i gefällt mir seit Einführung sehr – ein tolles Teil, wenn auch die Namensgebung etwas “daneben” ist – das “M” stört ein wenig.

    Grüße 550i

  5. kueks says:

    …und nun überlegt mal, was der neue M3/M4 für eine Zeit hinlegen wird…
    Leichter als ein M135i und deutlich mehr Leistung! Dazu eine breitere Spur und ein längerer Radstand…
    ICH FREU MICH !

    • manuelf says:

      … und andere Achskontruktionen, und ein neues vollvariables Sperrdiff und ein DKG… ich tippe auf ne Zeit auf Niveau M3 GTS – allerdings OHNE Semis (d.h. mit Michelin SuperSport) 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden