Die Spatzen pfiffen es schon lange von den Dächern, nun ist es offiziell: Alex Zanardi darf am 8. November 2012 auf dem Nürburgring ans Steuer eines speziell für ihn umgebauten BMW M3 DTM! Der ehemalige Formel 1-Pilot, der bei einem Unfall beide Beine verlor und seitdem ein faszinierendes Beispiel für menschliche Willenskraft darstellt, kann sich so einen Eindruck von modernster Motorsport-Technik verschaffen.

Nachdem Zanardi in der WTCC siegreich war und bei den Paralympics 2012 in London auf dem Handbike zwei Gold-Medaillen holen konnte, kehrt er nun auf die Rennstrecke zurück. Alle Fans, die ihn dabei unterstützen wollen, können dies auf der M Power-Tribüne am Nürburgring tun und live dabei sein, wenn sich ein weiterer Traum des italienischen Vollblut-Sportlers erfüllt.

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): „Wir freuen uns sehr, Alessandro Zanardi diese Fahrt im BMW M3 DTM zu ermöglichen. Er ist seit langen Jahren ein Mitglied der BMW Motorsport Familie. Und deshalb möchten wir ihm diese Chance unbedingt geben, einmal den BMW M3 DTM zu fahren. Es sind naturgemäß einige Umbauten notwendig, die wir am Auto vornehmen werden. Ein DTM-Fahrzeug ist deutlich komplexer als jener BMW 320si WTCC, mit dem Alex in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft für uns vier Siege feiern konnte. Unsere Ingenieure haben diese Herausforderung jedoch gerne angenommen. Alex hat in London einmal mehr Sportgeschichte geschrieben. In Hockenheim war er live dabei, als wir sensationell alle DTM-Titel 2012 gewinnen konnten – und hat die Fans begeistert. Er ist einfach eine großartige Persönlichkeit.“

Alessandro Zanardi: „Schon jetzt möchte ich mich bei Jens Marquardt und all meinen Freunden bei BMW Motorsport für diese einmalige Chance bedanken. Es fühlt sich jedes Mal an, als käme ich zu meiner Familie zurück, wenn ich bei BMW Motorsport bin. Als ich den BMW M3 DTM in Hockenheim das erste Mal aus der Nähe gesehen habe, war ich nach all den Monaten als Handbiker wieder voll und ganz Rennfahrer. Ein solch fantastisches Auto fahren zu dürfen, ist für jeden Piloten eine große Ehre. Ich werde jede Runde genießen.“

 

Do you like this article ?
  • http://www.grafix-center.de/ Thomas

    Unglaublich sympathischer Mensch, freue mich wirklich für ihn und bin schon gespannt was für Zeiten er mit dem Gerät in der Asphalt brennt.