TJ Fahrzeugdesign: V10 S85 & SMG feiern Comeback im BMW 1er M E82

BMW 1er M Coupé | 8.10.2012 von 37

6331 BMW 1er M Coupé (E82) wurden gebaut, aber so mancher Interessent hat die Chance zum Bestellen des heiß ersehnten Kompaktsportlers verpasst und ärgert sich …

6331 BMW 1er M Coupé (E82) wurden gebaut, aber so mancher Interessent hat die Chance zum Bestellen des heiß ersehnten Kompaktsportlers verpasst und ärgert sich mittlerweile maßlos. Zum Glück gibt es auch für diese Fälle eine Lösung: TJ-Fahrzeug-Design.com aus dem Taunus macht aus jedem gewöhnlichen 1er Coupé mit Hilfe bester Zutaten ein Fahrzeug, das sich hinter dem Vorbild aus Garching nicht verstecken muss.

Während G-Power vor kurzem gezeigt hat, dass sich im Motorraum der 1er-Reihe auch ein Kompressor-V8 unterbringen lässt, geht TJ sogar noch einen Schritt weiter: Der von seinen Fans noch immer heiß geliebte Hochdrehzahl-V10 mit der internen Bezeichnung S85, bekannt aus der letzten Generation von BMW M5 und BMW M6, lässt sich ebenfalls im 1er unterbringen.

Wer die Drehfreude und Vehemenz dieses Triebwerks jemals in einem BMW M5 oder M6 erleben durfte, kann sich ungefähr vorstellen, wie sich ein entsprechend motorisiertes 1er Coupé anfühlt. Im gezeigten Fahrzeug wurde das Kennfeld des Triebwerks modifiziert, was neben einer nochmals gesteigerten Höchstdrehzahl von nun 8.600 Umdrehungen pro Minute auch eine Erhöhung der Leistung von 507 auf nun 550 PS bringen soll.

Um die Kraft des V10 an die Hinterachse zu bringen, verbaut TJ Fahrzeugdesign eine gekürzte Kardanwelle vom Organspender M5 E60. Auch das SMG-Getriebe, die Benzinpumpe, die Ölwanne und viele weitere Anbauteile des S85 hat der Tuner im 1er untergebracht, um die Haltbarkeit des Pakets sicherzustellen. Vom BMW 1er M Coupé übernimmt TJ unter anderem den vorderen Achsträger und die Bremsanlage an der Hinterachse, an der Vorderachse kommt mit Blick auf Leistung und Gewicht eine modifizierte Bremsanlage aus dem X6 M zum Einsatz.

Auch beim BMW M3 hat sich der Tuner aus dem Taunus bedient und setzt unter anderem eine angepasste Edelstahlabgasanlage und das Lenkrad samt Schaltwippen in den 1er ein. Das Clubsport-Fahrwerk von KW ist über jeden Zweifel erhaben und wird mit 20 Zoll großen Felgen kombiniert, auf denen 245 und 285 Millimeter breite Reifen Verwendung finden. Ob das zackige Einlenkverhalten und die Leichtfüßigkeit unter der Gewichtszunahme auf 1.630 Kilogramm merklich gelitten haben oder ob das Clubsport-Fahrwerk die zusätzlichen Pfunde kaschieren kann, lässt sich nur bei einer Probefahrt feststellen.

Unterm Strich soll es laut TJ möglich sein, in 4,2 Sekunden von 0 auf 100 zu beschleunigen und die 200er-Marke nach knapp unter 12 Sekunden hinter sich zu lassen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei etwa 325 km/h, was dem kompakten Bayern trotz der 1er M-Optik kaum jemand zutrauen dürfte. Wer ein BMW 1er Coupé, die benötigten Zutaten und 20.000 Euro für rund 350 Stunden Umbau-Arbeit zu TJ Fahrzeugdesign nach Kelkheim bringt, kann sich etwas später ebenfalls am famosen Sound und der Drehzahlgier des BMW-V10 S85 im Umfeld eines kompakten Coupés ergötzen.

(Bilder & Infos: TJ-Fahrzeug-Design.com)

37 responses to “TJ Fahrzeugdesign: V10 S85 & SMG feiern Comeback im BMW 1er M E82”

  1. Chris35i says:

    Geile Sache! Da ja jetzt im 1er M schon ein R6 (Serie), V8 und V10 drin ist, wird es sicher nicht mehr lange dauern, bis einer den V12 Biturbo (mit 650PS) aus dem 760i einpflanzt. 😛

    • der_ardt says:

      Diese Umbauten gabs auch beim E30, es wird beim E82 also nur eine Frage der Zeit sein bis das jemand fertig bringt. Der V12 dürfte leider den Schwerpunkt ziemlich auf die Vorderachse verlagern.

  2. Jake828 says:

    soll das wirklich gekürzte kurbelwelle bezüglich der kraftübertragung heißen…?

    • Ahead says:

      Ja, um Gewicht zu sparen wurde die Kurbelwelle aus dem 116i verbaut.

      • freedoooom32 says:

        wohl eher gekürzter Antriebsstrang, alles andere wäre BULLSHIT!

      • digger says:

        stimmt nicht. es ist die kurbelwelle vom 114i efficient dynamics. kann da mal jemand anrufen und fragen was so ein umbau kostet und was die implantierten motoren für ne laufleistung haben?

    • BMW_550i says:

      Ich denke, es sollte sich um die KARDANwelle handeln, also dem Bauteil, welches die Kraft vom Getriebe auf die HA (Differential) bringt.

      Die zwei Scherz-Kekse “Ahead und digger” – lustig seid ihr.

      Grüße

      • digger says:

        kannst du mal anrufen und fragen was so ein hobel mit nagelneuem S85 kostet? mein guthaben auf der prepaid-karte ist leer und aldi hat schon zu.

        • digger says:

          schön das teil in olivgrün (matt), mit rotem russenstern auf der haube und dann mit nem meisterschaft GT exhaust vors FIZ fahren und da mal richtig rabatz machen bis die pfeifen aufwachen und mal richtige motoren in ihre müden kisten packen.

        • BMW_550i says:

          Geht’s dir gut? 🙂

          Ich glaube, du gehörst ins Bettchen, Schlafenszeit, mein Junge.

          Grüße und gute Nacht – bei Angst in Dunkelheit einfach Eltern rufen, die helfen. 😉

  3. pimpmy911 says:

    starke Idee 🙂

  4. BE.EM.WE says:

    es wird ja immer geiler. ich liebe diese verrückten ideen. gibts schon soundvideos ?

  5. BE.EM.WE says:

    was kostet der umbau insgesamt ?

  6. iQP says:

    Im F30 wäre das doch auch was feines 😀

  7. XXX says:

    Wie krank ist das denn? Muß gleich ein Spendenkonto eröffnen. Den muß ich haben!

  8. Thomas_01 says:

    0-100 km/h in 4,2 Sek. ist in Anbetracht der Leistung aber nicht unbedingt der Hammer….

    • der_ardt says:

      Keine Launch Control und schnellere Zeiten gibts so nur mit breiteren Reifen. Bei dem Motor dürfte die Elastizität bei dem Fahrzeuggewicht ausgezeichnet sein

  9. […] Bimmertoday] Shadowbox.init(); $('.entry […]

  10. Gusto says:

    Während alle jubeln muss ich sagen, Schwachsinn!
    Klar 10 Zylinder im 1er Coupe, klingt lustig, fährt sich aber alles andere als das, weil das Gewichtsverhältnis unter aller Kanone ist.
    Der 10 Zylinder wiegt viel zu schwer auf der Vorderachse und macht somit auch die Hinterachse zu leicht. Hinten zu leicht und vorne zu schwer ink. Untersteuern.
    Fast wie Audi.

  11. […] ολοκληρώσει την μετατροπή. [Πηγή: Bimmer Today google_ad_client = "ca-pub-0915262125106369"; /* 468 mesa */ google_ad_slot = "8242296508"; […]

  12. […] lot more than what you’re paying for. To see more of this package, you can check out the pics here, though you may need a translator because the page is in […]

  13. […] auch in den Motorraum des BMW 1er passt, ist nach Fahrzeugen wie dem bereits 2012 vorgestellten BMW 1er M V10 keine echte Überraschung mehr. Doch um der Faszination eines entsprechenden Umbaus zu erliegen, […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Bei Michelin zählt jeder Handgriff
[Anzeige] Was haben ein Sternekoch und die Entwickler von High-Performance-Reifen gemeinsam? Hier erfahren Sie es!
Tipp senden