September 2012: BMW und MINI an der Premium-Spitze in Deutschland

News | 3.10.2012 von 21

Lichtblick auf dem Heimatmarkt: Nach den zuletzt eher schwachen Zahlen von BMW und MINI auf dem deutschen Markt konnten die beiden Volumenmarken der BMW Group …

Lichtblick auf dem Heimatmarkt: Nach den zuletzt eher schwachen Zahlen von BMW und MINI auf dem deutschen Markt konnten die beiden Volumenmarken der BMW Group im September endlich wieder zulegen und den Vorjahresmonat überbieten. Während der Gesamtmarkt um 10,9 Prozen schrumpfte, konnten sich BMW und MINI um 9,3 Prozent auf 26.006 Einheiten steigern und dabei sowohl Audi als auch Mercedes und Smart hinter sich lassen.

Grund für den starken Anstieg der Zahlen dürfte vor allem die Einführung des neuen BMW 3er Touring F31 sein, denn der Mittelklasse-Kombi die meistverkaufte Modell-Variante der Münchner auf dem deutschen Heimatmarkt.

Audi konnte nach einigen starken Monaten in Folge im September nicht ganz das Vorjahresniveau erreichen und blieb mit 19.282 verkauften Fahrzeugen knapp sechs Prozent unter dem Wert aus dem Vorjahr. Mercedes und Smart erreichten zusammen 24.581 Verkäufe und mussten sogar einen zweistelligen Rückgang verkraften.

Im bisherigen Gesamtjahr liegen die Schwaben mit zusammen 234.445 verkauften Fahrzeugen dennoch klar an der Spitze der drei Premiummarken, es folgen BMW und MINI mit zusammen 211.792 sowie Audi mit 201.223 Einheiten. Während die Wettbewerber der BMW Group im Gesamtjahr auch auf dem deutschen Heimatmarkt über dem Vorjahresniveau bleiben dürften, ist bei BMW mit einem leichten Rückgang der Zahlen zu rechnen.

(Grafiken & Infos: KBA)

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden