Paris 2012: VW Golf VII (GTI) feiert Weltpremiere als Drei- und Fünftürer

Sonstiges | 2.10.2012 von 16

Nicht nur für VW ist eine neue Generation des Golf eine wichtige Zäsur. Der Kompakte aus Wolfsburg ist eines der am häufigsten verkauften Fahrzeuge der …

Nicht nur für VW ist eine neue Generation des Golf eine wichtige Zäsur. Der Kompakte aus Wolfsburg ist eines der am häufigsten verkauften Fahrzeuge der Welt und spielt insbesondere in Europa eine kaum zu überschätzende Rolle. Auf dem Pariser Salon 2012 feiert mit dem VW Golf VII ein Auto seine Weltpremiere, das in dementsprechend große Fußstapfen tritt und dennoch in allen Belangen besser als der Vorgänger sein soll.

Grundlage dafür ist der modulare Querbaukasten, von dem auch zahlreiche andere Modelle des VW-Konzerns profitieren werden. Mit dem Golf BlueMotion zeigt VW gleich zu Beginn, wie effizient der neue Golf sein kann und unterbietet mit einem Normverbrauch von 3,2 Liter auf 100 Kilometer nicht nur den BMW 1er F20 deutlich.

Wer eher nach Fahrspaß als nach maximaler Effizienz sucht, kann sich auf dem Pariser Salon 2012 den neuen VW Golf VII GTI genauer ansehen. Der Klassiker unter den Kompaktsportlern wird auch in der siebten Generation von einem Vierzylinder angetrieben, der nun 220 PS an die Vorderräder schickt. Das von Beginn an erhältliche Performance Paket hebt die Leistung des Golf GTI auf 230 PS an.

So oder so hört der passende Gegner aus München auf den Namen BMW 125i, im Gegensatz zum Golf treibt der 218 PS starke 1er allerdings die Hinterräder an und bietet so als einziges Modell seiner Klasse eine vollständig von Antriebseinflüssen befreite Lenkung.

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden