Erster Bild-Vergleich: BMW Active Tourer vs. Mercedes B-Klasse 2012

BMW 2er Tourer | 14.09.2012 von 14

Man muss kein Kenner sein, um die Ähnlichkeit zwischen dem neuen BMW Active Tourer und der Mercedes B-Klasse zu sehen. Ähnlich wie die Schwaben, die …

Man muss kein Kenner sein, um die Ähnlichkeit zwischen dem neuen BMW Active Tourer und der Mercedes B-Klasse zu sehen. Ähnlich wie die Schwaben, die den Erfolg von BMW 1er und Audi A3 nicht länger aus der Zuschauerrolle betrachten und stattdessen selber mitmischen wollten, haben nun auch die Bayern ein erwiesenermaßen erfolgreiches Konzept kopiert.

Mercedes gelingt es mit der B-Klasse nach wie vor erstaunlich gut, Menschen mit einem etwas größeren Platzbedarf und weniger Fokus auf Fahrdynamik anzusprechen. Zwar gibt es reihenweise ähnliche Fahrzeuge von Volumenherstellern, aber deren Produkte bieten weder das Image noch das Flair von Premium-Automobilen. Ab 2014 dürfen wir gespannt beobachten, wie sich die in der 1er-Reihe beheimatete spätere Serienversion des BMW Active Tourer gegen den etablierten Wettbewerber aus Stuttgart schlägt – und welche Konsequenzen man bis dahin in Ingolstadt gezogen hat.

Beim folgenden Bildvergleich sollte man natürlich beachten, dass es sich beim BMW um eine Studie handelt, während wir von der B-Klasse eine in identischer Form zu kaufende Serienversion betrachten. Allerdings ist nach unseren Informationen nicht mit größeren Unterschieden zwischen Concept Car und Serienversion zu rechnen, die Unterschiede dürften sich auf einem ähnlich überschaubaren Niveau bewegen wie es bei den Studien zur aktuellen 6er-Reihe der Fall war.

(Bilder: BMW / Mercedes)

14 responses to “Erster Bild-Vergleich: BMW Active Tourer vs. Mercedes B-Klasse 2012”

  1. muschi says:

    Kleiner Vorschlag für die Tuner in Deutschland : Concept anschauen ,dann auf die Serienversion warten und die lieben kleinen Details dann anbieten. Die kämen mit dem produzieren nicht nach. Und wenn sie schon dabei sind , 6er GC ebenso . Front und Heckschürze, Außenspiegel Innenraumdetails (Knöpfe , Drehregler,Lüftungsdüsen ) in conceptqualität kosten 30 €, ein paar Stunden Einbau und 500 € verlangen macht glückliche Tuner und glückliche Autobesitzer.

  2. guest says:

    Man muss kein Prophet sein, aber wenn der neue 1er Tourer so kommt wird der einschlagen wie eine Bombe. Alles richtig gemacht. Auch der Frontantrieb passt für diese Klasse.

  3. E46 CSL says:

    An sich schaut er ganz nett aus, allerdings ist es fraglich, ob die Zielkundschaft – also ältere Menschen – dies auch so toll finden. Ältere Menschen sind teilweise doch sehr “altbacken” und futuristischen Dingen ggü. eher skeptisch. Experimente sind nicht erwünscht.
    Der Innenraum sieht wie bei jeder Studie sehr gelungen aus, leider wird wie immer kaum etwas davon übrig bleiben. Gg. die B-Klasse wird er es nicht einfach haben.

    • Steve8178 says:

      …du kennst aber mal wieder gut die Menschen bzw. “ältere”. Experimente nicht erwünscht?!:DDD

      Fakt ist doch, das auch jüngere oder gerade das mittlere Alter -mit Nachwuchs- gerne was sportliches fahrdynamisches wünschen, das auch noch ein tolles Design reflektiert, es aber so als Van einfach auf den Markt noch nicht gibt und da möchte BMW eben ansetzen. Und auf das Thema ältere Menschen nochmal zu kommen: ich kenne jede Menge “ältere Menschen” die noch sehr aktiv im Leben sind und stehen und Spaß haben wollen und sich auch etwas abheben wollen von der Masse. 😉

  4. Jesus says:

    Ich könnte jedes mal k0tzen wenn ich diese räudigen Luftauslassdüsen von Mercedes sehe. Schonmal was von dezent gehört? Wieso will man da (anscheinend!) die optische Aufmerksamkeit auf jenes Stück Plastik ziehen? Sieht für mich aus wie Billig-Tuning von XY.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden