Mercedes A-Klasse Werbung in München: Nur Streber wollen 1er

BMW 1er | 7.09.2012 von 26

Dass Mercedes mit der neuen A-Klasse auf eine jüngere Kundschaft als bisher zielt und so automatisch Fahrer von BMW 1er und Audi A3 abwerben möchte, …

Dass Mercedes mit der neuen A-Klasse auf eine jüngere Kundschaft als bisher zielt und so automatisch Fahrer von BMW 1er und Audi A3 abwerben möchte, ist kein Geheimnis. Mit ihrem dynamischen Design und einer erheblich sportlicheren Fahrwerksabstimmung hat die neue Kompaktklasse aus Stuttgart die dafür nötigen Zutaten ohne Frage an Bord und es wird spannend zu sehen, welche Marktanteile Mercedes im umkämpften Feld der Premium-Kompakten erringen kann.

Die Mercedes-Niederlassung München Arnulfstraße macht nun unübersehbar darauf aufmerksam, dass die neue A-Klasse auf Probefahrer wartet und man auch in der bayerischen Hauptstadt keinen Vergleich mit den im Freistaat beheimateten Platzhirschen fürchtet.

Die Frage, ob der auf den ersten Blick griffige Slogan “Nur Streber wollen 1er” allerdings wirklich glücklich gewählt ist, darf zumindest in Frage gestellt werden. Sind Streber nicht diejenigen, die von allen anderen dafür abgestraft werden, dass sie regelmäßig die besten Noten bekommen und salopp gesagt “alles richtig machen”?

Wir harmoniert die Feststellung auf dem Plakat mit der Werbebotschaft “Das Beste oder Nichts”, wenn ausgerechnet diejenigen, die ihren Mitstreitern mit richtigen Antworten und dem ständigen Streben nach Perfektion auf die Nerven gehen, ein anderes Produkt wählen? Ist die neue Mercedes A-Klasse aus Sicht der Werbetexter am Ende nicht die bessere, sondern vielleicht nur die coolere Wahl – oder ist den Kreativen schlicht kein anderer Kritikpunkt eingefallen, um den BMW 1er und dessen Fahrer in einen negativen Kontext zu bringen?

(Foto: Mercedes-Benz München via Facebook.com/MercedesBenzMuenchen)

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden