BMW: Gratulation an Alex Zanardi, DTM-Tests mit Martin und Leimer

Motorsport | 7.09.2012 von 1

Bei den Paralympics 2012 in London hat sich Alex Zanardi endgültig selbst ein Denkmal gesetzt: Wie kaum ein Zweiter steht der sympathische Italiener dafür, sich …

Bei den Paralympics 2012 in London hat sich Alex Zanardi endgültig selbst ein Denkmal gesetzt: Wie kaum ein Zweiter steht der sympathische Italiener dafür, sich von Rückschlägen nicht entmutigen zu lassen und aus jeder noch so schweren Situation stets das Beste herauszuholen. Nachdem der ehemalige Formel 1- und Champcar-Pilot bei einem schweren Unfall auf dem EuroSpeedway Lausitz beide Beine verlor, kämpfte er sich in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC zurück in den Motorsport und konnte sogar drei Rennen als Sieger beenden.

Nach seinem Rücktritt 2009 widmete sich Zanardi verstärkt dem Handbike-Sport und gilt hier längst als Profi. Bei den Paralympics 2012 konnte sich Zanardi im Einzelzeitfahren auf der Rennstrecke von Brands Hatch gegen die starke und nicht weniger bewundernswerte Konkurrenz durchsetzen, mit Norbert Mosandl sicherte sich dabei ein deutscher Fahrer die Silber-Medaille.

Anlässlich seines Erfolges gibt es nun auch offizielle Gratulationen von BMW Motorsport:

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): “Gratulation an Alessandro Zanardi zu diesem unglaublichen Erfolg. In seiner Zeit als BMW Fahrer hat er zwischen 2003 und 2009 für unzählige Höhepunkte gesorgt, allen voran natürlich mit seinen vier Siegen in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft am Steuer des BMW 320i und des BMW 320si WTCC. Alex ist ein herausragender Sportler und ein leuchtendes Beispiel dafür, dass man mit Hingabe und Einsatz alles schaffen kann.”

Andy Priaulx: “Es war immer etwas Besonderes, gemeinsam mit Alex für BMW anzutreten. Er ist ein toller Teamkollege gewesen – und ein harter Konkurrent auf der Strecke. Als klar war, dass er bei den Paralympischen Spielen antreten würde, wusste ich sofort: Der schafft das. Alex liebt Herausforderungen wie diese und macht das Unmögliche möglich. Jeder, der ihn kennt, ist sehr stolz auf ihn. Ich möchte ihm von Herzen gratulieren.”

Außerdem vermeldet BMW Motorsport, dass der Belgier Maxime Martin und der Schweizer Fabio Leimer demnächst Testfahrten mit einem BMW M3 DTM absolvieren werden. Damit befeuern die Münchner die Gerüchte, nach denen auch BMW in der DTM-Saison 2013 mit acht Autos an den Start gehen wird und sich zu diesem Zweck auf der Suche nach geeigneten Fahrern befindet.

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): “Wir freuen uns, Maxime und Fabio die Möglichkeit eröffnen zu können, DTM-Luft zu schnuppern. Mit seinen starken Leistungen im GT-Sport hat sich Maxime für diese Chance empfohlen. Am Steuer des BMW Z4 GT3 konnte er sein Talent im Saisonverlauf bereits mehrere Male eindrucksvoll unter Beweis stellen. Fabio kennen wir noch aus seiner Zeit in der Formel BMW. In der GP2-Serie hat er bereits Laufsiege errungen, so dass wir ihm ebenfalls zutrauen, sich schnell im BMW M3 DTM zurechtzufinden. Außerdem wird auch Marco Wittmann wieder für uns am Steuer sitzen. Wir freuen uns darauf, die drei Talente in Aktion zu erleben.”

Maxime Martin: “Ich bin BMW sehr dankbar für diese Gelegenheit. Hinter mir liegt ein straffes Rennprogramm 2012, unter anderem mit dem BMW Z4 GT3. Ich habe BMW als tolle Marke kennengelernt. Die Zusammenarbeit macht mir schon im GT-Bereich riesigen Spaß, und ich bin sicher, dass dies auch bei meinem Ausflug in die DTM so sein wird. Aus diesem Test werde ich eine Menge Motivation für das Saisonfinale der Blancpain Endurance Series am 14. Oktober ziehen. In Navarra wollen wir dort für BMW den Titel gewinnen. Vorher werde ich jeden Kilometer im BMW M3 DTM genießen und alles geben.”

Fabio Leimer: “Es ist für einen Rennfahrer immer aufregend, in einem unbekannten Auto auf die Strecke zu gehen. Der BMW M3 DTM sieht fantastisch aus und hat ja bereits bewiesen, dass er in der DTM Siege feiern kann. Dass ich diesen Rennwagen bald selbst ausprobieren kann, ist fantastisch. Ich habe bisher nur Gutes über die DTM-Autos der neuen Generation gehört und freue mich deshalb riesig darauf, mir selbst ein genaues Bild davon machen zu dürfen.”

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden