Die jüngsten Tachovideos zu BMW ActiveHybrid 3 F30 und BMW M135i zeigen zwar durchaus schnelle Autos, aber wie so oft im Leben gibt es auch hier noch einige Modelle, die erheblich schneller unterwegs sind. Ein aktuelles Beispiel dafür liefert Christian Gebhardt von der sport auto, der uns den Tacho und den Sound des neuen BMW Alpina B6 Biturbo Coupé (F13) mit 540 PS starkem V8-Triebwerk präsentiert.

Unübersehbar ist dabei auch, dass der in Buchloe beheimatete Veredler Alpina dem B6 Biturbo keine elektronische Fußfessel anlegt und ihn den Kampf mit den Fahrwiderständen bis zum Unentschieden bei mehr als 330 km/h austragen lässt. Der Alpina B6 Biturbo unterscheidet sich in dieser Hinsicht deutlich vom 560 PS starken BMW M6, dem selbst gegen Aufpreis nicht mehr als 305 km/h zugestanden werden – sicherlich ein für die allermeisten Kunden rein theoretisches “Problem”, vor allem außerhalb Deutschlands, aber mancher Kunde legt ähnlich wie beim Deaktivieren elektronischer Stabilitätsprogramme durchaus Wert auf das Ausbleiben von künstlicher Bevormundung durch die Fahrzeugelektronik.

Der aktuelle Alpina B6 Biturbo ist auch als Cabrio (F12) erhältlich und bewegt sich mit Grundpreisen von 122.800 Euro für das Coupé und 130.800 Euro für die offene Variante auf dem Niveau der entsprechenden M6-Varianten. Während es 2013 definitiv auch ein BMW M6 Gran Coupé (F06) geben wird, ist eine solche Entscheidung in Buchloe noch nicht gefallen.

Do you like this article ?
  • Shadow132

    Wird schon reichlich zäh ab 300 km/h    ;-))

    • M130

       Bin mal nen Porsche GTS mit 408PS gefahren. Autobahn war Frei bis ich nichts mehr sehen konnte und hab es trotzdem nicht bis zum nächsten Fahrzeug die 300 zu knacken…

    • Marco

      Der beschleunigt ab 300 ungefähr so gut wie mein 520d ab 200…

  • moehre

    Ist das neben dem DZM die DSC Anzeige?
    Junge junge, wie verballert muss man sein, das Ding bei über 300 Sachen nicht wieder anzustellen. Klar, Matsche wird man da so oder so, aber muss man das riskieren?

    • M130

       Ich glaub nicht das das bei hohen Geschwindigkeiten noch einen Unterschied macht

    • http://twitter.com/FloPoe FloPoe

      er fährt die automatik auf sport und hat das DTC aktiviert (heut zu Tage heisst es ja nicht mehr DTC sondern Traction Mode, seht auch so unten neben der Ganganzeige).
      das ist von BMW aus so möglich, also wird BMW sich da bei der Abstimmung shcon was gedacht haben, wenn man selbst mit den “normalen” BMW im Traction Mode vollgas fahren kann. Zudem ist das gleich wie wenn man auf Sport+ fährt, auch hier ist das DTC (Tracion Mode) aktiviert und das lässt BMW auch zu damit vollgas zu fahren.

  • Edvone

     Warum bekommen weder Alpina noch BMW aus den neuen Biturbos irgendwelche akustischen Vorzüge? Bei den neuen AMG Biturbo’s funktionierts wunderbar, die klingen sogar besser als die alten 6,3 Sauger.. leuchtet mir nicht ein

  • Chris35i

    Geiler Wagen und tolle Beschleunigung – reicht locker für den Alltag! :D :P

  • der_ardt

    Wenn meine Garage nicht mit M1 Coupé, M3, M5 Touring und Dacia Logan schon voll wäre :-(

  • Nerothan

    Das Automatikgetriebe ist der Hammer!

    Ansonsten sagt mir Alpina leider nicht so zu…

  • CSL E46

    Hat der B6 eigentlich ein Sperdiff? Ich habe irgendwann mal ein Video von einem B7 gesehen und der Fahrer hat vollgas gegeben und leider drehte nur das Kurveninnere Rad munter durch und wurde kurzer Hand zur Nebelmaschine. 

  • Dicker

    wer braucht schon das anfällige DKG?

  • Pingback: Blickfang: BMW Alpina B6 Biturbo Coupé (F13) in Alpina Blau matt