BMW Dreizylinder-Benziner N37 werden im Werk Hams Hall gebaut

News | 13.06.2012 von 69

Auf der Suche nach immer neuen Möglichkeiten zur Reduzierung des Verbrauchs wird bekanntlich auch die BMW Group schon bald Motoren mit nur drei Zylindern und …

Auf der Suche nach immer neuen Möglichkeiten zur Reduzierung des Verbrauchs wird bekanntlich auch die BMW Group schon bald Motoren mit nur drei Zylindern und Turbo-Aufladung einsetzen. Während schon länger bekannt ist, dass die kommenden Dreizylinder-Diesel im Werk Steyr vom Band laufen sollen, wurde nun auch das Werk für die Fertigung der Dreizylinder-Benziner (intern N37) offiziell bekanntgegeben.

Den Zuschlag hat dabei erwartungsgemäß das nahe Birmingham gelegene Werk Hams Hall erhalten, das erst kürzlich den dreimillionsten Motor aus eigener Produktion feiern konnte. Bisher werden in Hams Hall Vierzylinder-Benziner mit 1,6 und 2,0 Liter Hubraum für BMW 1er, 3er und X1 sowie alle Ottomotoren für MINI gebaut.

Die neuen Turbo-Dreizylinder verfügen über 1,5 Liter Hubraum und sollen für Motorleistungen von knapp unter 100 bis etwa 180 PS zum Einsatz kommen. Aushängeschild der neuen Motorenfamilie wird die für den BMW i8 entwickelte Version, die nach aktuellem Stand 223 PS leistet und die Hinterräder des Hybrid-Sportlers antreibt.

Im Fall des ab 2014 gebauten BMW i8 wird der Dreizylinder-Verbrennungsmotor mit einem 131 PS starken Elektromotor an der Vorderachse kombiniert, was für eine Systemleistung von 354 PS sorgt und dennoch einen Normverbrauch von rund drei Litern auf 100 Kilometern ermöglicht. Der i8 wird so das neue Aushängeschild von EfficientDynamics.

Praktisch die komplette MINI-Generation F56 (ab 2013) wird von aufgeladenen Dreizylinder-Motoren angetrieben, lediglich die sportlichen Topmodelle mit etwas mehr als 200 PS erhalten nach aktuellem Stand den jüngst überarbeiteten 1,6 Liter großen Vierzylinder. Gleiches gilt auch für den BMW 1er GT, der sich eine technische Plattform mit dem MINI F56 teilt. Selbstredend halten die effizienten Dreizylinder als Basismotorisierung auch im BMW 1er (F20, F21) und der BMW 3er-Reihe (F30, F31) Einzug.

Ian Robertson (Mitglied des Vorstands der BMW AG für Vertrieb und Marketing): “Unser Motorenwerk Hams Hall, das in der letzten Wochen die Produktion des dreimillionsten Motors seit Eröffnung im Februar 2001 feiern konnte, wird einen wichtigen Beitrag zum Erfolg der Marke BMW i und auf dem Weg zur nachhaltigen Mobilität leisten. Der neue Dreizylinder-Benziner wird es unserem BMW i8 Plug-In-Hybrid-Sportwagen ermöglichen, neue Standards für dynamische Performance mit Bestwerten bei Effizienz und CO2-Emissionen zu kombinieren.”

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden