Nur in München: Weitere Testfahrer für Elektroauto MINI E gesucht

MINI | 18.04.2012 von 5

Seine Tauglichkeit als Stadtauto hat der MINI E bereits in vielen Tests auf der ganzen Welt unter Beweis gestellt und dabei auch bewiesen, dass die …

Seine Tauglichkeit als Stadtauto hat der MINI E bereits in vielen Tests auf der ganzen Welt unter Beweis gestellt und dabei auch bewiesen, dass die Reichweite von rund 160 Kilometern bei den allermeisten Menschen für eine Nutzung an mehreren Tagen in Folge genügt.

Nun möchte die BMW Group in einem gemeinsam mit der TU München durchgeführten weiteren Versuch herausfinden, ob sich die limitierte Reichweite zwischen den zeitintensiven Ladevorgängen signifikant auf das Fahrverhalten auswirkt. Konkret: Fahren die Fahrer von Elektroautos zurückhaltender, weil sie den nächsten Ladevorgang hinauszögern möchten?

Hinweise auf eine derartige Veränderung des Fahrverhaltens wurden offenbar bei der Auswertung früherer Tests mit dem MINI E gefunden, vermutlich auch bei den Tests des MINI E im direkten Vergleich mit konventionell angetriebenen Autos wie BMW 116i und MINI Cooper.

Unter www.MINI-E.de können sich interessierte Personen noch bis zum 13. Mai 2012 bewerben, die Auswahl der 15 Testfahrer erfolgt dann nach wisenschaftlichen Kriterien. Diese 15 Personen sollen zwischen Juli und Ende November 2012 einen Elektro-MINI zur Verfügung gestellt bekommen und müssen dafür monatlich 400 Euro als Leasing-Rate an BMW überweisen. Voraussetzung ist außerdem das Vorhandensein eines überdachten Stellplatzes zu Hause oder am Arbeitsplatz, damit die Wallbox zum Aufladen des MINI E installiert werden kann.

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden