Video: Das Making Of zur BMW M5 Olympia-Werbung aus Wales

Videos | 26.12.2011 von 4

Vor rund zwei Wochen haben wir über einen Werbeclip aus England berichtet, mit dem BMW sowohl auf den neuen M5 als auch auf das Olympia-Engagement …

Vor rund zwei Wochen haben wir über einen Werbeclip aus England berichtet, mit dem BMW sowohl auf den neuen M5 als auch auf das Olympia-Engagement der BMW Group aufmerksam machen möchte. Zu sehen ist dabei eine weiße M5 Limousine, die am Strand von Wales mit Hilfe von Hinterradantrieb und 560 PS das Logo der Olympischen Spiele in den feuchten Sand zeichnet.

In Zeiten extrem leistungsfähiger Videobearbeitungs-Software wäre es kein größeres Problem gewesen, einen solchen Spot komplett virtuell zu erstellen, aber wie das nun veröffentlichte Making Of zeigt, handelt es sich tatsächlich um echte Aufnahmen.

Am Steuer der Power-Limousine saß mit Wolfgang Weber ein erfahrener Rennfahrer, der seit Jahren am 24 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring teilnimmt und sein fahrerisches Talent auch regelmäßig im Rallye-Sport unter Beweis gestellt hat.

4 responses to “Video: Das Making Of zur BMW M5 Olympia-Werbung aus Wales”

  1. Anonymous says:

    Eins muss man BMW lassen, in der Auswahl der Fahrer haben sie ein gutes Händchen.

  2. Raiz says:

    Sei froh. Audi hat das Problem nicht. Das Ding kann dann eh nicht quer fahren. Also steckt man da nen Azubi rein. 🙂

  3. Anonymous says:

    …”DSG-gearbox”…  Aaaahhh!

    Chris

  4. […] die 560 PS starke Limousine aus Garching auch zum kunstvollen Driften nutzen kann, hat bereits der Olympia-Werbespot von BMW England eindrucksvoll gezeigt. Nun zeigt uns die britische AutoCar, dass sich der V8 Biturbo auch ohne […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden